Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. #11
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Zitat Zitat von DeepWater Beitrag anzeigen

    .......über die Rumpf-Deck-Verbindung dringt dann Seewasser ein, das in den Bb-Schapps der Pantry bis zu 1 cm hoch steht. Stark betroffen ist das vordere Schapp der hinteren Nass-Zelle und auch die oberen Fächer des Kleiderschranks der Bb-Achter-Kabine bekommen etwas ab. Die Bb-Schapps der Vorschiff-Kabine sind nicht betroffen.



    Handbreit DeepWater
    Zitat Zitat von DeepWater Beitrag anzeigen
    Moin,

    die Theorie mit dem Relingsdurchstieg greift leider nicht, weil die Leckage wesentlich weiter vorne liegen muss. Dieser Rückschluss ist zulässig wegen der betroffenen Bb-Schapps.



    Handbreit, DeepWater

    Mmh, wo denn jetzt ?
    Sind achtere Nasszelle und Schapps nun stark , oder Schapps der Pantryzeile betroffen ?

    Weitere Überlegung:

    Das Wasser nach unten fliesst ist zwar eine Binse, bezieht man jedoch ein dass bei Krängung und evtl. leicht neg. Trimmwinkel das (Schan)Deck im Bereich des Schranks in der Achterkammer und achteren Nasszelle höher liegt als im Bereich der Schapps im Pantrybereich.......
    Das meiste Wasser(1cm) sammelt sich bei permanenter Krängung natürlich an tiefster Stelle --im Pantrybereich.
    Da nun die achteren Schapps ebenfalls Wasser beinhalten, die vorderen jedoch nicht, könnte man rückschliessen dass es von achtern kommt.
    Nur v. achtern, weil, wäre es einzig in der Pantry durchs Deck gekommen, wäre es nicht nur nach achtern, sondern doch auch nach vorn durchgeschwappt ?
    Geändert von supra (23.01.2019 um 19:21 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  2. #12
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    6

    Standard

    Moin,

    natürlich läuft das Wasser letztlich nach achtern, weil das gesamte Deck, bauart bedingt, nach achtern abfällt. Bei Krängung bleibt das Wasser, auch bauart bedingt, an der breitesten Stelle des Schiffes auf dem Laufdeck stehen. Einen Rückschluss auf die ungefähre Stelle des Einbruchs kann man aber ziehen, wenn man das vorderste betroffene Schapp anschaut. (Denn das Wasser fließt bekanntlich ja nicht nach oben.) Auch bei Krängung kann das Wasser nicht soweit nach vorne gelangen, sodass man letztlich davon ausgehen kann, dass das Wasser etwas vorlich des ersten betroffenen Schapps eindringt.

    Handbreit, DeepWater

  3. #13
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Zitat Zitat von DeepWater Beitrag anzeigen
    Moin,

    natürlich läuft das Wasser letztlich nach achtern, weil das gesamte Deck, bauart bedingt, nach achtern abfällt. Bei Krängung bleibt das Wasser, auch bauart bedingt, an der breitesten Stelle des Schiffes auf dem Laufdeck stehen. Einen Rückschluss auf die ungefähre Stelle des Einbruchs kann man aber ziehen, wenn man das vorderste betroffene Schapp anschaut. (Denn das Wasser fließt bekanntlich ja nicht nach oben.) Auch bei Krängung kann das Wasser nicht soweit nach vorne gelangen, sodass man letztlich davon ausgehen kann, dass das Wasser etwas vorlich des ersten betroffenen Schapps eindringt.

    Handbreit, DeepWater

    Ich glaube du hast mein obiges Szenario nicht ganz verstanden.

    Vielleicht wird es anhand der Bilder einer krängenden Rush und der Draufsicht der Inneneinrichtung deines Schiffes deutlich was ich meine :
    https://www.inautia.de/boot-29205122...569998454.html
    Beziehe bei Krängung den leicht negativen Trimmwinkel mit ein (das Schiff "fällt" auf die Leenase ):
    https://www.scansail.de/yachten/char...varia-44-10517

    Ich hole das "Szenario" hier mal her :

    "Das Wasser nach unten fliesst ist zwar eine Binse, bezieht man jedoch ein dass bei Krängung und evtl. leicht neg. Trimmwinkel das (Schan)Deck im Bereich des Schranks in der Achterkammer und achteren Nasszelle höher liegt als im Bereich der Schapps im Pantrybereich.......
    Das meiste Wasser(1cm) sammelt sich bei permanenter Krängung natürlich an tiefster Stelle --im Pantrybereich.
    Da nun die achteren Schapps ebenfalls Wasser beinhalten, die vorderen jedoch nicht, könnte man rückschliessen dass es von achtern kommt.
    Nur v. achtern, weil, wäre es einzig in der Pantry durchs Deck gekommen, wäre es nicht nur nach achtern, sondern doch auch nach vorn durchgeschwappt ?"





    P.S.
    Für was Franzens alte Rush in letzter Zeit nicht alles herhalten muss
    Geändert von supra (23.01.2019 um 20:12 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  4. #14
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    z.Z. Brüssel (Belgium)
    Beiträge
    97

    Standard

    Hallo,

    ich könnte mir vorstellen das es eine Undichtigkeit bei den Püttingen gibt.
    Alternativ gibt es bei diesem Modell ein Problem mit der Rumpfverklebung unter der Holz Reling.
    Diese Problem wurde mir (gleiches Problem...gleiche Seite), bereits als PN zugestellt teile ich gerne bei Interesse.
    Wir können uns auch gerne via Telefon austauschen. Wir haben das gleiche Schiff, gleiches BJ.
    LG
    Chris

  5. #15
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.443

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    ……...
    Das meiste Wasser(1cm) sammelt sich bei permanenter Krängung natürlich an tiefster Stelle ……..(Schan)Deck....

    P.S.
    Für was Franzens alte Rush in letzter Zeit nicht alles herhalten muss
    Das kann ich natürlich so nicht stehen lassen. Die Rush ist eine geniale Konstruktion, da sammelt sich kein Wasser auf dem Schandeck (höchstens unterhalb der aufgeschraubten Fenster und im Mastfußbereich ), weil die Fußreling perforiert ist.

    Wir können weiterhin spekulieren und uns nochmals zehn Möglichkeiten für ein Leck ausdenken, oder die Dose auf die Backe ziehen und sehen was Sache ist, siehe #2

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #16
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Franz,

    ich wäre dir dankbar wenn du mich in Zukunft vollständig, d. h. sinngemäß zitieren würdest.
    Es war nie die Rede davon dass sich Wasser auf dem Schandeck sammelt--auch nicht bei einer Rush.
    Geändert von supra (25.01.2019 um 17:04 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  7. #17
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.443

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    Franz,

    ich wäre dir dankbar wenn du mich in Zukunft vollständig, d. h. sinngemäß zitieren würdest.
    Darauf wirst Du verzichten müssen, in der Hoffnung dass in Zukunft die Ironie erkannt wird.

    Franz
    halber Wind reicht völlig

  8. #18
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Na, ich weiss nicht.
    Du zitierst also bewusst falsch um ironische Beiträge verfassen zu können , die als solche dann nicht erkannt werden ?
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

  9. #19
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    441

    Standard

    Hmm, über die möglichen Undichtheiten einer Jeanneau Rush zu diskutieren mag ja für einen Eigner eines solchen Modells interessant sein, aber hier geht's um eine Bavaria 44, das ist doch etwas Anderes, nicht wahr?
    Ich bin selbst an diesem Thema interessiert, daher würde ich es bevorzugen mich nicht durch irgendwelche OT Posts durchkämpfen zu müssen durch die das eigentliche Thema verschleppt wird.

    Was bei fast allen Modellen dieser Ära ähnlich ist, ist diese Teakleiste durch welche die Relingsfüsse durchgehen. Im Bugbereich kommt man von innen leider nur sehr schwer an die Verschraubungen der Relingsfüße heran, ohne dabei die innere Holzverkleidung umständlich abbauen zu müssen. Vielleicht zahlt es sich aber doch aus diese Arbeit auf sich zu nehmen, schlimmstenfalls kann man es als "Kontrolle" abtun und abhaken, falls dort alles dicht ist.

    Um die Durchführung der Püttinge ein oder auszuschließen, habe ich bei mir kurz unter dem Deck eine Packen Küchenrolle mit einem Kabelbinder festgemacht. Eine besseren Feuchtemesser habe ich bis jetzt nicht gefunden. War bei mir trocken. Bei mir waren es definitiv die Relingsfüße und ja, einst die Spüle

  10. #20
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    956

    Standard

    Zitat Zitat von yippieaye Beitrag anzeigen
    Hmm, über die möglichen Undichtheiten einer Jeanneau Rush zu diskutieren mag ja für einen Eigner eines solchen Modells interessant sein, aber hier geht's um eine Bavaria 44, das ist doch etwas Anderes, nicht wahr?
    :
    Ja, es geht hier nicht um die Rush.
    Ich habe ihr Bild nur verlinkt um das von mir beschriebene Szenario optisch darzustellen,
    eben als Hilfe-- das steht da oben aber auch.







    Ich habe immer öfter den Eindruck dass nicht richtig gelesen wird.
    Ich bin hier deswegen auch raus, ich habe keine Lust alles zwei- , dreimal zu erklâren .



    .
    Geändert von supra (25.01.2019 um 18:00 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

Ähnliche Themen

  1. Spirit 32 Rumpf-Kiel Verbindung
    Von sea++ im Forum Yachten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.03.2015, 08:33
  2. Scheuerleiste, Rumpf-Deck-Verbindung
    Von MatthiasR im Forum Refit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 15:56
  3. Rumpf-Deck-Verbindung an Maxi 84 undicht
    Von maxi846 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 10:48
  4. Riss in der Skeg - Rumpf - Verbindung
    Von Smin im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 20:13
  5. Kiel-Rumpf-Verbindung
    Von gesche im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2005, 20:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •