Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. #1
    Registriert seit
    18.04.2010
    Ort
    Im Süden ....
    Beiträge
    8

    Standard PC oder Notebook Navigation mit Navionics Seekarten

    Liebes Yacht-Forum,

    ich plante mit der Win10-PC-App von Navionics eine Art Back-up Navigation zum Charter-Plotter einzurichten.
    Nun ist diese seit Dez 2018 eingestellt ! Ios/Android bleibt übrig.

    Nun ist die Frage: wer hat Erfahrung mit einer PC-Software zur Navigation auf Basis von Navionics Karten?
    Der Markt ist unübersichtlich, was Navionics zeigt ist oft out-dated bzw wäre funktional, kommt aber leider mit einem sehr hohen Preis.
    z.B. Digital Yacht und TimeZero, letztes mit ca. 605€ mit Karten.

    Ziel ist zuverlässig die Verarbeitung von nicht wirklich viel:
    - Position, Kurslinie, Wegpunkte/Distanzplanung...
    - Anzeige von Cog, Sog

    Freu mich auf Feedback.

    Viele Gruesse

  2. #2
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    94

    Standard

    Fugawi marine war mal eine gute Alternative. Leider ist das Produkt nach Auslagerung der Entwicklung inzwischen eingestellt worden. Grund waren wohl die vielen SW- Fehler der letzten Version.
    Ein weiteres günstiges Programm ist Tiki:
    http://www.tiki-navigator.com/English/default.htm
    Die Kartendaten werden einmal eingelesen und auf dem PC gespeichert.
    Für die Planung ist dieses Programm etwas gewöhnungsbedürftiger als Fugawi..
    Das Programm kann kostenfrei getestet werden.
    Viel Spass beim Suchen und Testen

  3. #3
    Registriert seit
    11.11.2013
    Beiträge
    38

    Standard

    PC Plotter nutzt die vorhandenen Navionics Karten Deines Plotters (legal). Viele Funktionen. In der Bedienung sehr anpassbar. Ich hab es auch einem Convertible im Einsatz und die Anwendungs Bedienelemente passen sich an ob ich den Laptop als Laptop oder als Tablet verwende.

    http://www.pcplotter.com/

  4. #4
    Registriert seit
    19.10.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo,
    es gibt weiterhin Navionics Lösungen
    - mit dem Windows PC
    - mit Android bzw Apple App
    und natürlich mit vorhandenen Kartenplottern
    Die ersten beiden sind kostenlos/bzw. für kleines Geld realisierbar

    Am Besten einmal folgenden Beitrag aufrufen, da wird alles ausführlich dargestellt:



    https://www.fischfindertest.de/echol...-das-wirklich/

  5. #5
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    871

    Standard

    Zitat Zitat von Palstek-DerAlte Beitrag anzeigen
    Liebes Yacht-Forum,

    ich plante mit der Win10-PC-App von Navionics eine Art Back-up Navigation zum Charter-Plotter einzurichten.
    Nun ist diese seit Dez 2018 eingestellt ! Ios/Android bleibt übrig.

    Nun ist die Frage: wer hat Erfahrung mit einer PC-Software zur Navigation auf Basis von Navionics Karten?
    Der Markt ist unübersichtlich, was Navionics zeigt ist oft out-dated bzw wäre funktional, kommt aber leider mit einem sehr hohen Preis.
    z.B. Digital Yacht und TimeZero, letztes mit ca. 605€ mit Karten.

    Ziel ist zuverlässig die Verarbeitung von nicht wirklich viel:
    - Position, Kurslinie, Wegpunkte/Distanzplanung...
    - Anzeige von Cog, Sog

    Freu mich auf Feedback.

    Viele Gruesse
    Als Basis würde ich auf jeden Fall ein Notebook mit Dockinstation als einen fest eingebauten PC verwenden. Das Notebook kann man mitnehmen, insbesondere wenn es im Winterlager kalt und feucht wird. Kabelsalat gibt es nicht, denn alles wird an die Dockingstation angeschlossen.

    Ich habe nur Raymarine Geräte an Bord. Auf meinem Notebook läuft die RayTech Software von Raymarine. Das Notebook ist direkt mit dem Plotter verbunden, und damit ein Tochtergerät des Plotters (die Navionics Karte steckt im Plotter). Auf dem Notebook sehe ich alles, was auch auf dem Plotter zu sehen ist (Karte, Radar solo oder Overlay, AIS usw.). Routen und Wegpunkte werden am Notebook "programmiert". Das ist wesentlich praktischer als am Plotter wegen der Notebook Tastatur. Ich kann auch Routen auf dem Notebook abspeichern und wieder laden. Im Winter plane ich meine Touren für die nächste Saison zu Hause (dazu braucht man einen Navionics Card Reader wg. der Verschlüsselung) und speichere die Routen dann ab. Wieder an Bord werden die Routen und Wegpunkte automatisch an den Plotter übertragen. Insgesamt ein ungemein praktisches Tool.

    Also sehr zu empfehlen, wenn es von der gegebenen Ausrüstung paßt.

    Falls nicht, dann scheint mir der in #3 genannte "PC Plotter" eine gute Alternative zu sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gezeitenrechnung nach ATT => http://tidal-prediction-worksheet.jimdo.com

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Ist letztlich eine Frage des Budgets und was man benötigt.

    Am Steuerstand habe ich einen Furuno Plotter, an der Naviecke einen Win10PC mit Timezero. Karten für Plotter und Timezero muss man nur einmal kaufen. Timezero läßt bei mir keine Wünsche offen.

    Meine NaviBackuplösung für "kleines Geld": Rasperry mit Openplotter und Opencpn. Hardware je nach Ausstattung (AIS, sep. GPS, Luftdruck etc) kostet zwischen 60 und ca 260 €. Als Kartenmaterial nimmt man entweder kostenlose, die für ein "ich lauf mal schnell noch den Hafen an" ggf gerade so reichen, ich nehme die von OESENC, die sind hinreichend gut und preiswert.
    42!

  7. #7
    Registriert seit
    27.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.159

    Standard

    Ich verwende OpenCPN mit CM93-Seekartenmaterial (Weltweit)
    Dazu reicht ein einfaches Win10-Notebook/Tablet.
    Die Funke gibt die GPS-Daten und AIS Daten über NMEA 0183 aus, per Seriell/USB-Wandler gehts damit
    in das Notebook. Die Darstellung ist super, die Genauigkeit des veralteten CM-93 Kartenmaterials sls Backup absolut ausreichend und kostenlos, der aktuelle Navionics-Kartensatz ist am Plotter.

    Grüße Marian

  8. #8
    Registriert seit
    04.01.2014
    Beiträge
    129

    Standard

    Das hätte mich auch interessiert, aber, Raymarine schreibt:
    RayTech Navigations-Software sind nicht mehr erhältlich. Die folgenden Informationen sind lediglich für Referenzzwecke.
    schade

  9. #9
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    670

    Standard

    Ich hatte auch mal die cm93 Seekarten mit PC. War vor Jahren ok. Mir fressen PC‘s zuviel Strom, zu unhandlich.
    Selbst mein Samsung 12“Book frisst mindestens doppelt soviel als ein Pad. Den kann man auch als Pad nutzen, ist aber viel zu unhandlich.
    Seit 4 Jahren habe ich ein I-Pad (10“) mit Navionics Material. Das ist sehr günstig, extrem handlich und verbraucht am wenigsten Energie. Zum Planen optimal. Auf Wunsch mit GPS im Pad. Nix Gekabel mit NMEA 183. Wobei ich schon lange keine fertigen Routen mehr plane, sondern nur noch ganz grob vorplane. Und das geht mit eine Pad einfach viel besser als mit einem Plotter. Auf dem 10“ Pad ist die Übersicht, wegen der höheren Auflösung, besser als auf einem 12“ Plotter. Die genaue Route wird beim Segeln festgelegt, abhängig von Wind, Lust und Laune.
    Und wer wirklich Wert darauf legt, kann geplante Routen zumindest mit Rayplottern über Wlan synchronisieren. Habe ich mal versuchsweise gemacht, funktioniert, nutze ich aber nicht.

  10. #10
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.987

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Ist letztlich eine Frage des Budgets und was man benötigt.

    Am Steuerstand habe ich einen Furuno Plotter, an der Naviecke einen Win10PC mit Timezero. Karten für Plotter und Timezero muss man nur einmal kaufen. Timezero läßt bei mir keine Wünsche offen.

    Meine NaviBackuplösung für "kleines Geld": Rasperry mit Openplotter und Opencpn. Hardware je nach Ausstattung (AIS, sep. GPS, Luftdruck etc) kostet zwischen 60 und ca 260 €. Als Kartenmaterial nimmt man entweder kostenlose, die für ein "ich lauf mal schnell noch den Hafen an" ggf gerade so reichen, ich nehme die von OESENC, die sind hinreichend gut und preiswert.
    @acer:
    Ich hab mich gerade entschieden, einen FURUNO-Plotter als Ersatz für meinen VDO 7wi zu kaufen.
    meine Frage zu timezero:
    kann ich auf dem PC eine Route erstellen und dann mittels SD-Karte oder NMEA0183 oder Ethernet auf den Plotter übertragen ?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 22:34
  2. Preiswerte PC-Navigation von Navionics
    Von Foo Fighter im Forum Seemannschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 19:36
  3. Iphone Navionics Navigation
    Von philippbrincker im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 23:08
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 09:31
  5. C-Map Navigation am PC oder Notebook
    Von pantarai im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 02:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •