Ich habe ein blödes Problem:
auf dem Teak-Deck (Stab-Teak, mit Skikaflex)) über der Backkiste ist der Fuß einer Binimi verschraubt, so unglücklich, das eine zu lange Schraube durch das Teak-Deck, den Gelcoat und das Laminat bis in die Backs Kiste geht. Wenn auch nur sehr klein, das Wasser finden immer einen Weg. Leider scheint mein Teak-Deck auch noch nicht das beste zu sein….hier spreche ich auf die Verlegung, vielleicht auch die Qualität an. Es wurde vor 5 Jahren in der Türkei gefertigt, dann war das Schiff 3 Jahre in einer Halle gelagert, so dass die Schäden erst jetzt zum Vorschein treten.
Also es befindet sich Wasser unter dem Deck…, ja, ich weiß, eine Profi Lösung wäre, das Deck entfernen und das Loch korrekt von oben und unten schließen…
Ich habe mich versucht und von oben einen 2K Harz in das Loch zu bekommen, das Zeug war so viskose, das ich die Kunststoffspritze dabei durchgebrochen habe, ich habe so gut wie nichts hineinbekommen.
Von unten habe ich es mit einem 2k Epoxid Matten Material versucht…. Leider auch vergeblich… ich habe die Matte scheinbar neben das Loch geklebt…ist auch nicht einfach wenn man in so einer Backs Kiste zu liegen kommet und fast nicht sehen kann…
Das glückliche Wasser findet immer noch seinen Weg in die Freiheit der Backs Kiste, meine Frustrate steigt und nächste Woche soll das Boot endlich ins Wasser….
Hat vielleicht jemand von Euch eine Idee oder einen „kleine“ Lösung, so dass ich nicht gleich das Teak-Deck auseinander reißen muss.
LG und im Voraus Danke für mögliche Lösungsansätze und Eure Hilfe…
Chris