Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard TWS 6kn--Boatspeed 30kn

    Es gibt diesen SailGP, britische, japanische, chinesische, amerikanische und französische Crews segeln da vor Marseille, Sydney, San Francisco , New York und Cowes um die Wendemarken.
    Eigentlich fliegen sie, handelt es sich bei den Schiffen doch um F 50. , High-end Foiler.
    Nun hat dieses rührige Unternehmen einige Daten ( Messungen) zur Performance ihrer Vehikel veröffentlicht.
    Die Biester knacken ab 6Kn TWS die 30 Knotenmarke, airborne sind sie meist ab 15kn BS
    Chapeau !
    Hier ein Link zu den Daten :
    https://www.catsailingnews.com/2019/...true-wind.html

    Der SailGP :
    https://sailgp.com/

  2. #2
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.463

    Standard

    dargestellt werden einzelne messpunkte, aber es könnte sein dass z.B. beim einfahren in ein relatives windloch der BS noch kurz hoch ist der TWS aber schon tief, also ein punkt dargestellt wird der letztendlich gar nicht zueinander gehört, also bei gleichmässigem wind gar nicht erreichbar wäre

    insofern sind auch hier eher die mittelpunkte der vielen messungen massgeblich

    also hier wohl sowas wie ~ BS 20kn bei TWS 8kn... das ist immerhin bis 2,5fache windgeschwindigkeit als bootsspeed

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    ..... aber es könnte sein dass z.B. beim einfahren in ein relatives windloch der BS noch kurz hoch ist...

    insofern ....die mittelpunkte ......massgeblich

    also hier wohl sowas wie ........

    Spekulationen die relativieren sind ebenso schlimm wie auf Spekulationen beruhende Korrekturen--siehe oben.

    Gibt es über die Messmethoden keine Angaben, nimmt man die Daten ersteinmal hin.
    Ersteinmal.
    " Weiche Daten" taugen weder zur Interpretation, noch zur Spekulation--siehe oben.
    Man schweigt fein still bis man , ja, bis man mehr , vielmehr ausreichend Info hat.


    2,5 fachen TWS schafft fast jeder Cruiser/Racer Multi,
    die F50 sind ein anderes Kaliber.
    Anders ausgedrückt:
    Der Hammer hängt nicht dort wo du , deine Spekulationen unterstützend, die meisten Punkte siehst. https://www.catsailingnews.com/2019/...true-wind.html
    Ein " Speedclaim" ist übrigens immer ein Extrem. Von AC- Schiffen sind 4,5facher TWS bekannt, die Messwerte der F50 sind also plausibel.
    SailGP hat keinen Claim gestellt, sie haben Daten/Messergebnisse zur Verfügung gestellt um das Potenzial ihrer Schiffe aufzuzeigen, um herauszustellen dass die Wettfahrten auch schon bei Minderwind schnell, d. h. spannend , aufregend sind.
    Geändert von supra (11.03.2019 um 23:22 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    113

    Standard

    "2,5 fachen TWS schafft fast jeder Cruiser/Racer Multi"

    na, das wage ich zu bezweifeln...

  5. #5
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    481

    Standard

    wenn du das Cruiser weglässt vielleicht.
    Aber zuwas brauch i des?
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  6. #6
    Registriert seit
    05.11.2007
    Beiträge
    9

    Standard

    Da sehe ich wie Haribo. Die wenigen einsamen Messpunkte bei >30 kn überzeugen mich auch nicht.
    Denn auch bei 8 und erst recht bei 10 kn TWS werden es kaum mehr.
    Falls die 30 kn bei 6 kn TWS erreichbar wären - wie auch immer, müssten diese doch bei 8 und erst recht bei 10 kn TWS über einen längeren Zeitraum zu halten sein (Anlauf fürs Windloch!) und nicht nur ganz ausnahmsweise.
    Und dann so viele Messwerte bei <10 kn BS auch bei >6, sogar noch bei 12 … 14 kn TWS. Alles Manöver?

  7. #7
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.463

    Standard

    eine frage wäre auch in welcher höhe überm wasser sie die daten messen, richtung vermutlich doch mit der windfahne vorne ca. 1m vor und über dem unteren anschlag der fock? messen sie dort auch die windstärke?
    https://forum.yacht.de/showthread.php?94010-mein-Auswanderungsversuch/page100

  8. #8
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Es kann nicht sein, was nicht sein darf.

    Es darf nicht sein, weil es über den eigenen Horizont, die eigenen Erfahrungen, weit hinausgeht.

    Wer hat schonmal einen Multi Cruiser/Racer mit Drifter/Screacher/Code0 , oder A1, vor dem Wind gekreuzt, den AWA für max. VMG "gebogen", eigenen Wind gemacht ?
    Wie und warum das geht, bzw. wie man unter welchen Verhältnissen dahinkommt ist einen eigenen Thread wert.
    Aber, für wen ?
    Für Mono- und verrentete Exsegler ( siehe oben) sicher nicht.




    .
    Geändert von supra (15.03.2019 um 20:11 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    412

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    2,5 fachen TWS schafft fast jeder Cruiser/Racer Multi
    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    Es darf nicht sein, weil es über den eigenen Horizont, die eigenen Erfahrungen, weit hinausgeht.
    Es darf nicht sein, was es nicht gibt.

    In der neuesten Ausgabe der YACHT ist ein Test des Outremer 51, der schafft auch raumschots mit Gennaker nicht einmal die einfache Windgeschwindigkeit.

  10. #10
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.208

    Standard

    Zitat Zitat von 9999 Beitrag anzeigen
    Es darf nicht sein, was es nicht gibt.

    In der neuesten Ausgabe der YACHT ist ein Test des Outremer 51, der schafft auch raumschots mit Gennaker nicht einmal die einfache Windgeschwindigkeit.
    Menno,

    wie langweilig.


    Peter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •