Hallo zusammen

Mein "neues-altes" 8m-GFK Boot ist von 1971 und hat noch den original Gelcoat. Am Rumpf ist er noch wunderbar und sieht gut aus, das Deck ist aber stellenweise schon ziemlich fertig. Auf dem Vorschiff noch grösstenteils ok, aber achtern ist der Gelcoat ausgekreidet und hat teilweise Löcher, weil er weggebröckelt ist. Ich tue ein paar Bilder von den schlimmsten Stellen rein.
DSC02746.jpg
DSC02753.jpg
DSC02748.jpg
Ausserdem gibt es Haarisse an den Relingsstützen.
DSC02758.jpg

Ich vermute, dass Lackieren die beste Variante wäre. Zuerst alle Decksbeschläge weg, und die Wabenstruktur komplett wegschleifen. Spachteln mit International Watertite, dann Grundierung mit Interprotect, gefolgt von Perfection Undercoat und am Ende International Perfection.

Habt ihr Erfahrungen mit der Ergiebigkeit der Produkte? Verstehe ich das richtig, dass sich die Ergiebigkeit auf eine Schicht bezieht? Schlucken alle Schichten gleich viel Material oder frisst die erste Schicht tendenziell etwas mehr? Wieviele Schichten habt ihr bei euren Booten effektiv so machen müssen?

Ich habe gelesen, dass man bei schadhaftem Gelcoat lieber noch 3 Schichten Interprotect unter den Undercoat machen soll. Das kommt mir doch alles recht viel vor - da brauche ich allein 7 Liter Interprotect?! Watertite, 3 Schichten Interprotect, 2 Schichten Undercoat, 3 Schichten Perfection... Wenn meine Berechnungen (bei 20 qm Deck plus ein bisschen Puffer) stimmen, komme ich da schnell auf 900 Euro für das Material.

Ich will natürlich auch nicht am falschen Ort sparen, wenn man sich schon die ganze Mühe macht.

Mein Plan B wäre: Löcher im Gelcoat ausdremeln, mit Gelcoat Repair Kit zuspachteln und polieren. Sicher keine Lösung für immer... Irgendwann komme ich sicher nicht ums Lackieren rum.

Was meint ihr? Freue mich über eure Tipps!

LG Marie