Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    3

    Standard Antifouling Verankerung - Wer hat Erfahrungen damit gemacht?

    Hallo zusammen,

    Wer hat Erfahrungen mit der Verarbeitung des Spezialprimers für die Verankerung rissiger Antifoulingschichten von Yachtcare gemacht?

    Die Antifouling-Verankerung ist nach Herstellerbeschreibung ein 2-komponentiger Additionsprimer. Er kann per Rolle auf ein vorhandenes selbstpolierendes oder Hart-Antifouling aufgebracht werden und dient zur Bindung von alten und z. B. rissigen Antifoulingschichten. Spezielle Inhaltstoffe lösen die oberen Schichten vom alten Antifouling an und dringen in diese ein. Nach der Trocknung ist eine neue Oberfläche entstanden, die mit der alten Antifoulingschicht eine Verbindung eingegangen ist.

    Wird innerhalb des Überstreichintervalls lt. Technischen Merkblatt die 1-komponentige Chlorkautschukgrundierung Antifouling Primer aufgebracht, braucht vorher die neue Oberfläche nicht angeschliffen werden. Danach würde ich ein selbstpolierendes Antifouling aufbringen.

    Vor Arbeitsbeginn werde ich die losen Teile des alten Antifoulings mit einem Spachtel entfernen und die Oberfläche glätten. Sollten nach dem Aufbringen der Antifouling Verankerung noch Unebenheiten sichtbar sein, werde ich vor dem Aufrollen des Antifouling Primers diese wegschleifen.

    Eine weitere bestehende Option ist bei meinem Unterwasserschiff nicht notwendig: Mein Unterwasserschiff mit VC17 Offshore (Hartantifouling im Gegensatz zu VC17m) ist noch intakt. Deshalb werde ich vor dem Antifouling Primer keinen 2-komponentigen Epoxidspachtel aufspachteln oder den 2-komponentigen High Build Epoxy Filler mit einer spezielle Nylon-Rolle aufrollen müssen.

    Auf Dünnschichtantifouling kann die Antifouling Verankerung nicht aufgetragen werden.
    Geändert von Robert S. (01.05.2019 um 09:45 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.105

    Standard

    Also da beschreibt die Werbung der Voss-Chemie nichts anderes, was bei den Primern von Hempel-Jotun-Tenax-Nippon-BAS usw. für Antifouling Standard ist. Bei Erstanwendungen oder bei unbekannten Antifoulings die überschichtet werden, ist ein Haft-Versiegelungsgrund erforderlich, der z.B. alte Antifoulingschichten aufweicht z.B. mit dem Lösungsmittel Xylol, Nitro, Aceton usw. und sich dann mit dem Antifouling verbindet. Wenn aber einer glaubt, er kann damit einen losen Untergrund damit verfestigen mit einfach darüber streichen, der bekommt eine Arbeitsbeschaffung, da sich der 2 K. Primer nicht mehr so einfach beseitigen lässt und eine nachträgliche Verfestigung des Untergrund nicht möglich ist. In den technischen Merkblättern wird auch extra darauf hingewiesen, was "lose" ist muss vorher beseitigt werden, sonst klebt es auf der Rolle. Wird ein Antifouling "rissig" auf Grund von Schrumpfung und Quellen, dann kommt es in der Regel nicht zu Abplatzungen und kann mit dem gleichen Antifouling oder bei einen Produktwechsel mit einen Primer überschichtet werden. Des weiteren muss ein Primer mit dem Antifouling kompatibel sein, sonst wird das nur eine Dauerbaustelle.

    Engel

Ähnliche Themen

  1. Wer hat Erfahrungen gemacht mit Antifouling für Stahlsegelschiff im Mittelmeer?
    Von pomer im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 11:24
  2. Wer war auf Langfahrt und hat folgende Erfahrungen gemacht?
    Von logo im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2013, 14:15
  3. Bodenbrett Verankerung
    Von yapulka im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 04:17
  4. Wer hat Erfahrungen mit "SAILAWAY" in Kiel gemacht?
    Von Fortunus2000 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 08:29
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 20:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •