Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.569

    Standard

    Stimme cr383 zu.

    Als Daumenregel kann man für ca 10 % Unterschied bei rpm etwa 2 ° Steigungsunterschied unterstellen. Sprich wenn deine Maschine bei gleicher Getriebeuntersetzung 1000 rpm höher dreht als deine alte dass sich die Steigung beträchtlich verändert hat (ob es gleich 5 Grad sind glaube ich auch nicht, aber es ist ja nur ne Daumenregell, darum berechnet man sowas ja auch).

    Als Handreichung kannst du, wenn du die Untersetzung des Getriebes/Saildrives kennst, schnell die max Umdrehung des Propellers rechnen. Die sollte im Regelfalls nicht über 13 - 1400 rpm gehen. Ggf hat dein Saildrive in beide Richtungen unterschiedliche Untersetzungen, das würde dann auch das unterschiedliche Verhalten erklären.

    Aber deshalb rechnet man sowas mit einem Programm: EIne simple Berechnugnshilfe findest du hier, da musst du nur deine Daten eintragen: http://www.bootsmotoren.de/Propeller...Schritt-2.html

    Wir haben bei unserer Maschine auch zu Beginn Rumpfgeschwindigkeit bei max Drehzahl kalkuliert (7 kn Fahrt bei 3600 rpm), wir fanden aber die Maschine zu laut und haben die Steigung um 2 ° Grad erhöht, nun laufen wir die 7 kn bei flachem Wasser bei ca 3200 rpm (Delta 10 % = 2 °) .

    Normalerweise hätte dein Motormann dir das beim Motorwechsel aber sagen müssen, das ist doch ein offensichtlicher Fehler.

  2. #12
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.985

    Standard

    Moin Rocket,

    ich hab' mal in meinem Rechner gewühlt und eine alte Propellerkalkulation (Excel-Tabelle) ausgegraben.

    Folgendes habe ich eingegeben:
    Motorleistung (Sole / VP): 17 / 13 PS
    Nenndrehzahl (Sole / VP): 3600 / 2600 UpM
    Anzahl der Wellenlager: 1
    Untersetzung: 2,2:1
    max. Gewicht: 4000 kg
    LWL: 7,32 (24')

    Ergebnis:
    max. Geschwindigkeit (Sole / VP): 6,9 / 6,0 kn
    Abmessungen 2-Blatt Prop (Sole / VP): 14 x 9" / 16 x 12"

    Ob die absoluten Ergebnisse korrekt sind, sollte hier nicht diskutiert werden; bemerkenswert sind jedoch die krass unterschiedlichen Werte für die Propellerabmessungen. Da ist nichts mehr mit "Umdrücken" oder so. Du wirst wohl in einen neuen Propeller investieren müssen. Aber laß' Dir den unbedingt von dritter Seite (s.o.) berechnen.

    Wie auch @Buntesegel erschließt sich mir nicht, warum Dein Mechaniker Dich nicht auf die Problematik der erhöhten Wellendrehzahl hingewiesen hat. Wer Jachtmotoren einbaut muß das wissen.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  3. #13
    Registriert seit
    01.09.2013
    Ort
    Bargteheide
    Alter
    48
    Beiträge
    104

    Standard

    Hallo zusammen,

    danke für die Rückmeldungen und die Propellerberechnung! Leider ist das Boot über den Winter im Wasser, so daß ich den aktuellen Propeller nicht sehen/abnehmen/verändern kann - aber das ist ein Projekt für das Frühjahr, wenn das Unterwasserschiff gekärchert wird.

    Aber ich wollte noch mal eine Rückmeldung zum Drehzahlunterschied vor vs rück geben: der Motormann sagte mir, daß das am Bewuchs liegt, der sich über die Saison angesiedelt hat. Das Verhalten kennt er von anderen Booten auch. Leuchtet mir ein - und beruhigt mich in gewisser Weise auch.

    Viele Grüße,

    Euer Mister Rocket

  4. #14
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.003

    Standard

    Hallo Mister Rocket, der Propeller ist gewöhnlich für die Vorwärtsrichtung optimiert. Rückwärts, also falsche Drehrichtung hat er einen erheblich schlechteren Wirkungsgrad.
    Viele Grüße
    nw

    @grauwal: sic !
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  5. #15
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    1.985

    Standard

    Moin Rocket,

    ist ja noch etwas hin bis zum nächsten Frühjahr - trotzdem eine Überlegung bzw. Frage: wie gut ist denn der alte Saildrive von VP noch in Schuß? Und gäbe es Ersatz mit gleicher(!) Untersetzung, falls der seinen Geist aufgeben sollte? Nicht das Du in einen neuen Prop investierst, der dann wegen eines neuen Saildrives mit anderen Untersetzung dann wieder nicht stimmt. Murphy's Law und so ...
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Volvo Penta D1 (D1-13) kommt nicht auf Nenndrehzahl
    Von Landratte-in-Seenot im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.09.2018, 13:59
  2. VP MD11c kommt nicht auf Drehzahl
    Von Skipperd22 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 14:29
  3. Der DSV kommt nicht in die Puschen.
    Von grauwal im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 21.04.2010, 18:08
  4. 3GM30 kommt nicht über 2400rpm
    Von Pegi im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 22:25
  5. Volvo kommt nicht auf Touren
    Von ustephan im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 11:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •