Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    6

    Standard Eberspächer Airtronic D2 heizt nicht

    Hallo liebe Community,

    nachdem ich wirklich sehr gute Erfahrungen hier mit den Hilfestellungen sammeln konnte, möchte ich euer Wissen für eine weitere Problemstellung nutzen.

    Im Boot ist eine Eberspächer D2 Airtronic verbaut. Leider heizt sie nicht. Schalte ich sie an, höre ich sie starten (Lüftergeräusch) nach ein paar Sekunden regelt sie runter und dann tut sie nichts weiter.

    Erste Idee war die Dosierpumpe. Unwissend über die Funktion habe ich erstmal die Pumpe abgeklemmt und geschaut ob Strom anliegt, tut er. Also habe ich eine neue Pumpe gekauft. Nachdem ich jetzt verstanden habe, wie eine Membranpumpe funktioniert habe ich die alte Pumpe heute direkt mal an die Batterie geklemmt und sie hat geklackt. Sie funktioniert also. Das macht sie aber nicht, wenn ich sie an den Strom vom Steuergerät hänge.

    Meine nächste Vermutung wäre jetzt das Steuergerät. Das ist nur ein kleiner Drehregler mit zwei Funktionsdioden. Kann ich den irgendwie testen?

    Ich scheue mich davor, die Heizung auszubauen, da sie wirklich sehr ungünstig hinter der Verkleidung sitzt und ich da sauschwer rankomme. Daher möchte ich gern erstmal alle Fehler ausschließen, die direkt in der Pumpe zu vermuten sind.

    Ich danke euch schon mal im Voraus für eure tatkräftige Unterstützung.

    P.S. ich bin ein großer DIY Freund. Ich möchte die technischen Probleme gern selbst beheben. Ich habe ein recht großes technisches Grundverständnis. Allerdings noch überhaupt keine Erfahrungen mit Standheizungen

  2. #2
    Registriert seit
    06.05.2019
    Beiträge
    6

    Standard

    Edit: Wenn auf Lüftung gestellt wird, klappt das Prima. Und ich meinte natürlich ich möchte alle Fehler ausschließen, die nicht in der Heizung selbst zu suchen sind.

  3. #3
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    391

    Standard

    Hmm, wenn Lüftungsmodus funktioniert, liegt es schon mal nicht am Lüfter (da hatte ich mal das Problem) und auch nicht an Lüftungsschläuchen, die durch verrutschte Ladungen abgeklemmt sind.
    bleibt als eine Trivialität noch der "Kamin" der Heizung. irgendwo pustet der Brenner ja seine Abgase hin. bei den meisten Booten nach aussen, bei mir ist da ein Schraubdeckel drauf, wenn man den nicht runtermacht, passiert das gleiche wie bei dir.
    Als zweites bleibt noch Spritversorgung, ist da irgendwo ein Absperrventil. pumpe klacken heisst ja nur, sie funktioniert, aber wenn es nix zu fördern gibt...
    Ansonsten ist gerne Brenner oder einspritzdüse ein Thema. aber da geht ohne Ausbau nix.
    Murphys Gesetz sagt, es ist immer das Bauteil kaputt, an das man am mühsamsten rankommt.
    Gruss und frohes Basteln. Klaus

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.825

    Standard

    Grundsätzlich ist der Startvorgang bei all diesen Heizungen gleich: Schaltet man sie ein, wird ein Gebläse angetrieben und kurze Zeit später geht die Pumpe an, wie du richtig schreibst macht sich das durch ein mehr oder minder gut zu hörendes klacken bemerkbar Danach zündet die Heizung oder eben nicht. Technisch gesehen ist so eine Dieselheizung gar nicht mal soweit entfernt von einer Turbine, wie sie an Verkehrsflugzeugen etc montiert sind.

    Beginnt die Pumpe nicht zu laufen, kann das m.E. nur drei Ursachen haben:

    1) Das Steuergerät schaltet wegen eines Fehlers die Pumpe nicht an, um ein Fluten der Brennkammer zu vermeiden. Entweder wird keine/zu niedrige Drehzahl des Gebläses erkannt, oder die Glühkerze heizt nicht.

    2) Das Steuergerät will die Pumpe aktivieren, aufgrund eines Fehlers in der Verkabelung kommt da kein Strom oder zu wenig Strom an.

    3) Das Steuergerät oder die Sensoren in der Heizung sind defekt

    Wen ich es richtig verstanden habe, klackt die Pumpe wenn direkt am Akku, nicht aber am Steuergerät. Von daher erstmal prüfen, ob Saft auch da ankommt, wo er ankommen soll. Wenn irgendwo ein hochohmiger Widerstand im Kabelbaum ist, kann zwar Spannung anliegen, die aber sofort einbricht, wenn Strom fliessen soll.

    Normalerweise geben die Heizungen durch Blinksignale am Bediengerät einen Fehlercode aus
    42!

  5. #5
    Registriert seit
    21.02.2013
    Beiträge
    92

    Standard

    Moin,
    ich habe gerade meine Eberspächer erneuert, weil ich dem Ding nach 12 Jahren nicht mehr so recht traue. Sie funktionierte aber noch einwandfrei. Davon kann man halten, was man will, aber im Keller liegt jetzt also so ein Teil rum, nebst Pumpe, Miniregler und easystart Schaltuhr. Alles nicht in tollem Zustand und auf die rustikale Art demontiert. Bevor das auf den Müll geht, kannst du es gern haben und damit rumprobieren. Ginge am einfachsten, wenn du aus der Nähe von Kiel kommst.

  6. #6
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    400

    Standard

    Zitat Zitat von Carbonyte Beitrag anzeigen
    Schalte ich sie an, höre ich sie starten (Lüftergeräusch) nach ein paar Sekunden regelt sie runter und dann tut sie nichts weiter
    Das klingt für mich nach zu wenig Batteriespannung. Elektrische Leistungsaufnahme beim Start sind 100 W / 8,33 A. Ohne Ladegerät und mit schlapper Batterie geht die Spannung dann so in den Keller, dass sie nicht startet / zündet.

    Passt nur irgendwie nicht dazu, dass die Pumpe streikt.

    Zitat Zitat von Carbonyte Beitrag anzeigen
    Dosierpumpe .. Sie funktioniert also. Das macht sie aber nicht, wenn ich sie an den Strom vom Steuergerät hänge.

  7. #7
    Registriert seit
    01.07.2001
    Ort
    Aachen
    Alter
    41
    Beiträge
    632

    Standard

    Das Gerät macht beim Hochfahren diverse Selbstchecks. Ohne Diagnosefähiges Bedienteil suchst du dich tot. Google mal nach Fehlertabelle Eberspächer oder Reparaturanleitung bzw. Störungssuche.
    Händler haben Diagnosegeräte oder du besorgst dir bei Ebay eine zu deinem Gerät passende Moduluhr. Die Heizung zeigt dann an was sie hat (Fehlercode). Statt dem einfachen Drehregler ist man immer gut bedient die paar Euros in eine Moduluhr oder anderes Bedienteil mit Diagnoseanschluss zu investieren.

    Startsequenz ist immer gleich mit den dabei typischen Fehlern die auch erst auftreten wenn sie in die Sequenz springt:
    1) Kurz Gebläse an (Drehzahlfehler)
    2) Bestromung Glühstift (Unterbrechung, Kurzschluss Glühstift, Unterspannung durch hohen Strom
    3) Krafstoffpumpe auf langsamer Taktung (Unterbrechung, Kurzschluss Pumpe)
    4) Gebläse wieder langsam ein (Drehzahl siehe oben)
    5) Bei Flammenbildung Erhöhung von Gebläsedrehzahl und Pumpentaktfrequent (keine Flammbildung, Flammabruch, Übertemperatur)

    Da bei dir Lüften funktioniert, würde ich noch mal nach der Spannungsversorgung schauen. Es kann sein dass duch den hohen Vorglühstrom sie wegen Unterspannung abschaltet. Korrosion an den Versorgungsklemmen oder auch der Sicherungshalter wären hier die Verdächtigen.
    Je nach Einbaulage kann man den Deckel mal aufmachen und am Glühstift den Widerstand messen. Glühstifte sind schon Verschleißteile. Aber würde nichts auf gut Glück tauschen, vor allem nicht das Steuergerät. Dann seh lieber zu, dass du den Fehlercode rausfindest warum sie abschaltet und behebe den Fehler gezielt.
    In den Reparaturanleitungen zu den Geräten stehen die typische Widerstandswerte der ganzen Fühler und Glühstifte drin wenn man durchmessen will.

    Neuer Krafstoffpumpen dürfen nicht mehr mit 12V bestromt werden. Früher hat man die überigens mit einen KFZ Blinkrelais getestet, die Fequenz passt ganz gut zur Originalansteuerung.

    Viele Erfolg
    Daniel

  8. #8
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.039

    Standard

    Zitat Zitat von Dani Beitrag anzeigen
    .... Ohne Diagnosefähiges Bedienteil suchst du dich tot. Google mal nach Fehlertabelle Eberspächer oder Reparaturanleitung bzw. Störungssuche.
    Händler haben Diagnosegeräte oder du besorgst dir bei Ebay eine zu deinem Gerät passende Moduluhr. Die Heizung zeigt dann an was sie hat (Fehlercode). Statt dem einfachen Drehregler ist man immer gut bedient die paar Euros in eine Moduluhr oder anderes Bedienteil mit Diagnoseanschluss zu investieren.
    Moin,

    ich kann Daniel nur beipflichten: die Investition in eine Easy Start-T ist mehr als lohnend!

    Ich habe eine Reparaturanleitung nebst Fehlercodes für verschiedene Ausführungen der Airtronic und Airtronic M als pdf - allerdings nur auf Englisch. Leider klappt das Hochladen an dieser Stelle nicht, vermutlich wegen des Umfangs (3,7 MB). Wer daran Interesse hat, sende mir eine PN.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  9. #9
    Registriert seit
    18.04.2015
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo Carbonyte

    Vom Schiff aus (Im wahrsten Sinn der Worte) rat ich Dir erst die Stromversorgung als Fehlerquelle auszuschliessen genau wie in den vorigen Beiträgen geraten.
    Wenns das nicht ist wirds vermutlich der Brenner sein, entweder Glühstift kaputt oder verschmutzt oder alles verschmutzt.
    Soweit so schon alles geschrieben, was Du dann machen kannst ist mit einem ODBC Diagnosegerät fürs Auto und der passenden Software die Fehler auslesen und die Heizung entsperren und Steuern (gilt auch für Webasto)
    Am ODBC / USB Diagnosestecker (so um die 15 Euro) greifst Du CAN plus UND Minus ab und verbindest mit CAN plus UND Minus der Heizung.
    Jetzt die Diagnosesoftware finden und starten (Eberspächer heisst EDiTH, bei Webasto heissts WTT Webasto Thermo Test) und die entsprechenden Prüfungen durchlaufen lassen. Wenn Du eine abgebrochene Startsquenz hast wird die Steuerung wohl noch genügend laufen um das zu machen. Damit musst Du das Gerät nicht ausbauen um zu wissen was falsch läuft. Den Brenner zu tauschen ist kein Problem, eine Anleitung dazu ist sicher von Vorteil.

    Gruss

    Cpt. Holzschnauz

  10. #10
    Registriert seit
    28.07.2018
    Ort
    Merching
    Beiträge
    26

    Standard

    Bißchen mehr Feedback hilft: Alter der Heizung, Fehler(blink)code etc.
    LG Thomas

Ähnliche Themen

  1. Eberspächer Airtronic Auspuff
    Von manzanita im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2018, 14:42
  2. Eberspächer Airtronic D4 PLUS -Temperaturregelung
    Von cr838 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 01:10
  3. Eberspächer Standheizung Airtronic D4S
    Von Navman im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 19:36
  4. Eberspächer D2 Airtronic schaltet nicht wieder zu
    Von Njörd im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.06.2008, 15:57
  5. Bordheizung Eberspächer D5LC heizt nicht aber blinkt?
    Von OlliBolli im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.10.2003, 00:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •