Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 54 von 54
  1. #51
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    438

    Standard

    @engel
    Du bist scheinbar Heilig. Du solltest von einem Altar sprechen, amen!

  2. #52
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    94

    Standard

    Moin. Hier noch paar Infos über die Arbeiten an Deck. Kurz gesagt, hätte ich alles vorher gewust, was für Arbeit auf mich zugekommen wäre, hätte ich mir vieleicht noch 2-3 Jahre Zeit gelassen. Der alte Belag konnte - NUR- mit Hilfe eines Stechbeitels Zentimeterweise abgeschlagen werden. Noch schlimmer war das Entfernen des alten schwarzen Klebers aus der rutschhemmenden Oberfläche des Gelcoats.Selbst mit Verdünner, Aceton oder Lösungsmitteln keinerlei Chance.Nur das komplette Abschleifen der Noppen ermöglichte die rückstandslose Entfernung des Klebers.In den 2 Wochen konnte ich nur alles alte entfernen. Danach angeschliffen um einen 3 Komponenten Kleber (Harz,Härter,Pulver) aufzuspachteln. Wieder anschleifen um einen Primer 2 mal aufzutragen. Die rutschhemmende Farbe kommt dann in zeitigen Frühjahr drauf, nachdem der Primer natürlich erneut angeschliffen werden muß. Erschwerend kam die extreme Hitze Ende August, trotz Bauplanen dazu, und die letzten 5 Tage der nicht nachlassende Mistral, bei dem natürlich kein spannen der Planen möglich war. Ach so, meine - Baustelle- war in Südfrankreich. So, nun brauch ich eigentlich Urlaub.

  3. #53
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    438

    Standard

    Gratuliere, ich wollte ich wäre schon soweit. Wäre es deiner Meinung nach nicht gegangen das Deck nach grobem entfernen des Belages sandstrahlen zu lassen, oder spricht da was dagegen? Mir schwebt sowas vor. Was sagst Du?

  4. #54
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    94

    Standard

    Moin. Ich glaube, das das Sandstrahlen eines Decks, auch wenn zuvor das Holz entfernt wurde, größeren Schaden am Gelcoat bringt, als ein geziehltes Abschleifen. Ich würde auch beim nächsten mal ein Gerüst rund um das Boot aufstellen und die Relingstützen entfernen.Das ist besser als tagelang auf den Knien zu rutschen.Auch würde es das abschleifen und das mehrmalige Abkleben erleichtern.Nehme gutes Klebeband, keinesfalls billiges Malerklebeband.Auch versuche dein Boot abzuschatten, denn die meisten Spachtelmassen und Farben dürfen nicht bei direkter Sonne aufgetragen werden. Trage keine Farbe am spähten Nachmittag auf, da es möglich ist, das in der Nacht Tau auf die Spachtel oder Farbe kommt. das ist nicht gut... .

Ähnliche Themen

  1. fettflecken im teakdeck entfernen
    Von skipper99 im Forum Yachten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 12:28
  2. Teakdeck
    Von blaumann im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 09:56
  3. Teakdeck
    Von TorbenAlster im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 20:06
  4. 2K Lack entfernen ohne Gewebestruktur zu entfernen?
    Von Kaspar im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 08:34
  5. Teakdeck
    Von Pamina im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 21:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •