Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25
  1. #21
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.222

    Standard

    Man kann viel learning by doing machen beim Segeln. Wenn man persönlich ein paar Fähigkeiten mit bringt, strategisch sicher zu sein und spontan gut reagieren und entscheiden zu können.

    Die erste strategische Entscheidung in dieser Sache wär, von dem Revier zu dieser Jahreszeit die Finger zu lassen. Das ist ein wirklich anspruchsvolles Revier. Habe mir auch mit Jahrzehnten Erfahrung öfter bei härter werdendem Wind im Westlichen Kanal in der Naviecke das Hirn zermatert, wie ich mit der Situation am besten fertig werde. Dabei war aber seglerisch alles absolut in trockenen Tüchern - es sind oft banal wirkende Kleinigkeiten, die entscheiden. Und dafür braucht man schlicht Erfahrung.

    Wenn Du zehn Meilen vor dem Hafen stehst - das ist für meinen Begriff "sehr nah" - und die Unwetterwarnung bekommst, kann das noch ein richtig langer Tag werden. Hafenbummeln klappt da meist nicht.

    Mein Tipp: Fahrt erstmal bei hartem Wetter auf dem Ijsselmeer, dann raus in die Wattensee. Fahrt mal bei West 6 und ablaufendem Wasser das Marsdiep raus und Ijmuiden wieder rein. Das sind alles Übungen, die ich zwar keinem Anfänger raten würde, aber für Eure Nummer sind das Basics. Viel Spaß!

    Und dann fahrt ihr frühestens nächstes Jahr im Sommer;-)

    Gruß R.

  2. #22
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.140

    Standard

    Zitat Zitat von flamingo64 Beitrag anzeigen
    …..
    Dann über den "Kanal Du Midi" ins Mittelmeer wechseln.

    ……....

    Der Canal du Midi wird mit 1,6m zulässiger Tauchtiefe beschrieben, hat aber zuverlässig nur 1,4m.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #23
    Registriert seit
    08.05.2017
    Beiträge
    87

    Standard

    Ich kann nur RunTanplan zustimmen. Ihr werdet nach den ersten Schlägen bei etwas mehr Wind die Sache anders einschätzen.
    Aber neugierig bin ich auf jeden Fall. Es wäre schön weiter von Euch zu hören.
    Gruß
    Wolfgang

  4. #24
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.684

    Standard

    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    Ich kann nur RunTanplan zustimmen. Ihr werdet nach den ersten Schlägen bei etwas mehr Wind die Sache anders einschätzen.
    Aber neugierig bin ich auf jeden Fall. Es wäre schön weiter von Euch zu hören.
    Gruß
    Wolfgang
    Aber von einigen newbis selbst hier aus dem forum hat man nix mehr gehòrt,
    nur " lost at sea"
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  5. #25
    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    407

    Standard

    Ich empfehle die Lektüre der BSU Berichte zu Yachtunfällen.
    Dabei ist der Bericht zu "Madame Pele" besonders lesenswert.
    Aber auch die Berichte zu "Taube" oder zu "Pingi" sind der Lektüre wert.

    Wenn man darüber hinaus wissen will, wozu der Nordatlantik im Winter fähig sind, finden sich noch etliche Berichte über schwere Seeunfälle mit Fischereifahrzeugen.

    Es wäre eine gute Idee, den Winter auch zum Absolvieren eines Kurses "Überleben auf See" zu nutzen und auch den SRC zu absolvieren (falls noch nicht erledigt).
    Jan

Ähnliche Themen

  1. Anfänger und Einhand-Segeln geeignet ?
    Von fmwag im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 09:34
  2. Wo kann ein Anfänger ein Segelboot im Winter mieten?
    Von netAction im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 20:32
  3. Segeln Herbstferien, Anfänger mit Kids
    Von haifisch46 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 15:02
  4. Segeln im Winter / Winter im Wasser
    Von Michis im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2001, 20:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •