Seite 43 von 52 ErsteErste ... 334142434445 ... LetzteLetzte
Ergebnis 421 bis 430 von 513
  1. #421
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Du hast recht, das habe ich falsch formuliert. China hat nicht den höchsten, wohl aber einen höheren CO2-Ausstoß pro Kopf als die EU28. Das reicht für die Argumentation europäischer Politiker gegenüber China.

    Mit dem Rang #36 zu argumentieren, halte ich für einen Vergleich von Äpfel mit Birnen. In dieser Liste stehen u. a. Palau (#1), Luxemburg (#10) oder Barbados (#20) vor China. Stattdessen vergleiche ich Märkte, die nach Bevölkerung und Wirtschaftskraft einigermaßen ähnlich sind.
    Ich denke, es ist müßig, jemandem den Schwarzen Peter zuzuschieben. Vom Gefühl her würde ich mich nicht dahinter verstecken wollen, dass ich ja im Vergleich zu Chinesen nur wenige Landsleute habe. Der Pro-Kopf Ausstoß ist da schon die richtige Kennzahl. Noch besser ist ein Bezug auf die Wirtschaftskraft.

    China ist ein Riesenproblem. Die autoritäre Staatsführung dort kann Fluch oder Segen sein weil in dieser undemokratischen Regierungsform sowohl vernünftige, wie auch unvernünftige Entscheidung schnell durchgedrückt werden können. Und China ist ein mächtiger Handelspartner. Da kommt es schon einmal vor, dass sich ein weltweit führender Autokonzern entschuldigen muss, weil er das Zitat "Betrachte Situationen von allen Seiten und du wirst offener" des Dalai Lama verwendet hat.

    Welchen Rückhalt aus der Wirtschaft haben denn deutsche Politiker bei ihrem Auftreten in China wenn deutsche Wirtschaftführer bitter darüber beklagen, dass unsere Bundeskanzerin bei einem Staatsbesuch das Thema Menschenrechte angesprochen oder den Dalai Lama besucht hat und damit (angeblich) Geschäfte gefährdet hat. Da bleibt als Hoffnung ja wirklich nur noch eine 16-jährige Schwedin.
    mfG

    Michael

  2. #422
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.875

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Der größere Teil der Weltbevölkerung lebt auf der Nordhalbkugel, die heizen im Nordwinter. Das CO2 verbreitet sich zunächst mit den Windsystemen über die Nordhalbkugel, bevor es dann zur Südhalbkugel durch sickert und so auf der Nordhalbkugel wieder verdünnt wird.
    die jahres kurve sieht irgendwie gar nicht wirklich aus wie eine lade+entladekurve??? ist es wirklich rein die überlagerung der heizungskurve? und dann eine verzögerte weiterverteilung über die gesamte murmel

    das würde doch bedeuten die selbe messungsreihe, also der mittlere jahresverlauf, gemessen in australien sähe anders aus, vermutlich viel gedämpfter und einige monate nach rechts verschoben...?

  3. #423
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    die jahres kurve sieht irgendwie gar nicht wirklich aus wie eine lade+entladekurve??? ist es wirklich rein die überlagerung der heizungskurve? und dann eine verzögerte weiterverteilung über die gesamte murmel

    das würde doch bedeuten die selbe messungsreihe, also der mittlere jahresverlauf, gemessen in australien sähe anders aus, vermutlich viel gedämpfter und einige monate nach rechts verschoben...?
    Die Keeling-Kurve zeigt auch den periodischen Verlauf des CO2-Gehaltes infolge der Vegetation. Am 1. Mai ist auf der Nordhalbkugel ja bekanntlich der gesetztlich vorgeschriebene Tag fürs "Baume Ausschlagen". Die Pflanzen beginnen, CO2 aufzunehmen, der CO2-Gehalt der Atmosphäre sinkt. Im Herbst kehrt sich der Effekt um und der CO2-Gehalt steigt wieder.
    mfG

    Michael

  4. #424
    Registriert seit
    16.11.2019
    Ort
    Havixbeck
    Beiträge
    74

    Standard

    Die Diagramme zeigen den CO² Anstieg recht eindrucksvoll. Wenn man noch ein Diagramm für den Sauerstoffverbrauch dazu nimmt, erkennt man leicht wie wichtig die Pflanzen für uns sind. Im nördlichen Winter nimmt der Sauerstoff weltweit ab und steigt wieder durch die Vegetation. Also weltweit wieder aufforsten, Flächen dazu gibt es überall.

    Gruß aus den tree mountains
    Ludger

  5. #425
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    1.852

    Standard

    Zitat Zitat von Odinsail Beitrag anzeigen
    Die Diagramme zeigen den CO² Anstieg recht eindrucksvoll. Wenn man noch ein Diagramm für den Sauerstoffverbrauch dazu nimmt, erkennt man leicht wie wichtig die Pflanzen für uns sind. Im nördlichen Winter nimmt der Sauerstoff weltweit ab und steigt wieder durch die Vegetation. Also weltweit wieder aufforsten, Flächen dazu gibt es überall.

    Gruß aus den tree mountains
    Ludger
    Dass durch Verbrennung fossiler Energieträger der Sauerstoffanteil der Luft sinkt, kann man messen. Im CO2 ist halt neben Kohlenstoff auch Sauerstoff gebunden. (wie der Name sagt )

    http://scrippso2.ucsd.edu/

    Die Veränderung ist aber minimal in Bezug auf die Sauerstoffmenge in der Atmosphäre. Das merken wir nicht. Dass im Winter der Sauerstoffgehalt minimal abnimmt, ist richtig. Da die tendeziell kältere Luft "dicker" ist, müssten wir mit einem Atemzug eigentlich mehr Sauerstoff aufnehmen, als im tendenziell wärmeren Sommer.

    https://www.quarks.de/umwelt/gibt-es...als-im-sommer/
    mfG

    Michael

  6. #426
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    183

    Standard

    Zitat Zitat von Odinsail Beitrag anzeigen
    Die Diagramme zeigen den CO² Anstieg recht eindrucksvoll.
    Die Wahrheit sieht aber - langfristig betrachtet - ganz anders aus:



    Der Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre in den letzten 60 Millionen Jahren.

    https://wiki.bildungsserver.de/klima...:CO2_60Mio.jpg

    https://wiki.bildungsserver.de/klima..._Erdgeschichte

    Nach einem CO2 Rückgang in den letzten 50 Millionen Jahren, darf die CO2 Konzentration zum Ausgleich sicher auch mal wieder etwas ansteigen.
    Geändert von latong (17.12.2019 um 16:04 Uhr)

  7. #427
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    183

    Standard



    Änderungen der atmosphärischen CO2-Konzentration in den letzten 640 000 Jahren sowie Schwankungen von Deuterium als Proxy (Stellvertreterdaten) für Temperatur im arktischen Eis. Braune Streifen: Warmzeiten.
    https://wiki.bildungsserver.de/klima..._Erdgeschichte

    Während der Warmphasen - etwa alle 100.000 Jahre - war stets auch ein CO2 Anstieg zu verzeichnen.
    Geändert von latong (17.12.2019 um 15:55 Uhr)

  8. #428
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.875

    Standard

    latong, so alle 100.000 jahre in der vergangenheit war meist auch keiner segeln... ist immer noch ein yachtforum hier
    die frage hier lautet ja doch eher so: wie lange können wir noch so segeln wie die letzten 20...50 jahre

  9. #429
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    183

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    latong, so alle 100.000 jahre in der vergangenheit war meist auch keiner segeln... ist immer noch ein yachtforum hier
    die frage hier lautet ja doch eher so: wie lange können wir noch so segeln wie die letzten 20...50 jahre
    ... und um beurteilen zu können, wie lange wir noch segeln können, müssen wir die Vergangenheit in unsere Analyse mit einbeziehen.

    Wie heisst es doch so schön ? Aus der Geschichte sollt ihr lernen !

    http://lernen-aus-der-geschichte.de/

  10. #430
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.751

    Standard

    Zitat Zitat von latong Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit sieht aber - langfristig betrachtet - ganz anders aus:



    Der Kohlendioxidgehalt der Atmosphäre in den letzten 60 Millionen Jahren.

    https://wiki.bildungsserver.de/klima...:CO2_60Mio.jpg

    https://wiki.bildungsserver.de/klima..._Erdgeschichte

    Nach einem CO2 Rückgang in den letzten 50 Millionen Jahren, darf die CO2 Konzentration zum Ausgleich sicher auch mal wieder etwas ansteigen.
    Hallo,

    das liest sich in dem Link aber genau anders herum:

    "Die gegenwärtige Konzentration von Kohlendioxid in der Atmosphäre liegt jenseits der eiszeitlichen Schwankungen und lässt sich nicht aus einer vorhergegangenen Erwärmung ableiten. Sie ist eine Folge anthropogener Emissionen und für die aktuelle Erwärmung verantwortlich."


    Peter

Ähnliche Themen

  1. Atlantiküberquerung während der EM 2012...
    Von ThomasHanf im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 07:03
  2. Rückwärtsgang während des Segelns?
    Von sailandfun63 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 09:34
  3. Vorträge während der Hanseboot
    Von napoleone im Forum Multihulls
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 09:17
  4. ist Glowe nach Koppenhagen verantwortbar...
    Von Vollmar im Forum Ostsee
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2008, 10:42
  5. Hubkielsicherung während des Transportes
    Von Zinkulum im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2006, 16:08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •