Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    935

    Standard

    Hallo,

    was soll ich dazu sagen?
    Im Grunde ist deine Auslassung nicht relevant.
    a) ist für dich Physik eine relativ weite Wüste
    b) ist dir dieses Verhalten einer Dehlya nicht geläufig
    c) versuchst du dich an mir liebend gerne hochzuziehen, durch welche Macke auch immer angereizt


    Peter

  2. #12
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    1.976

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    was soll ich dazu sagen?
    Im Grunde ist deine Auslassung nicht relevant.
    a) ist für dich Physik eine relativ weite Wüste
    b) ist dir dieses Verhalten einer Dehlya nicht geläufig
    c) versuchst du dich an mir liebend gerne hochzuziehen, durch welche Macke auch immer angereizt


    Peter
    Was soll den dieser Beitrag? Wem meinst du? Ich bin eventuell nicht so viel Experte, dass ich damit was anfangen kann.

    Der Längstrimm sollte doch nicht nur wegen dem Motor passen, ich denke dass dieser bei jedem Kleinkreuzer auch beim Segeln stimmen muss.
    PS.: Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag

  3. #13
    Registriert seit
    01.07.2010
    Ort
    Unna NRW
    Beiträge
    187

    Standard

    Zitat Zitat von mantaspeed Beitrag anzeigen
    Was soll den dieser Beitrag? Wem meinst du?
    Interessiert mich auch.

    Willy

  4. #14
    Registriert seit
    10.11.2001
    Alter
    53
    Beiträge
    248

    Standard

    Hallo,
    zunächst mal...… unter www.dehlya.de findest du alles zu dem Thema.
    Ich selbst hatte 16 Jahre eine Dehlya 22, ausgestattet mit einem Honda BF 5 Normalschaft. Das hat immer gereicht.
    Ein 8 PS ist am Heck viel zu schwer und hat auch Zuviel Kraft, der hebelt dir früher oder später das Heck bzw. den Motorschlitten kaputt. Bei der Dehlya gilt, je weniger Gewicht am Heck, um so besser. Das Boot hat hinten tendenziell zu wenig Auftrieb.
    Viele Grüsse
    Uli

  5. #15
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    935

    Standard

    Hallo,

    ein Normalschaft ist schon kritisch bis ätzend, wenn das Revier "Welle" kann und die Schraube deshalb leicht in den Luftbereich gerät.


    Peter

  6. #16
    Registriert seit
    12.10.2004
    Beiträge
    1.976

    Standard

    Hi Kleinkreuzerpiloten

    Betreff Gewicht, mein Tohatsu 9,8 PS AB ist ein ALu 2 Zyl Langschaft- Leichtbau (2 Takt) und hat mit Zubehör nur 24,5 Kg, Das hat Heute jeder 4 oder 5 PS Langschaft 4 Takter. Also Gewicht ist nicht wirklich Heckversenkend :-)

    ... und wer einmal in der Flaute vor dem Sturm, am Meer, mit einem 4 oder 5 PS ler, der bei 4 bis 4,5 Knoten auf Vollgas Läuft, ein Paar Stunden in eine Marina oder hinter einer Insel abhauen mußte, der weiß, dass der Motor bei so einer Orgie aus dem letzten Loch pfeift. Wenn dann noch etwas Strömung dagegen steht, dann ist man ohne Reserve nur mehr 2 oder 3 Knoten schnell, wenn überhaupt noch vorwärts unterwegs. Jede Welle bremst dann das Boot stark ab und der Motor geht danach nur zögerlich auf die notwendige Drehzahl. Ich hatte bei so einer Situation mit einem 4 PS Saildrive das Vergnügen, dass bei gegen Welle und Strömung nur mehr 1 bis 1,5 Knoten über Grund rauskam. Nach Stunden Vollgas tauchte der Kurzschafter dann öfter aus und überdrehte, der Kopf wurde mehrmals überspült und zum Glück blieb das Teil nicht stehen. Wer mir dann erklärt 2 PS pro Tonne reicht doch huntert mal, tja der soll das mal versuchen. :-)

    Seit mehreren Jahren habe ich jetzt den 9,8 Psler, der genauso schwer ist wie der 4 PSler, bei ähnlichen schlechten Situationen läuft der Motor nur mehr maximal Halbdrehzahl und hat, wenn es sein muß, auch noch genug Reserven. Mit dem richtigen Trimm wird auch das Heck nicht mehr nach unten gedrückt, sondern der Bug, somit liegt ist das Boot sehr ausgeglichen (waagrecht) im Wasser. Mit 6 bis 6,5 Knoten und dann noch ausreichend Reservemotorkraft kann man dann mit einer angenehmen mittleren Drehzahl auch mehrere Stunden motoren, ohne dass man ständig Angst haben muß die Maschine zu opfern. Durch die vernünftigen Motordrehzahlen wird nicht nur der Motor länger leben, sondern auch der Treibstoffverbrauch gesenkt, bzw. braucht der doppelt so starke Motor nur knapp so viel wie der 4 PSler.

    Also, auch wenn ich wahrscheinlich deswegen verurteilt werde, ist mein Resümee " mindestens 5 PS je Tonne Boot Fahrtgewicht (Mann, Maus und Gepäck) und mindestens Langschafter sollte gerade bei Kleinkreuzern der Sicherheit wegen sein.

    Grüße

    Harry
    PS.: Lieber ein schlechter Segeltag als ein guter Arbeitstag

  7. #17
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    658

    Standard

    5 PS , Langschaft, Schubpropeller.

    Gruß Urowilli

Ähnliche Themen

  1. Für Dehler-Fans: 2 Dehler Biergläser (gebraucht)
    Von Poliziano im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2012, 12:00
  2. Außenborder 5-10 PS
    Von Jojo im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 21:44
  3. Außenborder 5 PS 4T wie neu
    Von JochenK im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 22:33
  4. Außenborder
    Von horwi48 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 21:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •