Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    624

    Standard

    Fahre seit Jahren so eine Prusikschleife auf der Fockschot. Anfangs mal die Stelle markiert. Das Ding ist auf dem ziemlich glatten Mantel der Schot nie verrutscht.

    Auge ist gespleißt. Das ist bei Dyneema keine Aktion. Wurde aus verschiedenen Gründen ein festes Auge, aber der Diamantknoten (auch nicht schwer) am anderen Ende passt genau und alles hält auch ohne Last. Ein variables Auge das man aufziehen kann und sich bei Last zuzieht ist auch nicht schwieriger zu realisieren, mit der richtigen Anleitung sind das zwei extra Schritte.

    Meiner ist überdimensioniert, bei der geringen Menge Tauwerk weder von Kosten noch Gewicht ein Problem.
    Geändert von sagnix (03.02.2019 um 00:01 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    05.03.2014
    Beiträge
    188

    Standard

    eine Rückfrage zur Dimensionierung:

    Wir haben 67qm Genua:

    Genuaschot: 14mm mit ca 6500kN Bruchlast

    Wie gross muss ich denn nund die Dyneema Schot nehmen:
    10mm ( >= 7500 kN) Was bei der Doppelung sehr Dick wird!
    oder reicht auch 8mm oder gar 6mm ( Bruchlast 4000 kN)
    Da aber die Schot komplett doppelt läuft ( siehe Softschäkel) sollte die auch schon ausreichen.
    Oder ????

    Danke für Hilfe
    JR

  3. #13
    Registriert seit
    22.02.2007
    Ort
    zu hause
    Beiträge
    624

    Standard

    Also ich denke Du darfst berücksichtigen, dass der Softschäkel ja gedoppelt ist.

    Ansonsten sind Deine Bruchlasten ja nicht so ganz ohne. Wenn da kein Komma fehlt. Evtl. also überdimensioniert. Macht man ja gerne zB wg. besserem Handling, oder damit es reckarmer wird. Alles beim Schäkel nicht so wichtig.

    (Auch wenn die theoretischen Bruchlasten jetzt bis 10 fache der Arbeitslast darstellen).

    Geraten wird an anderer Stelle, den Softschäkel so zu dimensionieren, dass er gut durchs Auge im Segel passt. Oder dass das Seil aus dem er gefertigt ist dieselbe Bruchlast wie die Schot geteilt durch 1,5 hat.

    Meiner ist überdimensioniert, aber das tut der Sache keinen Abbruch. Sieht etwas klobig aus, hat aber im Gebrauch nie gestört. Hätte gut 2/3 oder 1/2 des Durchmessers sein können und immer noch stark genug.

  4. #14
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.395

    Standard

    Die Kräfte am Schothorn freizumachen ist eine schwierige Aufgabe, zäumen wir das Pfe…die Schot von hinten auf. Ein Beispiel:

    Gehen wir von einer Kraft an der Winschkurbel von 25 daN aus. Das Ratio einer Wisch bezieht sich auf eine 250mm (10“)-Kurbel. Bei einer 40er Winsch kommen da 1000 daN (die Last von einer Tonne) auf.

    Hinzu kommt noch die dynamische Belastung, da würde ich 100% annehmen. Wie bei allen Annahmen kann man darüber trefflich streiten.

    Über den Daumen: Kraft an der Kurbel*Ratio der Wisch*2.

    Nicht die Bruchlast des Tauschäkels ist der begrenzende Faktor sondern die Muckis.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #15
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.355

    Standard

    GW du kannst ne schot in der wende dichtholen mit deinen angesetzten kräften und dann muss sie aber auch die nächste böe aushalten in der du sie ggfls nicht dichter holen könntest, da ist dein sicherheitsfaktor mit 2 evtl. ein bisle klein?

    is aber auch egal, solange hier 1000daN gegen 6500KN im raum stehen... dazwischen liegt immerhin der faktor 650 wie sagnix schon andeutete... vermutlich meint jr1234 wohl auch daN?

  6. #16
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.395

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    …... 1000daN..... 6500KN …... daN?
    [] jaja, das verdammte Genaue, kg, N, kp, PSI,...… (Tippfehler lassen wir durchgehen) Ob Masse, Kraft, Druck - egal, Hauptsache wir wissen was gemeint ist. Mit Dehnungsdiagrammen möchten wir erst recht nicht belästigt werden. Physikalische Größen wie "best Performance", "high tech" und "wird sehr gerne genommen" sind entscheidend. Es muss nur geil aussehen. Und wenn die Dirk aus abgemanteltem Dyneema besteht, weiß jeder dass man es mit einem coolen Regattacreck zu tun hat. Schafe in Wolfspelzen sind gefragt.

    Es ist schick und liegt im Trend mit Matte, Physik und dem zugehörigen Allgemeinwissen nix am Hut zu haben. Das ist was für die Blaumänner, wir kümmern uns um das Große und Ganze. Gefühle und Glauben sind wichtig.[/]

    Sicherheitsfaktor von 2 zu klein? Mag sein, ist schwierig freizumachen, nehmen wir 3. Wenn das nicht reicht tauschen wir Deka in Kilo und gut ist .
    …. oder wir fragen den Schiffsausrüster, der weiß was gut ist.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  7. #17
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo jr1234
    Vielleicht hilft Dir ja der Schmetterlingsknoten weiter.
    Siehe hier: https://m.youtube.com/watch?v=MiX_7coztxo
    Er ist von allen Seiten belastbar und in Verbindung mit einem Softschäkel genau das was Du suchst.

Ähnliche Themen

  1. Suche Suche: Autohelm ST50 Wind Anzeige (auch defekt)
    Von ruhrpottsegler im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 17:58

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •