Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. #1
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.529

    Standard Deutschland deine Schleusen

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/so...a-1288074.html

    Störungen an den Schleusen des NOK sind keine Seltenheit. Die Sportbootfahrer können ein Lied davon singen.
    Schon nach 100 Jahren merkt man plötzlich, dass die Schleusen verschlissen sind, völlig überraschend.
    Bei intensivem Gebrauch verschmutzen sie auch, wer konnte das ahnen. Fallen sie darum aus, so machen sich gleich Reparaturteams an die Arbeit, allerdings nicht am Wochenende. So wichtig ist eine der wichtigsten Wasserstraßen Europas auch nicht.

    Wir haben auf unserer diesjährigen Reise haben wir knapp 80 Schleusen passiert, teils in D, teils in NL. Als erstes nach der Überschreitung der Grenze beim Haren-Rütebrock-Kanal wurden wir schon nach 15 Minuten von einer defekten Schleuse aufgehalten
    Die Planung von Berlin über Schwerin den Rückweg anzutreten mussten wir streichen, Sperrung der Schleuse Zaaren, hinzu kam die Schleuse Spandau.
    In Emden passieren wir früh die niedrige Eisenbahnbrücke um die Tide zu nutzen, genützt hat es nichts. Die Schleuse arbeitet von 0900h bis 1100h nicht, ohne zwingenden Grund.
    Bei der deutlich größeren Zahl der Schleusen in NL gab es keine Beeinträchtigung.

    Die Schleusen könnten so gut arbeiten, würden nicht ständig die Schiffe stören.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2009
    Beiträge
    420

    Standard

    Deutschland, deine Infrastruktur.
    Momentan sind wir Meister im Sperren. Heute die A7 bei Kaltenkirchen (Vogelscheuchen an Stromleitungen), am letzten WE die Rader Hochbrücke (Blitzsäulen), am nächsten WE dann der Elbtunnel.
    Die kleinen Holtenauer Schleusen werden erst zugeschüttet, dann wieder ausgebuddelt - hört sich spannend an.
    Jan

  3. #3
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    1.096

    Standard

    Es ist nur ein weiteres Beispiel für das neudeutsche Staatsversagen.

    Gruß Herbert

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.529

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Es ist nur ein weiteres Beispiel für das neudeutsche Staatsversagen.

    Gruß Herbert
    Hastes nich´´n bisschen kleiner?

    Es ist eher die Geringschätzung des Wassersports in D. Man empfindet die Sportboote als störend. Nicht so in den NL. Hier ist der Bootssport ein blühender Wirtschaftzweig. Erhebliche öffentliche Investitionen haben dazu geführt.
    Hinzu kommt die Genauigkeitskrämerei der Behörden und des Personals. Nie haben wir so viel Polizei gesehen wie auf unserer diesjährigen Deutschlandreise und nie so garstiges Personal.
    "Können wir hinter dem Frachtschiff einfahren?" - "Ich sage Ihnen schon wenn sie einfahren können!", ohne weitere Erklärung. So ein Dialog wäre in NL nicht möglich.
    Oder den hier angesprochenen Fall betreffend. Das Personal geht ins Wochenende während die notwendige Reparatur der Schleuse ansteht und darum die Schifffahr brachliegt.
    In Emden wird zwischen 0900h und 1100h nicht geschleust obwohl einige Sportboote warten; ausgewiesene Warteplätze Fehlanzeige. Man hält sich kleinlich an die Öffnungszeiten die sicher von Andy persönlich festgelegt wurden .
    Die Abstände der Poller sind auf Berufsschiffe ausgelegt, Griffmuscheln mit kleinen Pollern für Sportschiffe wie in NL üblich gibt es nicht weil Sportboote nur (widerwillig?) geduldet sind.
    ...und der Scherze mehr.
    Zur Ehrenrettung weniger muss gesagt werden, es geht auch in D zuweilen anders.


    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #5
    Registriert seit
    06.05.2017
    Beiträge
    1.096

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Hastes nich´´n bisschen kleiner?
    Nein! Vom Flughafen BER bis zur Bildungspolitik, von den Autobahnbaustellen bis zu den nicht durchführbaren Abschiebungen: Es läuft nichts in Deutschland. Wir Alten kennen doch noch bessere Zeiten (nachdem die schlimmsten überwunden waren). Aber ich weiß, das ist Politik und gehört nicht hierher.

    Gruß Herbert

  6. #6
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.574

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Autobahnbaustellen <...> Wir Alten kennen doch noch bessere Zeiten
    Meinst du die Zeiten in den 1960ern und frühen 1970ern, in denen die frisch gebauten Autobahnen schon Baustellen hatten auf den Betonpisten, die kaum mehr als 120km/h zuließen, weil einem sonst die Achsen durchhauten (= "Kanguruallee" im Volksmund), mit 4 Feuerhands, von denen eine kaputt war und eine geklaut, und 4 rot/weißen Warnbaken ohne Reflektorfolie (die war noch nicht erfunden) gekennzeichnet waren, und die VW Käfer, Lloyds und der Mercedes 808 mit großen Abstand beim Verkehr der frühen 1960er durchfahren konnten? Bei solchen Autobahnbaustellen und solchen Pisten würde hier auch schnell gemeutert werden... (Und vielleicht sogar von denselben Personen....)

    Zur Schleuse: Das Problem ist behoben. Man könnte auch Bagger und Personal laufend vorhalten, dann kostet der böse öffentliche Dienst aber wieder Geld. Das von den Verkehrsministern - traditionsgemäß im Süden ansässig - kaum jemand bezahlen möchte, obwohl auch und gerade deren Autos über die norddeutschen Küstenländer verschifft werden...

  7. #7
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.209

    Standard

    Zitat Zitat von navbaer Beitrag anzeigen
    Nein! Vom Flughafen BER bis zur Bildungspolitik, von den Autobahnbaustellen bis zu den nicht durchführbaren Abschiebungen: Es läuft nichts in Deutschland. Wir Alten kennen doch noch bessere Zeiten (nachdem die schlimmsten überwunden waren). Aber ich weiß, das ist Politik und gehört nicht hierher.

    Gruß Herbert
    Hallo,

    so ein Quatsch.
    Am BER hättest du noch sonstwer etwas geändert.

    Die Entscheidung am BER wurde gegen den Rat von Fachleuten durchgedrückt, von Wowereit und Co:
    Nachträglich zusätzliche Zwischenetage, um Mieteinnahmen zu maximieren.
    Die daraus resultierenden Verwerfungen sind bis heute noch aktiv.


    Peter

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.529

    Standard

    Zitat Zitat von rwe Beitrag anzeigen
    ………………….., dann kostet der böse öffentliche Dienst aber wieder Geld. …......Personal laufend vorhalten....
    Zahle ich gern!
    Wenn man sich in anderen Ländern die anderen Sitten anschaut ist man gnädig gestimmt. Klar, zum meckern gibt es immer was.
    Selbstverständlich hält jede sensible Anlage ständig Leute vor. Kraftwerk, Krankenhaus oder Flughafen tun das. Das WSA selbstverständlich auch. Nur, die privilegierten Herrschaften sehen die Sache nicht so eng, ist schließlich nicht ihr Geld das da verbrannt wird. Ich möchte die Industrieanlage sehen, die ihre maschinentechnische Abteilung ins Wochenende schickt wenn ein Störfall vorliegt.
    Die WSA nehmen sich schon allerhand heraus. Ist ihnen klar, dass sie ein Dienstleistungsbetrieb sind? Mehr als 10 000 Mitarbeiter sind zu motivieren! Gib Gas Andy

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  9. #9
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.881

    Standard

    @Grauwal
    Die Beschäftigten können für das Schlamassel nix. Die WSA-Leitung ist mit der Situation hoffnungslos überfordert, die bräsige Schleswig-Holsteinische Landesregierung weiss nicht, was der NOK für das Land bedeutet und ein Bundesverkehrsminister, der garnicht weiss, dass es den NOK gibt und der auch nicht weiss wo Kiel und Brunsbüttel liegen...
    Daher kommt der Schlamassel, die einfachen Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes können nix dafür....

  10. #10
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.209

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    die bräsige Schleswig-Holsteinische Landesregierung weiss nicht, was der NOK für das Land bedeutet und ...
    Hallo,

    du könntest dich als Betreuer anbieten.
    Per Serienbrief ginge das sofort und umfassend (auch an Kubicki).


    Peter

Ähnliche Themen

  1. Darf ich deine Yacht gratis putzen?
    Von Lurzifer im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 17:48
  2. Spendest Du Deine Augen?
    Von carsten.sauerberg im Forum Klönschnack
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 13:28
  3. schleusen zur sonne
    Von scalarpitter im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2002, 20:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •