Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    819

    Standard Bihan 6.50 , der Modernere 15er Jollenkreuzer

    Ja , kucken wir uns ersteinmal ein(1) Lastenheft eines 15er Jollenkreuzers an um den Vergleich der beiden Boote zu verstehen.

    Ein 15er JK ist vom Grundkonzept her eine größere Jolle mit Dach, sprich Kajüte. Man hat 2 bis max. 4 Kojen, eine lütscheste Pantry. Es ist ein kleiner Daytripper mit Übernachtungsmöglichkeit. Das Boot ist schnell, agil, es macht Spaß es zu segeln.
    Das Boot ist natürlich flachgehend , es ist gut zu trailern. Der Mast lässt sich einfachst legen, was z. B. f. Berliner Gewässer wichtig ist.
    Soweit das Grundkonzept , das ursprüngliche Lastenheft.

    Nun decken heutige Sportsboats diese Anforderungen auch ab , übererfüllen es gar.
    Hier ligt die Krux.
    Diese Sportsboats sind zwar racey, schneller, sie sind aber auch segeltechnisch anspruchsvoller.
    Allermeist brauchen sie mehr aktive Crewmitglieder, weil sie eben übertakelt sind.
    Die Komplexität des Regattariggs kommt obendrauf, was nun wiirklich über das Lastenheft eines 15er Daytrippers/shorthanded Weekenders hinausschießt.

    Zurück z. 15er ist aber auch keine Lösung. Die 15er Racer sind hochkomplex, massigst Trimmstrippen im Cockpit u. der Kajüte. Innen bieten sie ausser Alibikojen garnix.
    Die moderaten alten 15er Racer sind zwar komfortabler , aber eben alt, kommen nicht richtig in Tritt. Gleiten geht mit diesen Booten kaum bis garnicht.

    Seit rd. zwei Jahren nun gibt es die Bihan 6.50 , hier ersteinmal einige Bilder und Daten:

    http://www.finot-conq.com/en/content/bihan-650

    Sie kommt dem oben dargelegtem , ursprünglichem Lastenheft des 15ers recht nahe.
    Sie ist , wenn man so will, ein gepimpter 15er.
    --sie hat mehr Segelfläche bei geringem Gewicht
    --sie hat eine Selbstwendefock f. Einhand - Daytripps ( Mama und kleine Kinder lümmeln, derweil Papa genusssegelt)
    --sie hat einen Bugspriet f. raume Gennackerschüsse
    --sie hat f. Gleitfahrt von Conq das rechte Unterwasserschiff bekommen.
    --sie hat ein leicht v. Hand zu legendes Gaffelrigg ( die Kohlespieren wiegen nicht viel)
    --sie hat vier Kojen und Pantryblock
    -- sie hat ein Ballastschwert mit 150kg Blei in der Sohle ( ganz unten)
    Zum Gaffelrigg, d. h. dessen Performance , könnte ich jetzt noch einiges schreiben.
    Will ich aber nicht. Nur soviel, diese moderne Version braucht sich nicht hinter üblichen Riggs verstecken.

    Ich finde die Bihan 6.50 ist ein cleveres Boot das mehr Aufmerksamkeit verdient.



    Wer es nun noch etwas komfortabler, quasi einen nach obigem Muster gepimpten 20er haben möchte ( auch wenn es ein geschrumpfter 30er Racer ist, aber ich schreibe hier ja vom Lastenheft ausgehend) der kucke sich dieses in Hamburg entwickelte Boot an, JK 28 :
    http://www.jk28.org/konzept.html


    Imteressant ist das die beiden Boote nahezu zeitgleich erschienen. Man hat da in Frankreich und Deutschland diese Marktlücke, dies Nische gleichzeitig (wieder) entdeckt. Das Lastenheft der beiden Boote ist nahezu gleich---genussvolles , simples , flottes bis sportliches Segeln und einfachster Cruisingcomfort. Back to the roots -- siehe oben. Mit Kuchenbude exzellentes, mehrwöchiges Wandersegeln.



    Nachtrag
    Viel klappern hilft viel. Aber , ich musste bei der Beschreibung der Aufholmimik des 28JK lachen.
    Ich zitiere aus der HP:
    " Auch die Aufholmechanik für das 225kg-Ballastschwert ist eine Neuentwicklung. Die Hebelverhältnisse erfordern eine aufholende Kraft von 700 kg. Sie wird erzeugt aus der Kombination einer 1:2 Talje mit 1:10 Magic Wheel und einem Crewmitglied, das beherzt am Schwerthochholer zieht"
    Ja nu' dat Ding, dieses "Magic Wheel" samt Klappläufer gibt es in JK mind. schon 80 Jahre. Eben weil es auf einer Welle sitzt und wirkt nennt man es Wellrad.
    O. K. , O.K. " Magic Wheel" klingt innovativ.
    Geändert von supra (06.02.2019 um 00:27 Uhr)
    Genialer Dilletant, Anna Lüses Bruder
    Schabowski: " ...sofort, unverzüglich. "
    Bob Ross kucken !

Ähnliche Themen

  1. Fock für 15er Jollenkreuzer
    Von sphinx im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 21:26
  2. 15er Jollenkreuzer zu verkaufen
    Von Jokisch im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.10.2005, 14:56
  3. 15er Jollenkreuzer
    Von Boddenblitz im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.08.2005, 15:20
  4. 15er-Jollenkreuzer
    Von sailsman im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.2005, 19:40
  5. 15er Jollenkreuzer
    Von Hesperos im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2005, 17:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •