Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    26.07.2015
    Beiträge
    2

    Standard Sabbatical auf See

    Liebe Forumsmitglieder

    Ich lese schon seit längerem in diesem Forum mit, aber das hier ist mein erster Beitrag.
    Meine Frau und ich (beide um die 50) planen ein Sabbatical auf See zu machen, und zwar in 2 ein halb Jahren. Dann sind unsere Kinder aus dem Haus und wir möchten uns eine Auszeit unter Segeln können. Der Plan ist, dass wir ein Jahr im Mittelmeer verbringen. Diesen Plan möchten wir hier vorstellen und wir hoffen auf eure Kommentare und Tipps.

    Vorerfahrung: Vor 10 Jahren habe ich das Bodensee Patent gemacht und dann für 2 Jahre lang eine kleine Jolle auf dem Bodensee gesegelt. Danach erste Erfahrung auf dem Meer: Eine Woche segeln Elba/Korsika. Dann 2 Wochen Mitsegeln in Kroatien. Das kroatische Küstenpatent gemacht (einen Witz…). Dann 2 Wochen als Skipper selbst gechartert und in Kroatien gesegelt. Anschließend noch eine Woche als Skipper gemeinsam mit einem Freund in Griechenland Nördliche Sporaden gesegelt.

    Der Törn: Geplant ist ein relativ einfacher Törn, ohne Nachtschläge, also segeln in Tagesetappen. Übernachten in Marinas/Häfen oder Buchten Fifty-fifty.

    Boot: Haben wir noch keines, wir denken an ein Boot in der Größe von circa 31 Fuß. Wir möchten für ein älteres Boot circa 10.000€ ausgeben, Diesen Preis sollte dieses danz gut sein und nur mehr Kleinigkeiten zu machen sein. oder wir Investieren 6 bis € 7.000 und Reparieren Die notwendigen Sachen. Bin kein Handwerker, aber handwerklich nicht ungeschickt, das würde ich mir zutrauen. Die Idee ist eventuell auch, ein Boot an der Ostsee zu kaufen, weil dort der Markt groß ist. Erster Plan wäre dann das Boot noch heuer über die Kanäle an das Mittelmeer zu überführen, das wäre dann auch schon Urlaub. Welche scheine würde man dafür brauchen? Im Netz haben wir folgendes Boot gefunden…Als Beispiel:
    https://www.boot24.com/segelboot/seg...s30-motor.html

    Finanzen: Wir möchten versuchen, circa € 2.000 pro Monat zur Verfügung zu haben.

    Kommentare bitte zu: Benötigte Scheine, Törnroute (Winter?), Boot, Finanzen, und was euch sonst noch einfällt.

    Liebe Grüße, kiwanajo

  2. #2
    Registriert seit
    18.02.2004
    Ort
    52°20N / 13°20E
    Alter
    50
    Beiträge
    3.851

    Standard

    Hi,
    ich hab das Thema mal in die allgemeine Diskussion verschoben, da bei Deiner Fragestellung viel mehr allgemeine Fragestellungen sind.
    Gruss Gunnar

    Moderator Yacht-Forum

  3. #3
    Registriert seit
    24.05.2007
    Beiträge
    695

    Standard

    Tach auch!

    Anregung: Seid Ihr Euch sicher, dass die Größe ausreicht für 1Jahr Lebensraum zu zweit???
    Hier geht es nicht um 2 Wochen, wie bei euren bisherigen Törns.
    Bei dem alten Riss fehlt unter Deck viel Volumen, um es als Lebensraum "gemütlich-erträglich" zu nutzen. Es erinnert dann schnell an ein Leben in einer Zelle / Ölsardine.
    Und: Ist das Cockpit zum monatelangen Draußen-Leben (Mittelmeer bei entsprechender Hitze/Sonne) im Cockpit wirklich ausreichend dimensioniert? Ich glaube, da wird m.E. ggf. am völlig falschen Ende gespart, so sehr ich Euch das auch gönne.
    Schaut lieber nach einem Boot ab 36/37 ft.
    Geändert von GrobiXXL (03.01.2019 um 16:08 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    26.07.2015
    Beiträge
    2

    Standard

    Lieber Grobi,

    danke für den Hinweis. Erfahrungen hab ich jetzt mit Booten ab 36 Fuß, belegt mit 6 Personen. Einerseits ist es schon eine Frage der Finanzen, andererseits sind wir - das kann ich aus Erfahrung sagen - eher "genügsam". Haben z.B. die letzten 15 Jahre wochenlange Urlaube in einem selbst umgebauten VW LT35 mit den Kindern verbracht, da ist auch nicht Platz in Hülle und Fülle vorhanden und man muss jeden Raum nutzen. Wir haben auch mal 4 Monate campend im südlichen Afrika verbracht mit den Kids, gelebt in 2 Dachzelten. 31 Fuß sind meiner Meinung nach ein guter Kompromiss zwischen Seegängigkeit, Preis und Raumangebot für 2 Personen. Und jeden Meter mehr muss man auch in einer Marina bezahlen...

    Liebe Grüße Kiwanajo

  5. #5
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.403

    Standard

    Der Hinweis von Grobi ist nicht von der Hand zu weisen.
    Allerdings haben wir Erfahrung mit 31' und haben Zeiträume von 4 Monate 16 Jahre lang lustvoll auf dem Boot gewohnt, sooo eng ist es also nicht.
    Die Kalkulation halte ich aber auch für recht sparsam. Wir haben unser Boot von 1982 für 18 000 € verkauft. Ach wenn es in top-Zustand war habe ich jedes Jahr ca. 50 - 80 Stunden und im Schnitt 2-3 000 €/a investiert bei spartanische Ausrüstung auf guten Niveau (in einigen Jahren deutlich mehr). Bei 10 000 wird die Instandsetzung/Haltung entsprechen aufwendiger und teurer.

    Grundsätzlich kann man Euch nur zuraten. Segelfreunde aus dem Club haben das für mehrere Jahre gemacht, offensichtlich mit viel Spaß: http://www.labellabarca.de/unsere-neue-la-bella-barca/

    Lass Dir raten, aber nicht abraten.

    Viel Erfolg
    Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #6
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.369

    Standard

    sucht euch ein schiff welches schon lange touren gesegelt wurde und einen nicht zu alten motor hat

    sowas... ungefähr, (ich kenne das schiff aber nicht)
    http://www.pinnacleyachtsales.com/westerly/longbow.html

  7. #7
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    146

    Standard

    Also bei der Vorgeschichte denke ich, daß 31" reichen können. Dabei kann ich aus eigener Erfahrung beitragen, daß 31" bei unterschiedlichen Schiffen gerne auch das doppelte Platzangebot bedeuten können. Meine heutige HR312 Bj.89 hat sicher gefühlt mehr als doppelt so viel Platzangebot als meine damalige Webster Elizabethan 30 Bj. 71.
    Die Idee, das Boot von Norden über die Kanäle ans MM zu überführen, würde ich nochmals genau überlegen und durchrechnen. Ich stand vor 3 Jahren auch vor der Frage. Der LKW - Transport von der Schlei nach Ampuriabrava hat mal etwa 3.800.- gekostet. Da hast du auf der Kanalstrecke sicher höhere Verschleiß- und Reisekosten!
    Und klar - ein voll ausgerüstetes Schiff kaufen, mit allem Nützlichen ausgestattet , Segel und Motor sind wichtiger als mancher moderne Schnikschnak! Du wirst staunen, was man im Nachhinein an Kohle versenken kann wenn man in diesem Punkt nicht wirklich die Augen offen hatte.
    Viel Spaß dabei!
    Grüße Volker

  8. #8
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.369

    Standard

    ne HR312 kostet aber >50k, wäre also eher kein vergleichsboot wenn jemand im bereich 7-10.000 sucht

    fals die 10.000 sozusagen der aufwand für "ein jahr schiff haben" sein sollen käme dann evtl ne HR29 in frage die man für 35T kauft und nach dem jahr wieder für 25T anbietet? (eine ohne teak im MM?)

  9. #9
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    627

    Standard

    Für 10 k€ wird man wohl kaum eine 30 ft-Yacht finden, die ohne erhebliche Investitionen für diese Reise geeignet ist.
    Handbreit Jens

  10. #10
    Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    146

    Standard

    Die HR312 sollte natürlich nur dafür herhalten um zu zeigen welche unterschiedlichen Platzangebote in 31" stecken können!!!
    Und klar gebe ich auch Jens recht, daß man in der Regel nur das bekommt, was man bezahlt...aber es gibt immer wieder Schnäppchen. Daher Augen auf, viel unterwegs sein und gucken....
    Grüße Volker

Ähnliche Themen

  1. Suche Blauwasseryacht/Katamaran für Sabbatical
    Von eckipa200 im Forum Yachten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 17:34
  2. Blauwasseryacht für Sabbatical gesucht
    Von eckipa200 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 18:28
  3. Blauwasseryacht für Sabbatical gesucht
    Von eckipa200 im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 18:27
  4. Sabbatical -> Ocean Sailing
    Von Ostseeskipper im Forum Suche Crew
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 17:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •