Ich überlege, für meine letztes Jahr gekaufte RM 1200 eine neue Genua zu kaufen und brauche noch etwas Beratung. Mit diversen Segelmachern habe ich bereits gesprochen, jeder erzählt mir etwas anderes (und jeder hat natürlich selbst die tollsten Materialien und Schnitte)

Kurz zur vorhandenen Ausstattung:
Das Boot hat standardmäßig eine Kutterbesegelung, ich habe also zwei Vorsegel: eine Rollgenua mit ca. 46qm und dahinter eine Rollfock (heißt in Frankreich Trinquette) mit ca. 24qm. Vorteil: die Genua wird NUR komplett ausgerollt und bis ca. 18 Knoten gefahren. Danach wird sie komplett eingerollt und auf die kleinere Trinquette gewechselt. Das heißt, ich habe keine Probleme mit einem schlechtem Segelstand bei einer halb ausgerollten Rollgenua, und kann mir auch alle Zusatzaccessoires (Schaumstreifen, Latten) dafür sparen.

Zusätzlich habe ich für Leichtwind einen tollen Code-0 (78qm), einen Gennaker (118qm) und einen Spinnaker (140qm). Ist also alles da, was ich bei leichten Winden von 50° bis 180° so brauche.

Genua, Trinquette und Großsegel sind von Incidences (toller Segelmacher in Frankreich!), 2010 aus Hydranet gefertigt und haben beim Ersteigner ca. 25-30.000 sm runter. Sie sehen eigentlich noch sehr gut aus (das Material ist wirklich extrem lange haltbar), aber das Profil ist natürlich nicht mehr perfekt. Vor allem die Höhe am Wind ist unbefriedigend.

Ich will im August für 12-14 Monate eine Atlantikrunde starten, also einmal runter Richtung Kanaren, dann über die Kapverden in die Karibik, 5-6 Monate dort segeln und dann über die Azoren zurück.

Meine Überlegung ist jetzt, vor dieser Reise noch die Genua zu erneuern, vor allem um auch auf Am-Wind-Kursen etwas besser unterwegs zu sein. Nur für eine Weltumsegelung auf der Passatwindroute würde das Segel auch noch locker weitere 20.000sm halten ...

Jetzt zu meinen konkreten Überlegungen:
- Hydranet ist krass teuer. Neue Genua in Frankreich (Incidences oder DeltaVoiles) kostet ca. 6.000,- bis 6.500,- €. Das Material hält zwar lange, auch das Profil steht länger als bei Dacron, ist aber irgendwann doch nicht mehr optimal.
- UK Tapedrive (X-Drive Silver oder Endure) habe ich ein Angebot eingeholt (hat mir ein anderer RM-Segler empfohlen), da liegt der Preis ca. 1.000,- € drunter. Ich habe aber nur einseitig Taft; auf der zweiten Seite nur im überlappenden Bereich. Ich denke, das hier das Profil deutlich länger als beim Hydranet halten sollte, das Segel aber nach 5-6 Jahren (oder 10-15.000sm) auch hin sein dürfte. Das werde ich voraussichtlich in den kommenden 18 Monaten locker runtersegeln. Dafür habe ich ein perfektes Segel für ein Jahr am Wind.
- OneSails, NorthSails mit hochwertigeren Segeln lande ich eher bei 8-10k, das will ich nicht ausgeben. Regatten will ich keine Segeln, aber ich bin gerne schnell und sportlich unterwegs.

Mir ist schon klar, daß Laminat usw. deutlich besser steht, aber ich tue mich ziemlich schwer damit, was genau ich jetzt bei meinem Törnplan auswählen soll.

Was habt Ihr noch für Empfehlungen?