Moin Leute,

also ich hab mal ein bisschen getestet.
1) Klemme 61 gegen Masse prüfen
a) Zündung aus, 0,0V
b) Zündung an, Stillstand -> 2,2V bei beiden Maschinen
c) Zündung an, Bewegung bb: 2,82V leerlauf 800 u/min
1000 u/min: 2,98V
1500 u/min: 3,45V
2000 u/min: 8,17V
zwischen 1600 u. 1800 u/min sprunghafter Anstieg auf 14V
sb: nach ein paar Minuten stabil bei 14,08V

Wie seht ihr das? Sieht für mich nach einem defekten Laderegler aus.

Beim ganzen testen ist mir ein grober Fehler unterlaufen. Beim Versuch den schwachen Akku zu überbrücken habe ich die beiden Batterien kurzgeschlossen. Die schwache Batterien habe ich dabei wohl in die ewigen Jagdgründe geschickt. Sie hat dann nur noch 6V angezeigt. Das Starterkabel ist an den Krokodilklemmen komplett zusammengeschmolzen und ich denke ich habe auch 3 Zellen auf dem Gewissen.

Als die Motoren dann liefen, hat die Spannung noch kurzzeitig bei 12V gelegen (vermutlich durch die LiMa) und ist dann aber auch auf 6V eingebrochen. Nachdem jetzt ein neuer 165Ah Bleiakku organisiert wurde, kommt auch keine Ladespannung mehr an. Egal wie hoch ich den Motor drehe, es verändert sich nichts an der Spannung.

Habe ich den Laderegler oder vielleicht die ganze LiMa noch mitgegrillt??

Ich danke Euch für eure Hinweise.

Beste Grüße
Carbonyte