Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34
  1. #31
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    585

    Standard

    Zitat Zitat von Engel Beitrag anzeigen
    ……….. Ein neues Teak wird dabei geringfügig heller durch die Zinkoxidbeigaben, ein altes Teak behält dann seine z.B. silbrige Farbe. …...
    Märchenstunde ! Habe mir mal das "Technische Merkblatt" zu "Relius Hydro-UV Holzgrund" angesehen. Es heißt da: Vergrautes Holz ist völlig zu entfernen". Engel´s silbrige Farbe ist doch nix anderes als vergrautes Holz, Dann schleift mal schön vor dem Pönen !
    Geändert von steuermann (03.02.2019 um 21:03 Uhr)

  2. #32
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    585

    Standard

    Einfacher als Schleifen Boracol anwenden

  3. #33
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.114

    Standard

    Lesen und verstehen ist nicht immer einfach.

    Willst Du den natürlichen Farbton von Teak, dann muss das vergraute Holz entfernt werden. Dazu bedarf es doch wirklich keiner extra Erklärung oder besonderen Bildung. Ist das Teak neu und hat seine natürliche Farbe, dann musst Du auch nicht schleifen.

    Soll es aber nur versiegelt und hydrophob werden, dann muss das vergraute Holz nicht entfernt werden und das Teakdeck bleibt dann natürlich grau. Nur ohne die Versiegelung und hydrophoben Eigenschaften wird das Teakdeck nach ein paar Jahren je nach Bewitterung bei Nässe schmutzig grauschwarz oder dunkles graubraun was auch jeder der ein Teakdeck hat kennt und wird ohne wenn und aber, von innen heraus verrotten. Wenn Du dann noch Borax verwendest, dann geht das erheblich schneller, denn Borsäure - Borsalz - Borax verhindert jede dauerhafte hydrophobe Konservierung. Wenn ein Konservierung nicht mehr möglich ist, dann lösen sich die Klebeverbindung zum Deck und die Beschichtung in den Fugen. Klingt es dann beim abklopfen noch hohl und Deine Feuchtewerte im Teak bewegen sich dann >60% dann ist das kein Märchen, sondern Dein Teak mutiert dann Richtung Entsorgung.

    Der Hydro Holzgrund ist auch nicht silbrig, sondern sieht aus wie verdünnte Milch und die ist weiß/transparent. Es ist aber möglich den Hydrogrund in Mahagoni, Gabun, Klitischia einzufärben.
    Engel
    Geändert von Engel (03.02.2019 um 23:30 Uhr)

  4. #34
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    585

    Standard

    Engel, keine Sorge, ich verstehe schon. Du erzählst hier wieder eine Story, Relius sagt was anderes !

Ähnliche Themen

  1. Formica mit Flecken
    Von Ausgeschiedener User im Forum Seemannschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.05.2008, 21:23
  2. Flecken in der Kajütverkleidung
    Von Voyage im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 10:58
  3. Schwarze Flecken auf Teakdeck
    Von PortusRattus im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 22:14
  4. Flecken im Segel
    Von Gaviota im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 15:45
  5. Flecken im Segel
    Von Pamina im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.09.2002, 17:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •