Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    742

    Standard Heutige Risszeichnungen --Beurteilung unmöglich

    Anhand echter Risszeichnungen lassen sich verschiedene Yachten miteinander vergleichen.
    Man hat genug Parameter, man kann "lesen" welcher Schule das Rumpfdesign folgt. Ob es z. B. ein ausgesprochener Am- Winder, ein Sled, ein Allrounder, ein Lastentrager ist. Man kann lesen ob und wo der Konstrukteur Kompromisse gemacht hat, ob das Schiff einige Features nur aus stylistischen Gründen aufweist, ob das Schiff für, besser in eine Formel gezeichnet wurde, usw. usw.
    Anhand zusätzl. Wettfahrtergebnissen ( gesegelte Zeit) und den jeweiligen Windverhältnissen kann man....
    Mustergültig f. solch Risszeichnungen steht dieses Buch :
    http://chevaliertaglang.blogspot.com...design_17.html

    Und heute ?

    Das Magazin YACHT z. B. verkauft uns soetwas als Risszeichnungen:
    http://www.google.de/search?q=Rissze...HTdiAasQsAQICw

    Zappalot !
    Eine bunte Profilzeichnung samt Draufsicht der Inneneinrichtung ist doch kein Riss !

    Wie soll man mit nur dem Kielsprung die Vor- und Nachteile eines Rumpfdesigns beurteilen ?
    Es wird trotdem gemacht.
    Mit der Profilzeichnung , schön bunt, werden Ähnlichkeiten in Sachen Deckssprung , Freibord, Schwung des Aufbaus zu anderen Schiffen gesehen. Gesehen !
    Zwei ähnlich aussehende Schiffe müssen also ähnliches leisten.
    Tssss....
    Der Mensch is' nu' ma' visuell..
    Je einfacher das Bild , desto besser dessen Beurteilung
    Fehlinterpretationen zuhauf, nicht zuletzt auch anhand der Bilder der segelnden Yacht .
    Für das Magazin YACHT eigentlich gut.
    Bei Nichterfüllung dieser Chimären folgt stantepede eine Debatte über das Warum und Wieso --samt wenig fachlich, sachlich fundierter Erklärungen.
    Man hat ja , ausser Bilderchen ( Styling), auch nix .



    Nachtrag
    Wer da tiefer einsteigen möchte, dem emfehle ich dieses Buch:
    https://www.amazon.de/Das-Lesen-Riss.../dp/B0000BLMCE
    Wer es einfacher , dafür aber historisch anhand v. Beispielen hinterlegt haben möchte , für den ist der Sciarelli wohl das rechte Buch:
    https://www.amazon.de/Yacht-Ihre-Her.../dp/B001YYM2L6
    Geändert von supra (08.01.2019 um 01:12 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.476

    Standard

    Danke für den Hinweis; der Miglitsch hat irgendetwas vom Yeti (man hat davon schon gehört, es aber noch nie gesehen). (Sciarelli kannte ich allerdings noch nicht.) Der Marconi (https://www.amazon.de/Wie-konstruier.../dp/3874120058) ist mir als Schüler in der Bibliothek ab über den Weg gelaufen, ich fand ihn auch ganz brauchbar, ist aber 40 Jahre her.

    Eine erste Einführung kann man wohl auch noch Reine/Lütjen/Muhs (Yachtbau) entnehmen, aber nicht sehr fokussiert.

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    742

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    ......Sciarelli ......

    Das rechte Buch---für dich ein Muss.
    Es ist aus der selben Aera wie der Baader, will heissen genauso schön geschrieben.
    Sciarrelli war selbst Konstrukteur, Italiener , Ästhet
    https://www.zvab.com/buch-suchen/tit...or/sciarrelli/



    Die Neugierde befriedigend :
    http://www.surf-fascination.com/data...nBaader_V7.pdf
    Geändert von supra (10.01.2019 um 15:11 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  4. #4
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    565

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    ..............Und heute ?...………...
    supra, gestern , ja selbst vorgestern (und damit meine ich mindestens die letzten 50 Jahre) war das kein bisschen anders. Ich irre mich ?
    Dann bitte zeig mir eine Ausgabe der "Yacht" der letzten 50 Jahre wo man bei Neuvorstellung einer Serienyacht Risszeichnungen veröffentlichte.

    Bist ein wenig spät dran mit deiner Feststellung .
    Geändert von steuermann (11.01.2019 um 02:14 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    742

    Standard

    Zitat Zitat von steuermann Beitrag anzeigen
    supra, gestern , ja selbst vorgestern (und damit meine ich mindestens die letzten 50 Jahre) war das kein bisschen anders. Ich irre mich ?
    Dann bitte zeig mir eine Ausgabe der "Yacht" der letzten 50 Jahre wo man bei Neuvorstellung einer Serienyacht Risszeichnungen veröffentlichte.

    Bist ein wenig spät dran mit deiner Feststellung .

    Da irrst du.
    Es gab sogar mal eine Rubrik " Die YACHT zeigt Risse"
    Mit diese Rubrik wurde fortgesetzt was unter dem altem Chefredakteur oft gemacht wurde. Immer wenn Grell an Risse v. v.d. Stadt, Herbulot, Miglitsch, Lehfeld usw. rankam, druckte er sie auch.
    Der Leser sollte damals mündig gemacht werden, allumfassend über die neuesten Entwicklungen informiert werden, was ja z. B. mit dem damals neuem Leichtbau in Sperrholz mit dem "Protegée" der YACHT auch vortrefflich gelang. Die YACHT war durch etliche solcher Publikationen der Geburtshelfer v. Lehfelds Zugvogel und des 16er JK.
    Es ist aber leider auch so, dass mit der GFk- Revolution die Konstrukteure die Risse ihrer Auftragsarbeiten nicht mehr herausgaben, sie durften es nicht.
    Nichtdestotrotz kam man bei Regattayachten die anschliessend nicht in den Serienbau gingen noch lange an Risse heran. Auch heute noch , siehe obigen Link.

    Ischa eigentlich auch egal, weil , offensichlich ärgere nur ich mich über diese nichtssagenden Profilzeichnungen.



    Nachtrag
    Da hast du mich jetzt aber auf etwas gebracht !
    Ich habe aus meinem Archiv alte Jahrgangsordner der YACHT geholt, blättere, staune, bin begeistert bis teilweise entgeistert, freue mich...
    Das wird eine lange Nacht.
    Geändert von supra (11.01.2019 um 03:10 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  6. #6
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.242

    Standard

    In diesem Zusammenhang hochinteressant:
    http://www.yachtsportarchiv.de/yacht.htm

    Vielen Dank Yacht, das ist eine wahre Fundgrube.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  7. #7
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    742

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    In diesem Zusammenhang hochinteressant:
    http://www.yachtsportarchiv.de/yacht.htm

    Vielen Dank Yacht, das ist eine wahre Fundgrube.

    Gruß Franz

    Wenn man dann hier

    http://www.fky.org/prestodata/search.php4?mask=them

    "Bootsbauund Konstruktion" und "1958 bis 1981" eingibt,

    findet man ,u. a. , den oben bereits angesprochenen 16er

    http://www.fky.org/prestodata/record...r=1&config=std

    Wirklich eine gute Site.
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  8. #8
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.476

    Standard

    ... schon interessant, WER das war, der sich damals ein S-Boot gebaut hat:-)

  9. #9
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    742

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    ... schon interessant, WER das war, der sich damals ein S-Boot gebaut hat:-)
    Da hast du wahr.
    Aber wer kennt heute noch Streuer ?

    Du wirst alt , ich bin es.
    (Und das bei gleichem Jahrgang, ischa nu auch so , im Alter liegt die Weisheit )

    Die Evolution ist ein Puzzle, dank www.vermag ein jeder ----so er denn will (und fähig )




    Unten angeführte Liste ist unvollständig. Streuer entwarf etliche weitere Evergreens , z. B die Phantoms , einige Biga ..
    https://sailboatdata.com/designer/streuer-heribert
    Geändert von supra (13.01.2019 um 03:44 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  10. #10
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    913

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    Das rechte Buch---für dich ein Muss.
    Es ist aus der selben Aera wie der Baader, will heissen genauso schön geschrieben.
    Sciarrelli war selbst Konstrukteur, Italiener , Ästhet
    https://www.zvab.com/buch-suchen/tit...or/sciarrelli/



    Die Neugierde befriedigend :
    http://www.surf-fascination.com/data...nBaader_V7.pdf
    Hallo,

    das ist schon gut beschrieben, wenn auch sehr langatmig.
    Dazu habe ich eine Frage bezüglich des Lesens eines Risses:

    Wie will man aus einer derartig groben Betrachtung heraus (bspw. S.21,http://www.surf-fascination.com/data...nBaader_V7.pdf) gleichwertige Risse beurteilen können nur aufgrund von ISO-Metrie, wenn das entscheidende Wellenbild fehlt, oder wird im Kopf etwas kausalfrei hinsimuliert?


    Peter

Ähnliche Themen

  1. Aerodynamisch unmöglich ... nach meinem Verständniss !?!?!
    Von Ausgeschiedener Benutzer im Forum Klönschnack
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.03.2014, 00:33
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 21:00
  3. Venedig im Holzpiraten. Unmöglich? Möglich!
    Von HolzpiratG451 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 00:54
  4. Öffentliche Beurteilung fremder beruflicher Arbeit
    Von DuFra im Forum Klönschnack
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 15:41
  5. Aluschiff 11,45m, 9 to, 5mm Blech - technische Beurteilung
    Von TegelerSegler im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 20.04.2009, 13:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •