Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37
  1. #31
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.073

    Standard

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    Das Thema interessiert mich auch, jedoch in einem anderem Zusammenhang:

    Im kommenden Winterlager (Griechenland) würde ich gerne die Akkus per Solarmodule versorgen. Da der Solarregler nur 1 Ladeausgang hat, müßte ich dazu meine beiden geschlossen Blei-Säure Akkus (Starterakku 70 Ah, Serviceakku 225 Ah) parallel schalten. Der Starterakku stammt aus dem KFZ-Handel, der Serviceakku ist ein Marineakku).

    Frage: Gäbe das Probleme wg. unterschiedlicher Kapazität?
    Moin,

    definitiv ja!

    Der Starterakku wird auf Dauer wg. zu hoher Spannung überladen werden. Verbinde den Solarregler mit dem Serviceakku; den Pluspol des Serviceakkus dann - wie Peter vorgeschlagen hat - über eine einfache Diode in Durchlaßrichtung mit dem Pluspol des Starterakkus. Die Diode bewirkt - im Gegensatz zu einem Widerstand oder Glühlampe - einen konstanten Spannungsabfall von ca. 0,7 V. So kann man dem Überladen begegnen. Ideal wäre natürlich ein zweites Solarpanel.

    Ach so: am Besten Bord- und Motorelektrik zusätzlich abklemmen, um heimlichen Entladungen vorzubeugen.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  2. #32
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von cr838 Beitrag anzeigen
    Der Starterakku wird auf Dauer wg. zu hoher Spannung überladen werden.
    Verstehe ich nicht: Wenn beide Akkus parallel verbunden sind, dann haben Sie doch gleiche Spannung. Und Überladen wird durch den Solarregler verhindert. So denke ich mir das, allerdings ohne viel Ahnung von diesen Dingen.

    Zitat Zitat von cr838 Beitrag anzeigen
    Ideal wäre natürlich ein zweites Solarpanel.
    Was würde das helfen? Ich habe 6 WP30 Panele, aber keinen 2. Regler.

    Zitat Zitat von cr838 Beitrag anzeigen
    Ach so: am Besten Bord- und Motorelektrik zusätzlich abklemmen, um heimlichen Entladungen vorzubeugen.
    Es gibt einen Hauptschalter für alle Serviceverbraucher und einen "Knochen" mit dem man den Motor von der Elektrik trennt. Meinst Du das?
    Gezeitenrechnung nach ATT => http://tidal-prediction-worksheet.jimdo.com

  3. #33
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.153

    Standard

    Hallo,

    was ist daran so schwer, einen meiner Punkte zu realisieren und gut?

    Bevor hier alle weiter am Rad drehen, wäre dein Schaltplan besser.
    In der Technik ist es eben nicht so, wie in der Medizin: Alle "Teile" haben ihren höchst unterschiedlichen Platz.


    Peter

  4. #34
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.073

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    Verstehe ich nicht: Wenn beide Akkus parallel verbunden sind, dann haben Sie doch gleiche Spannung. Und Überladen wird durch den Solarregler verhindert. So denke ich mir das, allerdings ohne viel Ahnung von diesen Dingen. ...
    überlege mal folgendes: wenn beide Akkus parallel geschaltet werden, "sieht" der Regler nur einen "großen" Akku. Ist der Starterakku voll (das ist er meistens, da er ja nur kurz zum Start der Maschine genutzt wird), der Serviceakku aber nur halb voll (weniger sollte es möglichst nicht sein) wird der Regler mit einer entsprechenden Anhebung der Ladespannung reagieren. Damit wird dann aber ohne Diode auch der Starterakku "beglückt", der für die reine Erhaltungsladung eine geringere Spannung braucht (das "U" nach "Uo"). Folge: Überladung.

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    ... Was würde das helfen? Ich habe 6 WP30 Panele, aber keinen 2. Regler. ...
    Ich meinte natürlich ein zweites Solarpanel mit eigenem Regler; sorry, war nicht korrekt ausgedrückt.


    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    ...
    Es gibt einen Hauptschalter für alle Serviceverbraucher und einen "Knochen" mit dem man den Motor von der Elektrik trennt. Meinst Du das?
    Ja, sofern damit wirklich alle Verbraucher abgetrennt werden, d.h. es ist nichts separat direkt am Akku angeklemmt.
    Geändert von cr838 (02.08.2019 um 18:30 Uhr)
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  5. #35
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    833

    Standard

    Zitat Zitat von cr838 Beitrag anzeigen
    überlege mal folgendes: wenn beide Akkus parallel geschaltet werden, "sieht" der Regler nur einen "großen" Akku.
    Ja, so hatte ich mir das auch gedacht.

    Zitat Zitat von cr838 Beitrag anzeigen
    Ist der Starterakku voll (das ist er meistens, da er ja nur kurz zum Start der Maschine genutzt wird), der Serviceakku aber nur halb voll (weniger sollte es möglichst nicht sein) wird der Regler mit einer entsprechenden Anhebung der Ladespannung reagieren. Damit wird dann aber ohne Diode auch der Starterakku "beglückt", der für die reine Erhaltungsladung eine geringere Spannung braucht (das "U" nach "Uo"). Folge: Überladung.
    OK, habe ich verstanden. Aber das Szenario ist nicht so gegeben. Das Schiff kommt ins Winterlager an Land, und ist 2-3 Tage am Landstrom, da noch diverse Arbeiten erledigt werden müssen. Danach (beide Akkus sind also voll geladen!) verlasse ich das Schiff, nachdem die Akkus parallel geschaltet wurden, Landstrom getrennt, und Ladung über 2 Solarpaneele mittels Solarregler. Ist das problematisch?
    Gezeitenrechnung nach ATT => http://tidal-prediction-worksheet.jimdo.com

  6. #36
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.153

    Standard

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    OK, habe ich verstanden. Aber das Szenario ist nicht so gegeben. Das Schiff kommt ins Winterlager an Land, und ist 2-3 Tage am Landstrom, da noch diverse Arbeiten erledigt werden müssen. Danach (beide Akkus sind also voll geladen!) verlasse ich das Schiff, nachdem die Akkus parallel geschaltet wurden, Landstrom getrennt, und Ladung über 2 Solarpaneele mittels Solarregler. Ist das problematisch?
    Hallo,

    tja.
    Problematisch wird es aber auch, wenn man in einer Endlosschleife aufgerufen wird immer gleiche Antworten zu verbreiten:
    nein.

    *Ich* würde es aber nicht machen, also keine (null) Geräte am Akku lassen (also auch null Solarpanel).
    Wenn dann ein Akku hinscheidet, dann nur einer der beiden.

    Aber ich komme mind. alle paar Wochen an Bord und monitor die Akkus mit meinem Ladegerät für kurze Zeit und genau das macht die Differenz:
    Sich beim Monitoren etwas dabei denken oder auch nicht (übernimmt der Solarregler symbolisch).


    Peter
    Geändert von K.Lauer (02.08.2019 um 21:18 Uhr)

  7. #37
    Registriert seit
    27.08.2019
    Beiträge
    1

    Standard

    Sie können hier darauf verweisen.

    https://www.allicdata.com/products.html

Ähnliche Themen

  1. Unterschiedl. Batterie-AH-Kapazität hinter einem Ladegerät?
    Von charlie.magen im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 20.09.2013, 16:20
  2. Hilfe wegen unterschiedlicher Angaben zu Gezeiten
    Von Fortunus im Forum Seemannschaft
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.09.2013, 02:11
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 11:52
  4. Akku-Kapazität
    Von alinea im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 19:55
  5. Kapazität der Lichtmaschine
    Von Kay im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 11:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •