Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    z.Z. Brüssel (Belgium)
    Beiträge
    97

    Standard Saildrive Manchettenwechsel / Kosten?

    Hallo,

    wir haben von unserer Werft den sanften Hinweis erhalten, das wir unserer Saildrive Manchette wechsel sollen...ach gab die Werft in den Niederlanden den Hinweis, das das ein versicherungsrelevantes Teil ist. Es handelt sich um eine Bavaria 44 (BJ 2002). Wer kann mir einen Hinweis geben, was so ein Manchettenwechsel kosten darf? Wieviele Arbeitsstunden werden dafür normalerweise Angerechnet. Das Schiff steht auf einem Bock an Land...
    Im Voraus vielen dank für Eure Hinweise
    Chris

  2. #2
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    438

    Standard

    Habe meine Manschette (Bavaria 42 Bj 2001)nach 13 Jahren Betrieb wechseln lassen, damals in Italien. Der KV war €1500.-, nach Fertigstellung wollte man €2000.-. Ist in IT üblich, aber mit handeln etc. konnte der Preis auf €1700.- gedrückt werden, immerhin hat man noch ein kleines Motorservice und den Tausch der Propwellendichtringe mitgemacht, das war für mich in Ordnung. Alles inkl. Material...

    Es ist ein ganz schön aufwendiger Job. Immerhin musste der Motor in den Salon gehoben werden weil man sonst nicht wirklich am Getriebe arbeiten-, geschweige denn den Saildrive nach innen rausnehmen kann. Wird bei der 44er nicht viel anders sein als bei der 42er, ist halt ein Platzproblem. Würde bei einer Mittelcockpitjacht wahrscheinlich leichter sein.
    Ich habe für das Anheben des Motors zusätzlich den Kranwagen bezahlen müssen, man kann es aber auch billiger machen mit einer über den Niedergang improvisierten Winde, das birgt aber gewisse Risiken, somit habe ich besser den Kran bezahlt.
    Um alles herauszubekommen muss auch die Motorklappe(Niedergangtreppe) samt Rahmen entfernt werden, die Türen der Heckkabinen sollten ebenfalls raus, sonst tut man sich schwer und sie könnten Schaden nehmen. Diese Nebenarbeiten habe ich selbst erledigt, ist nichts Besonderes daran und spart Arbeitszeit.
    Ein Mann hat (mit meiner Handlangerunterstützung) etwa 12 Arbeitsstunden gebraucht, wobei die Montage der Manschette selbst am Saildrive in der Werkstätte durchgeführt wurde.
    Bis auf dei Werkstatt war ich immer dabei, und da war nix wo man sagen kann er hätte Zeit geschunden. Übrigens, wirklich arbeiten kann eh nur einer, mehr Platz ist da drinnen eh nicht.

    Laut Volvo soll die Manschette alle 7 Jahre ersetzt werden. Allerdings macht das so gut wie niemand und ist auch aus der Sicht(mit vorgehaltener Hand ausgesprochen)der Mechaniker nicht nötig. Ab 10 Jahren und mehr sollte man es aber machen und zwar nicht weil man Gefahr laufen könnte, dass die Manschette reißt, sondern weil die Auflageflächen am Aluminiumgetriebe zum oxidieren anfangen und damit nicht mehr dichten. Somit fängt die Sache an zu sabbern und es kann sein, dass dann die Oberfläche zu stark beschädigt wird, dann wirds aufwendig(kann).
    Mein Mech hat jedenfalls erwähnt, dass in 30 Jahren seiner Tätigkeit ihm noch kein Fall bekannt ist, wo ein Boot wegen einer zerfallenen Manschette abgesoffen wäre(ausser man würde sie mit dem Messer traktieren.)Manche lassen das generell 25 Jahre drinnen.

    Besonderes Augenmerk sollte man auch auf das ankleben der Aussenmanschette legen, da hier auch Fachbetriebe oft zum falschen Kleber greifen, der dann nach einer Saison abgeht und somit Tür und Tor für den Einlass diversen Getiers in den Saildrivedurchbruch öffnet. Hier hat Sika oder Panteera schlechte Karten, man braucht einen Neoprenkleber(etwa für Hypalonschlauchboote). Kostete jede Menge Ärger bis man da draufkommt....
    Geändert von yippieaye (18.01.2019 um 15:13 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    397

    Standard

    Moin,
    Werft hat durchaus recht. Volvo sagt, alle 7 Jahre, Erfahrung sagt, nach 15 jahren sollte man nachsehen. kann aber auch 20 Jahre halten. Aber: wenn die Manschette kaputt geht, hat man sehr schnell sehr viel Wasser im Schiff.
    Genaue Preise kann ich nicht sagen, aber wenn ich mich bei mir richtig erinnere (mein Boot Comfortina 32, Volvo Penta + Saildrive 120 S) waren da zwei Leute 3 h am Arbeiten, da der Saildrive zerlegt werden musste, was teilweise von innen heraus gemacht wird. Neue Manschette kostet wohl in der Grössenordnung 100 Euro. d.h. bei mir stand wohl so 700 Euro auf der Rechnung. Alle Zahlen aus dem Gedächtnis.
    Soweit ich weiss, muss das an Land gemacht werden.
    Ob man das selbermachen kann und will, sei dahingestellt, will ich nicht diskutieren.
    Aber wenn es nicht klappt, merkt man das erst nach dem Slippen und dann stehen zweimal Krankosten zusätzlich auf der Rechnung...
    Gruss Klaus

  4. #4
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    631

    Standard

    Zitat Zitat von home-of-the-beaer Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiss, muss das an Land gemacht werden.
    Gruss Klaus
    Klaus, bist du sicher?

  5. #5
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    438

    Standard

    Kannst es ja im Wasser ausprobieren und anschließend berichten...gluck, gluck, gluck

  6. #6
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    438

    Standard

    Es gibt übrigens ein nettes Video auf Youtube um mal einen Einblick zu bekommen wie das grundsätzlich geht und warum man das nicht IM WASSER machen kann. Das Video ist aber wie fast alle solcher Darbietungen mit größter Vorsicht zu betrachten, da dort alles in idealisierter Weise dargestellt wird und wesentliche Teile einfach nicht gezeigt werden.

    www.youtube.com/watch?v=cxqHqOwC78c

  7. #7
    Registriert seit
    25.09.2005
    Beiträge
    631

    Standard

    Zitat Zitat von yippieaye Beitrag anzeigen
    Kannst es ja im Wasser ausprobieren und anschließend berichten...gluck, gluck, gluck
    Wenn man schnell ist muss es doch gehen, kostet dann auch nicht so viele Stunden.

  8. #8
    Registriert seit
    28.02.2003
    Beiträge
    825

    Standard

    Ich lasse das gerade bei meiner Bav 32, die ebenfalls Bj 2002 ist, machen. Sie steht in Gr an Land. Das Angebot ist 565 € für die Arbeitsleistung und 294 € für das Material inkl. VAT.

  9. #9
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    407

    Standard

    Zitat Zitat von home-of-the-beaer Beitrag anzeigen
    Neue Manschette kostet wohl in der Grössenordnung 100 Euro
    Zitat Zitat von Benjamin Beitrag anzeigen
    294 € für das Material inkl. VAT.
    Erstaunliche Preise.

    Allein das Gummi kostet bei marinepartseurope 320 Euro.

    https://www.marinepartseurope.com/de...-44-13901.aspx


    Arbeitszeit ca. 15 Stunden, wenn sonst nichts anfällt.

  10. #10
    Registriert seit
    18.09.2009
    Ort
    z.Z. Brüssel (Belgium)
    Beiträge
    97

    Standard

    Ein freundliches Hallo, an alle die geantwortet und mir weitergeholfen haben. Vielen Dank fürs teilen. Nun habe ich einen Größenordnung und werde auch mitteilen, was es bei mir gegeben hat. Ich habe die Werft um einen Kostenvoranschlag gebeten, so das ich zumindest weiß, in welche Richtung es geht. Ich habe den Eindruck, das man dort ganz gut weiß wie man Preise macht und Kunden bindet...! Bis Bald
    Chris

Ähnliche Themen

  1. Kosten Riggumbau
    Von Okokea im Forum Refit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 15:25
  2. Kosten Antifouling
    Von Yachthai im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.03.2008, 21:34
  3. Kosten
    Von schorschi333 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.12.2007, 17:43
  4. Was darf es kosten?
    Von avi im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.12.2007, 12:59
  5. Kosten f. Konstrukteur?
    Von Toni_H im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.12.2002, 11:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •