Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    92

    Standard Motorkühlung.

    Ich beabsichtige eine kleinere Reparatur am Motor. Ich werde ihn danach ein paar Minuten laufen lassen müssen.
    Leider steht mein Boot hoch und trocken, also nicht im Wasser. Hierbei handelt es sich um eine Bavaria 38, Bj.2000,
    Einbaudiesel, Saildrive.Faltpropeller.
    Ein Wasseranschluss in unmittelbarer Nähe ist vorhanden

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    168

    Standard

    Kühlwasserschlauch vom Seeventil abziehen und in eine Pütz stecken. Pütz mit Wasser füllen, Motor starten, Wasserhahn aufdrehen, damit die Pütz nicht leer läuft...

  3. #3
    Registriert seit
    12.10.2005
    Beiträge
    397

    Standard

    Moin,
    gesammeltes gestammeltes
    - wasserhahn sofort wieder abdrehen, wenn Motor aus. sonst Eimerüberlauf.
    - prüfen, wohin das Wasser aus dem Auspuff hinläuft. und ggfs Nachbarn informieren wg. Wasserdusche.
    - Einbaudiesel mit Zweikreiskühlung (bei o.g. Boot zu erwarten) kann auch einige Minuten (< 5 min) bei geringer last ohne externes Kühlwasser laufen. Das ist nur für Wärmetauscher für inneren Kreislauf und Auspuffschlauchkühlung notwendig.
    Gruss Klaus

  4. #4
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.063

    Standard

    Zitat Zitat von home-of-the-beaer Beitrag anzeigen
    ...
    - Einbaudiesel mit Zweikreiskühlung (bei o.g. Boot zu erwarten) kann auch einige Minuten (< 5 min) bei geringer last ohne externes Kühlwasser laufen. Das ist nur für Wärmetauscher für inneren Kreislauf und Auspuffschlauchkühlung notwendig.
    ...
    Moin,

    grundsätzlich richtig, aber ob der Impeller das goutiert ??
    Besser den äußeren Kreislauf aus einem Eimer - wie bereits vorgeschlagen - speisen.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  5. #5
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.094

    Standard

    Hallo, ahnlich wie in #2, jedoch Filterdeckel am Kühlwasserzulauf abehmen,Seeventil schließen. Gartenschlauch in das Filtergehäuse hängen, Wasserzulauf so regulieren, daß Filter nicht überjäuft. Großen Eimer unter den Auspuff stellen.
    Ohne Kühlung kann der Auspuff sehr schnell kaputtgehen (dem Motor tut es weniger weh).
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

Ähnliche Themen

  1. Notersatz für Seewasserpumpe Motorkühlung
    Von yippieaye im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 08:13
  2. motorkühlung
    Von Heri im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.06.2013, 14:39
  3. Ausgleichbehälter für Motorkühlung
    Von Nadine024 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 13:58
  4. Motorkühlung
    Von Heri im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 07:02
  5. Motorkühlung und Deckwaschpumpe über selbes Seeventil
    Von kuckst du im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 16:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •