Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 61
  1. #51
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.516

    Standard

    Zitat Zitat von Woodpecker Beitrag anzeigen
    ......immer mit Sliprollen geslippt. Bei flachen Sandstränden konnte ich den Tornado (180 kg) noch einhand slippen, ………………...
    Respekt, wat´n Kerl.
    Lt. Arbeitsplatzverordnung dürfen Männer 25kg hantieren, Frauer 15kg.
    Nach eigenem Bekunden ist der Themenstarter eine Frau mit 65kg Körpergewicht. Was soll der Hinweis auf den Kraftsport?

    Der Gedanke mit dem Kat ist allerdings zu beachten. Ein Hobie 14 oder drgl. ist tatsächlich mit wenig Körperkraft zu handhaben.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #52
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Grafing bei München
    Beiträge
    225

    Standard

    Hallo Franz
    Hab' ja nicht den ganzen Kat angehoben, sondern nur jeweils einen Rumpf ein wenig, dann den anderen und den Kat dann hinaufgeschoben, das waren auch nur die 25 kg, die ich lt. Verordnung heben darf.
    Mann muss sich eben nur zu helfen wissen ! Köpfchen statt Kraft.
    Bringe übrigens auch nur knapp 65 kg auf die Waage.
    Der von Dir angesprochene Hobie 14 eignet sich dafür ganz gut, beim Jüngstentrainig in Hyeres kommt übrigens nach dem Opti gleich der Hobie Teeny, der etwas leichter als der 14er ist und vielleicht eine Alternative für die TO wäre, aber gebraucht sehr selten ist.
    Gruss
    Horst

  3. #53
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Ein Hobie 14 oder drgl. ist tatsächlich mit wenig Körperkraft zu handhaben.
    ... und wurde deshalb schon in #33 von mir vorgeschlagen

  4. #54
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von Woodpecker Beitrag anzeigen
    Mann muss sich eben nur zu helfen wissen ! Köpfchen statt Kraft.
    Das klappt aber nur dort, wo der Sand hart wie Beton ist.

    Frau Liekedeeler hat es aber mit sehr tiefem, weichem Sand zu tun, wo du auch mit Köpfchen jämmerlich scheitern würdest.

  5. #55
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.516

    Standard

    Zitat Zitat von Woodpecker Beitrag anzeigen
    …….
    Mann muss sich eben nur zu helfen wissen ! Köpfchen statt Kraft.
    ………...
    Genau Horst,
    100kg Muskelmasse oder IQ 130, kann mit beidem nicht dienen.

    Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #56
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Grafing bei München
    Beiträge
    225

    Standard

    Zitat Zitat von censeo Beitrag anzeigen
    Das klappt aber nur dort, wo der Sand hart wie Beton ist.

    Frau Liekedeeler hat es aber mit sehr tiefem, weichem Sand zu tun, wo du auch mit Köpfchen jämmerlich scheitern würdest.
    Hallo Censeo
    Wenn die Mitarbeiter der Segelschule das mit untergelegten Fendern schaffen, geht es mit den dickeren und breiteren Sliprollen umso besser.
    Genau wie in der Badine bei Hyeres, wo die Segellehrer von der UCPA zum slipen Matten auf den Sand legen, damit ihre Bigfoot Reifen nicht zu sehr einsinken, mit meinen Sliprollen ging das auch einhand sehr gut.
    Und wenn Du, wie in #50 geschrieben, zum unterlegen der Sliprollen 4 Hände brauchst, dann machst Du einfach etwas verkehrt - bzw stellt sich mir die Frage, ob Du das jemals schon gemacht hast? Ich habe meine Tornados jedenfalls schon etliche hundert male über Luftrollen geslipt, und das sehr oft einhand - da bekommt man halt Übung und Technik !
    Aber diese Erfahrung fehlt Dir ja offensichtlich.

    Gruss
    Horst

  7. #57
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.573

    Standard

    Zitat Zitat von Woodpecker Beitrag anzeigen
    geht es mit den dickeren und breiteren Sliprollen umso besser.
    // SORRY, falsch adressiert @Woodpecker, //

    @censeo, die Rollen, die Du verlinkt hast, haben 225mm Durchmesser. Das erscheint mir eher wenig bei wirklich weichem Sand. Hat das gereicht oder war das nur ein "Schemabild" und Ihr hattet größere?
    Geändert von rwe (09.05.2019 um 21:52 Uhr)

  8. #58
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von Woodpecker Beitrag anzeigen
    Hallo Censeo
    Wenn die Mitarbeiter der Segelschule das mit untergelegten Fendern schaffen, geht es mit den dickeren und breiteren Sliprollen umso besser.
    Genau wie in der Badine bei Hyeres, wo die Segellehrer von der UCPA zum slipen Matten auf den Sand legen, damit ihre Bigfoot Reifen nicht zu sehr einsinken, mit meinen Sliprollen ging das auch einhand sehr gut.
    Und wenn Du, wie in #50 geschrieben, zum unterlegen der Sliprollen 4 Hände brauchst, dann machst Du einfach etwas verkehrt - bzw stellt sich mir die Frage, ob Du das jemals schon gemacht hast? Ich habe meine Tornados jedenfalls schon etliche hundert male über Luftrollen geslipt, und das sehr oft einhand - da bekommt man halt Übung und Technik !
    Aber diese Erfahrung fehlt Dir ja offensichtlich.

    Gruss
    Horst
    In #48 schrieb ich:

    "Verwendet werden dazu normalerweise keine Fender, sondern spezielle Bootsrollen, mit denen wir früher auf Wanderfahrten unsere Boote (470er, Windy u.a.) mit 3-4 Mann den Strand heraufgezogen haben. https://www.wakesport.de/shop/bootsp...ar-fuer-boot "

    Es ist ein ganz schlechter Stil von Dir, Horst, mir "fehlende Erfahrung" unterstellen zu wollen.

    Sliprollen unterschiedlicher Hersteller habe ich übrigens noch im Keller rumliegen, so dass ich bei Bedarf ungläubigen Ignoranten Beweisfotos vorlegen kann.



    4 Hände braucht man im übrigen, um den Rumpf anzuheben und gleichzeitig die Sliprollen unterzulegen.

    Ob die Segelschule tatsächlich Fender oder Bootsrollen verwendet ist im übrigen unklar. Ich vermute eher dass die Bootsrollen fälschlicherweise als Fender bezeichnet wurden.

    Im übrigen geht es hier nicht um deine Tornados sondern um Einrumpfboote mit mehr als 150 kg.

    Frau Liekedeeler hat uns als Kaufobjekt nämlich bisher einen beschichteten Piraten mit fast 250 kg und eine Lis-Jolle mit 170 kg vorgestellt.
    Geändert von censeo (09.05.2019 um 22:14 Uhr)

  9. #59
    Registriert seit
    26.10.2017
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    141

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    @censeo, die Rollen, die Du verlinkt hast, haben 225mm Durchmesser. Das erscheint mir eher wenig bei wirklich weichem Sand. Hat das gereicht oder war das nur ein "Schemabild" und Ihr hattet größere?
    Sorry, verlinkt habe ich das erstbeste Suchergebnis.

    Die Rollen, die wir früher verwendet haben, hatten einen Durchmesser von ca. 25-30 cm. Teilweise waren sie zum Schutz gegen Beschädigungen durch Muscheln mit einem Schutzüberzug versehen.

    Diese haben bsw. einen Durchmesser von 30 cm. https://www.segelservice.com/Bootsrolle-bis-500kg.html

    Spass hatten wir beim Slippen nie, denn die Rollen rutschten oft seitlich raus, so dass dass Boot immer wieder angehoben und die Rollen neu positioniert werden mussten.
    Da wir in Tidengewässer die Boote oft über erhebliche Wegstrecken bewegen mussten, handelte es sich um eine schweisstreibende Schinderei.
    Geändert von censeo (09.05.2019 um 22:54 Uhr)

  10. #60
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    .


    Als nächstes lesen wir dann seine Fleissarbeit über die besten Ventile, Blasebälge und Luftpumpen.......


    .

Ähnliche Themen

  1. Suche PIRAT Jolle
    Von FinnPirat im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 20:43
  2. Pirat - Jolle zu verkaufen
    Von heip im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 12:10
  3. Segelsatz für Pirat Jolle (neu) ohne Spi
    Von vire7 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2005, 22:38
  4. Pirat Jolle zu Verkaufen
    Von Jolli im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2003, 08:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •