Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.886

    Standard

    Ja, das war offenbar immer ein "Handelskrieg" zwischen NL und UK, die Belgier hatten ja auch lange "bösen Diesel". Das Alles ist natürlich extrem albern, gerade bei Segelbooten, weil die Kontrolle x-Mal teurer sein dürfte als ein wenig "Steuer", zumal beim Tanken in Ramsgate die Niederländer von der STeuer eh nix hätten.

    Bei den letzten beiden Kontrollen musste ich aber keine Quittung vorlegen. Einfach gesagt, ich hätte in meinem Heimathafen Bruinisse getankt und gut war.
    42!

  2. #12
    Registriert seit
    21.01.2003
    Beiträge
    1.173

    Standard

    Vielen Dank für die informativen Beiträge zu diesem Thema. Falls ich „rot“ tanke, werde ich die Quittung aufbewahren.

    St. Katharine Docks ist ein genialer Liegeplatz in London. Relativ ruhig, ein nettes Ambiente und zentral gelegen, was will man mehr? Mit dem sog. Riverbus (es gibt auch Tageskarten) erreicht man schnell viele Sehenswürdigkeiten von London und hat oft noch einen schönen Blick auf die Stadt. Die Sehenswürdigkeiten liegen meistens in einer, auch für einen Segler, beherrschbaren Entfernung von den Haltestellen (Piers). Die Straßen, speziell im Zentrum, sind oft verstopft und laut.
    Handbreit
    Siggi
    Das Glück kommt zu denen, die lachen!

  3. #13
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.886

    Standard

    Sag halt nix ohne Deinen Anwalt

    St Katharine Docks war ich im April, jeden Cent wert. Besonders beeindruckt hat mich die Technik der Tower Bridge.

    Und vielleicht kann mir irgendwann mal jemand sagen, wozu diese Türme in der Themsemündung gut sind/waren
    42!

  4. #14
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.843

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Sag halt nix ohne Deinen Anwalt

    St Katharine Docks war ich im April, jeden Cent wert. Besonders beeindruckt hat mich die Technik der Tower Bridge.

    Und vielleicht kann mir irgendwann mal jemand sagen, wozu diese Türme in der Themsemündung gut sind/waren
    Es sind die Shivering Sand Army Forts, gebaut um 1942-43, gedacht als Beobachtungsposten der Army, zur Flugzeugabwehr und zur Bekämpfung von deutschen Schnellbooten, die in der Themsemündung Minen legten.

  5. #15
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.886

    Standard

    Danke! Auf deutsche Boote zu schießen haben sie sich zum Glück abgewöhnt
    42!

  6. #16
    Registriert seit
    18.06.2001
    Beiträge
    4.056

    Standard

    So sahen die aus als Sie noch "gebraucht" wurden.

    Sea-Forts-04-e1514666475752.jpg

    Die Deutschen Flieger nutzen ja die Flüsse um sich zu orientieren. In dem Fall die Themse halt.
    Gruß Norbert

  7. #17
    Registriert seit
    21.01.2003
    Beiträge
    1.173

    Standard

    Gut, daß diese kriegerischen Zeiten vorbei sind...
    Handbreit
    Siggi
    Das Glück kommt zu denen, die lachen!

Ähnliche Themen

  1. C.A.R.E Diesel
    Von Axel-X342 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2017, 16:49
  2. Bio im Diesel
    Von Flying Fish im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 13:28
  3. Diesel Vorförderpumpe für BUKH Diesel
    Von Comfortina38 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.04.2007, 15:44
  4. diesel ,ja DIESEL AB gesucht gebraucht..wer hat Tipps???
    Von yachtleser im Forum Privater Ankauf
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 11:41
  5. VW-Diesel
    Von rona im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 15:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •