Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.313

    Standard Diesel Heizung aus China

    Moin,

    ich möchte jetzt eine für die kommende Jahreszeit eine Heizung einbauen. Das vorherige Aggregat ist hinüber, die Luftschläuche liegen schon.

    Auf der Suche nach Standheizungen stelle ich fest, dass der Mark überschwemmt ist, von sehr billigen (<200 €)Dieselheizungen aus China, chinesische Lieferanten. Richtige Erfahrungen kann ich aber im Web dazu nicht finden.

    Was haltet Ihr davon? Und wer weiß genaueres bezüglich des Verkaufs/Export nach Deutschland. Kann da von China aus jeglicher, evtl gefährlicher Schrott verkauft werden, oder gibt es da Zulassungen und Auflagen?

    Gruß, R.

  2. #2
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.075

    Standard

    Moin,

    keine Ahnung, ob es da Auflagen gibt. Vermutlich wird dies der Fall sein, aber Verlassen kann sich wohl nicht darauf.
    Ein kurzer Blick auf die in der Bucht angebotenen Geräte zeigt, daß es sich in der Mehrzahl sehr wahrscheinlich um Kopien von Eberspächer und Webasto handelt. Muß jeder mit sich selbst ausmachen, ob er so etwas mittels Kauf unterstützt.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  3. #3
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.761

    Standard

    Im " boote " forum gibt's einen "fred",
    mit vielen test's und erfahrungen bez. Der china Hz.
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  4. #4
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.843

    Standard

    Zitat Zitat von RunTanplan Beitrag anzeigen
    Moin,

    ich möchte jetzt eine für die kommende Jahreszeit eine Heizung einbauen. Das vorherige Aggregat ist hinüber, die Luftschläuche liegen schon.

    Auf der Suche nach Standheizungen stelle ich fest, dass der Mark überschwemmt ist, von sehr billigen (<200 €)Dieselheizungen aus China, chinesische Lieferanten. Richtige Erfahrungen kann ich aber im Web dazu nicht finden.

    Was haltet Ihr davon? Und wer weiß genaueres bezüglich des Verkaufs/Export nach Deutschland. Kann da von China aus jeglicher, evtl gefährlicher Schrott verkauft werden, oder gibt es da Zulassungen und Auflagen?

    Gruß, R.
    Der springende Punkt ist, ob die Heizungen CE-zertifiziert sind(dürfen sonst nicht in Europa in den Verkehr gebracht werden) und das elende Thema Gewährleistung/Garantie/Service.
    Wenn es sich um Plagiate handelt, kann es sogar sein, dass die Ware auf Antrag des Originalherstellers eingezogen und vernichtet wird und wenn Du Dein Geld zurückhaben willst, dann wende Dich vertrauensvoll an ein chinesisches Gericht

  5. #5
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    1.313

    Standard

    Bei Amazon gibt's die Dinger vom Lieferanten aus D und mit CE. 8KW für 198 €. Damit dürfte das Organisatorische für die Anschaffung wohl weitgehend klar sein....

    Nachdem ich jetzt die Threads des Nachbarforums gelesen habe, bin ich mir schon ziemlich sicher, dass ich mir die 500 € Spende an die hiesigen "Hersteller" sparen werde.


    Gruß R.

  6. #6
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.075

    Standard

    Zitat Zitat von RunTanplan Beitrag anzeigen
    ...
    Nachdem ich jetzt die Threads des Nachbarforums gelesen habe, bin ich mir schon ziemlich sicher, dass ich mir die 500 € Spende an die hiesigen "Hersteller" sparen werde.
    ...
    Moin,

    hmm: selbst wenn diese Geräte keine Plagiate sein sollten, wieviel bleibt dann nach Transport um die halbe Welt, Zwischenhändler, Materialeinsatz und Gewinn für den Hersteller für die Arbeiter übrig? Und unter welchen Bedingungen wird dort produziert?

    Ist in Ordnung, wenn Du nach dem Motto "Geiz ist Geil" agierst, aber bitte bezeichne die Differenz zum Preis für ein hiesiges Produkt nicht als "Spende an die hiesigen Hersteller". Das wäre nur gerechtfertigt, wenn z.B. Eberspächer seine Geräte ebenfalls in China unter gleichen Bedingungen produzieren läßt. Hast Du dafür Belege?
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.843

    Standard

    Zitat Zitat von cr838 Beitrag anzeigen
    Moin,

    hmm: selbst wenn diese Geräte keine Plagiate sein sollten, wieviel bleibt dann nach Transport um die halbe Welt, Zwischenhändler, Materialeinsatz und Gewinn für den Hersteller für die Arbeiter übrig? Und unter welchen Bedingungen wird dort produziert?

    Ist in Ordnung, wenn Du nach dem Motto "Geiz ist Geil" agierst, aber bitte bezeichne die Differenz zum Preis für ein hiesiges Produkt nicht als "Spende an die hiesigen Hersteller". Das wäre nur gerechtfertigt, wenn z.B. Eberspächer seine Geräte ebenfalls in China unter gleichen Bedingungen produzieren läßt. Hast Du dafür Belege?
    Wieviel Geld bleibt für den Importeur übrig, damit er sich dazu berufen fühlt Service(Ersatzteile, Garantie etc.) zu leisten?
    Den wahren Preis erkennt man nur, wenn man in Schwierigkeiten ist und die Hilfe des Importeurs dringend braucht!

    Dass es einen DE Importeur gibt bedeutet nicht, dass es sich nicht um Plagiate handelt. Plagiate sind erst Plagiate, wenn es der Original Hersteller an seinen sinkenden Umsätzen sieht, ein solches Plagiat findet und den Importeur, so wie den Hersteller verbietet, solche Teile weiterhin zu verkaufen.
    Solche Plagiate fallen dann auf, wenn ein solches Teil kaputt geht und es von einem unerfahrenen Eigentümer/Techniker aus Versehen an den Original-Hersteller zur Reparatur gesendet wird. Der Überraschungseffekt ist, dass das Gerät sofort zurückgeschickt wird ohne auch nur den Reparaturauftrag anzunehmen.
    Geändert von 2ndtonone (05.09.2019 um 20:24 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    04.06.2012
    Beiträge
    1.152

    Standard

    Es gibt ein paar wenige Dinge, wo ich nicht mein Leben riskieren würde für ein paar lausige Euro. Die Heizung gehört dazu.

    Ist der China-Kracher sicher, was die Brandgefahren betrifft? Wie sieht es mit Kohlenmonoxid aus?

    Die Eberspächers und Webastos laufen seit Jahrzehnten in Millionen von LKW, Reisebussen, Wohnmobilen, PKW.

    Im übrigen muss man nach 10 Jahren die Brennkammer tauschen, d.h. das China-Teil wegwerfen, weil Ersatzteile gibt es keine.

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.188

    Standard

    Hallo,

    das Problem ist doch nicht unlösbar, oder?

    Mit etwas Sachverstand hält ne Heizung ewig, wenn die abgerittenen Bauteile erneuert werden.
    Meine Wallas 1800b ist gefühlt ein Dauerbrenner.


    Peter

  10. #10
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.075

    Standard

    Moin,

    nun ja, ich maße mir nicht an die Qualität einer China-Heizung beurteilen zu können.

    Allerdings ist das zusätzlich genannte Argument "Service und E-Teile" nicht zu unterschätzen. Eine Eberspächer oder Webasto repariert grundsätzlich jeder Bosch-Dienst ... Mir persönlich sind guter Service bei meinem Hobby sehr wichtig. Die Saison ist kurz genug, da habe ich keine Lust wegen ein paar Euro wertvolle Segelzeit zu verlieren. Ok: Segeln geht auch ohne Heizung, aber das bring' mal einer meiner besseren Hälfte bei ...

    ... sagt einer dessen erste Eberspächer 27 Jahre gehalten hat ... und die zweite seit 8 Jahren ohne jede Macke läuft
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Planar 44D 12 GP Diesel-Heizung
    Von internati im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.07.2017, 21:30
  2. Wallas-Heizung Petroleum oder Diesel
    Von Stegnachbar im Forum Seemannschaft
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2010, 17:27
  3. Diesel-Heizung/ CO-Warngerät
    Von MELAN im Forum Seemannschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 11:46
  4. Marine-Diesel aus Schweden / China?
    Von confi-kiel im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 10:15
  5. Nochma Thema Heizung: Gas, Diesel oder Petroleum????
    Von Friesia im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.08.2002, 12:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •