Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. #21
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nichts.

    Aber deine Frage ist auch falsch gestellt, die betrifft gar nicht die Logik eines Hauptschalters:
    Was haben (Haupt-, BatterieUm-, Anlasser-, ...) Schalter generell für einen Sinn, damit sie sabotiert bzw. umgangen werden?

    Ich vermute stark die Tendenz, dass ein Batteriemonitor zwar wenig Sinn aber dafür mehr her macht.


    Peter
    Moin,

    Peter, ich habe akzeptiert, daß Du von einem Akkukontroller nicht viel hältst. Ich persönlich sehe das anderes und finde, wir sollten es dabei belassen.

    Zweifelsohne hast Du recht, wenn Trennschalter durch direktes Anklemmen von Leitungen am Akku umgangen werden. Damit wird deren eigentlicher Sinn, nämlich im Notfall (Kurzschluß!) die sofortige und totale Trennung vom Netz wenigstens zum Teil ad absurdum geführt. So etwas ist nur akzeptabel, wenn es wirklich nicht anders geht und Leitungen direkt am Akku entsprechend abgesichert werden.

    Letzteres habe ich bei mir an Bord zwar gemacht, werde aber jetzt mal bei jedem direkten Anschluß ergründen, ob der wirklich zwingend ist.

    Da die (dicke!) Leitung zum Anlasser wegen des hohen Stoms meines Wissens mit nicht abgesichert werden kann, ist ein Trennschalter meines Erachten hier absolute Pflicht: lieber die Diodenplatte bzw. den Regler der Lima riskieren, als einen Brand. Meiner Besatzung habe ich eingeschärft, daß bei einem plötzlichen unerwarteten "Blackout" sofort die beide Trennschalter von Motor- und Bordnetz zu betätigen sind. War glücklicherweise noch nie notwendig.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  2. #22
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Hallo,

    es gibt aber auch irgendwo im Heuhaufen der Argumente ein winziges Plus für den Batteriemonitor.
    Mir fällt das Einzelargument unter den vielen unnötigen Hoffnungen aber im Moment nicht ein.

    Es gibt Hochstromsicherungen, die man direkt auf die Batteriepole poppen kann, ich habe die nicht.
    Meine Anlasserleitungen sind stattdessen gut gepflegt und untereinander getrennt voneinander verlegt.
    http://www.svb.de/de/mrbf-sicherung-...m8-bolzen.html

    Die Nachrüstung der Sicherung wäre sofort fällig, wenn Plus- und Minusleitung des Anlassers sich berühren bzw. kreuzen.
    Die restlichen dünnen Leitungen am Motor sind Sicherung genug. Die brennen weg und gut ist das.


    Peter

  3. #23
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Hallo,

    so als Anhaltspunkt, was man als Anlasserleitung wählen kann:
    http://www.lappkabel.de/produkte/onl...eu-183-kv.html
    Das bekommt man sicherlich bei aktiven Elektroinstallateuren.


    Peter

  4. #24
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    ....
    Die Nachrüstung der Sicherung wäre sofort fällig, wenn Plus- und Minusleitung des Anlassers sich berühren bzw. kreuzen.
    ....
    Moin,

    so etwas hab' ich noch nicht gesehen. Die Minusleitung meiner Maschine geht von einem Fundamentbolzen direkt zum Starterakku. Die Plusleitung zum Anlasser ist davon zwar räumlich getrennt, das verhindert aber leider(!) nicht die Möglichkeit eines Kurzschlusses via Motormasse.

    Mir ist ein solcher Fall bekannt. Ursache war eine überhitzte Maschine, wodurch die Isolierung der Plusleitung wegschmorte und es in der Folge zu einem Kurzschluß kam. Der Trennschalter hat damals Schlimmeres verhindert. Kann man natürlich auch mit einer Hochstromsicherung erreichen. Ansichtssache.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  5. #25
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Hallo,

    noch nie erlebt liegt sicherlich daran, dass das Boot nie im Batteriekasten verbastelt wurde.

    In der Tat ist der Anschluß am Starter sehr beachtenswert.
    Abgewinkelte Kabelschuhe und Edelstahl Leitungsschellen mit Isoliereinlage helfen die Ltg möglichst auf Abstand zu halten.


    Peter

  6. #26
    Registriert seit
    25.04.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo

    ich würde Sie einfach abklemmen im Winter und gut ist :-) Problem behoben :-)

    (Werbelink enfernt... Gewerbliche Werbung ist nicht gestattet)
    Geändert von segelgunnar (25.04.2019 um 20:50 Uhr) Grund: Werbelink entfernt.

Ähnliche Themen

  1. Ruhestrom Northstar Explorer 725 / Simrad RS25 sehr hoch
    Von Südwind67 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2012, 17:00
  2. Batteriemanager DCC4000
    Von TurTur im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 14:17
  3. Batteriemanager BKK
    Von kiko im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 18:57
  4. Welcher Batteriemanager?
    Von Grigoris im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.04.2008, 21:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •