Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    115

    Standard Wärmetauscher Yanmar 3YM30

    Hallo,

    mein Yanmar 3YM30 ist jetzt 7 Jahre alt.
    Im Winter steht das Boot inm einer Halle, vor dem Einwintern spüle ich den Seewasserkreis (Salzwasser) mit Süßwasser und Kühlflüssigkeit).

    Laut Yanmar soll der Wärmetauscher alle 4 Jahre inspiziert werden.

    Was erwartet mich da? Wie sieht der "Kern" (Wärmetauschelement) aus? Gibt es Erfahrungswerte, wie lange der hält bis er durchgegammelt ist?

    Danke schon mal und Grüße,
    harrry

  2. #2
    Registriert seit
    27.12.2008
    Beiträge
    84

    Standard

    Mein Yanmar-Wärmetauscher am 3GM30 besteht im Seewasserkreislauf aus einem Rohrbündel aus Messing.
    Wenn du diesen Kreislauf vor dem Einwintern entwässerst, bist du auf der sicheren Seite, was Frostschäden betrifft.
    Wenn du den Wärmetauscher öffnen willst, musst du zuerst die (kalte) Kühlflüssigkeit des inneren Kreislaufs zumindest teilweise ablassen, um eine Sauerei zu verhindern.
    Dann nimmst du einen Schlauch ab, löst 4 Schrauben und entfernst den Deckel. Jetzt kannst du das Rohrbündel herausziehen, inspizieren und ggfs. mit einer Bürste reinigen.
    Ich hab das zuletzt im vergangenen Winter gemacht, weil ich einen abgerissenen Impellerflügel gesucht habe.

    Gruß
    Friedel

  3. #3
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    115

    Standard

    Hallo Friedel,

    Impellerflügel von der Frischwasserpumpe?

    Ich wollte den kompletten Wärmetauscher heruasnehmen und dann das Rohrbündel herausholen.
    Nach hinten (zum Getriebe) bekomme ich das Rohrbündel nicht raus, und nach vorn ist ja die Lima im Weg.

    Ich denke, daß das Rohrbündel wie bei jedem Industriekühler ausschaut?

    Flüssigkeiten vorher ablassen ist klar.
    Neue Krümmerdichtung und neue Dichtung zum "Mix-Elbow" ist auch klar, sowie neue O-Ringe für das Rohrbündel.

    Vor jedem Winterlager spüle ich den Seewasserkreis ausgiebig mit Süßwasser (Motor läuft dabei) und als letzten Schritt lasse ich Kühlflüssigkeit dort durch laufen.

    Mal sehen, wie das Teil so ausschaut. Werde es kommenden Winter ausbauen.

    Grüße...

  4. #4
    Registriert seit
    27.12.2008
    Beiträge
    84

    Standard

    Nein, natürlich von der Seewasserpumpe.
    Das Seewasser wird von der Impellerpumpe durch die Rohre gedrückt, die Flüssigkeit des inneren Kreislaufs umspült die Rohre von außen.
    Beim 3GM30 sitzt die Lima auf der anderen Seite der Maschine. Der Ausbau sollte aber nicht schwierig sein ...

    Grüße

  5. #5
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    115

    Standard

    Ich werde hier die Erfahrungen berichten...

    Och, auch so manche Frischwasserpumpe (im KFZ-Bereich) mit Plastik-Impeller zerbröselt schon das ein oder andere mal...

  6. #6
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    115

    Standard

    Hallo,
    so, Boot ist im Winterlager. Ich habe den kompletten Krümmer/Wärmetauscher ausgebaut, aber noch nicht geöffnet. Ich wollte auch mal den Mischkrümmer von innen ansehen.
    Die Lima muß (bei mir) zwingend abgebaut werden, wie auch der Halter der Lima.

    In den kommenden Tagen baue ich das Rohrbündel noch aus und berichte wieder. Ein neues Rohrbündel habe ich vorsichtshalber schon besorgt, wie auch die O-Ringe...

  7. #7
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    115

    Standard

    Noch mal grad die Frage hier: Hat jemand die Anzugsmomente für den Krümmer an Zylinderkopf etc.? Im Service-Manual stehen die nicht drin...

  8. #8
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.909

    Standard

    Ein Yanmar mit ca 700h ist gerade mal eingelaufen. Mechanisch ist so ein Wärmetauscher auf Lebenszeit Motor ausgelegt, also ganz grob 30 Jahre oder 6000h.

    Er kann sich natürlich wodurch auch immer etwas zusetzen. Aber solange am Auspuff Wasser in der vom Hersteller angegebenen Menge austritt, ist das ein Indiz für "Wärmetauscher ok".

    M.E. ist es sinnvoller, statt einer Bastearbeit auf Verdacht eine Temperaturanzeige Kühlwasser (innerer Kreislauf) und vorzugsweise auch Öl einzubauen. Je nach Motor ist die Zieltemp 90 Grad, wenn die gehalten wird bei längerem Hebel auf dem Tisch, ist der Motor thermisch gesund.
    42!

  9. #9
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    115

    Standard

    Der Motor hat etwa 180h gelaufen, nicht mehr.

    Nein, bei dem Wärmetauscher geht es nicht ums Zusetzen (ich habe einen Vorfilter ansaugseitig verbaut), sondern um Zersetzen durch Elektrolyse. Dann tritt nämlich (spätestens beim Abkühlen) Salzwasser in den Inneren Kreislauf. Im Gegensatz zur GM-Serie haben die YM-Serien nämlich auch keine Opferanoden.
    Das hat auch nichts mit Bastelarbeit zu tun, sondern steht klar in der Wartungsanweisung (alle 4 Jahre Kontrolle). Darin steht auch ,daß das Thermostat jährlich ersetzt werden soll. Mache ich jetzt natürlich auch mit.
    Ebenfalls soll der Mischkrümmer regelmäßig kontrolliert werden (was man dabei schnell erledigen kann).

    Das Rohrbündel ist noch OK. Eigentlich müßte man es natürlich (inkl. Wärmetauscher) abdrücken. Aber ich sehe so gut wie keine Korrosion.

    Um bei der Dehler den Wärmetauscher auszubauen, muß die Lichtmaschine gelöst werden.

    Hat denn jetzt jemand die Anzugsmomente vom Krümmer?

    Danke und Grüße,
    harrry.

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.909

    Standard

    Die meisten unserer Schiffsdieselchen stehen sich kaputt oder werden kaputtgewartet
    42!

Ähnliche Themen

  1. Lichmaschine frisst Keilriemen - Yanmar 3YM30
    Von Katamaran Fürrit im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.11.2018, 14:42
  2. Ventile einstellen am Yanmar 3YM30
    Von harrry im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.08.2013, 13:22
  3. Yanmar 3YM30 in Dehler 34
    Von harrry im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 17:58
  4. Yanmar 3YM30 - Kühlmittel-Wechsel
    Von Ralf-T im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 13:18
  5. Bukh DV24 oder Yanmar 3YM30 ?
    Von winki im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 19:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •