Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 63
  1. #21
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.905

    Standard

    Supra, in "Deinem" Bereich kenne ich mich nicht aus, ich bin so gut wie nie in deutschen Gewässern unterwegs.- Auf der Ostsee war ich zuletzt wohl 1980 in Glücksburg für den Jüngstensegelschein.

    Und was die Segelei betrifft, scio nescio. Bin in dem Dreieck Terschelling, Lowestoft und Cherbourg zwar seit Dekaden unterwegs, lerne aber jedes Mal noch was dazu, frustrierend und motivierend zugleich. Zum Glück ist mein Alutönnchen robust und verzeihend
    42!

  2. #22
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.516

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    …….

    ….... Beim Rechenknecht geht es nicht um die dritte Stelle hintern Komma, sondern um die Berechnung des schnellsten Weges unter Berücksichtung von Polare, Wind und Strömung. Da kommen dann Kurse raus, die erscheinen so wirr, man mag es nicht glauben. Aber bei der Kanalquerung und einer Strecke von nur 45 SM bin ich ca. min. 90 Minuten früher am Ziel im Vergleich zu "gefühlt gesegelt", wir haben das mit zwei Booten ausprobiert.
    Sehr gut, ich wünsche Deinem IT-Operator weiterhin eine glückliche Hand. (oder hast Du tatsächlich Lust und Zeit Deine Segelzeit am Drahtkasten zu vertun?)

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #23
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.905

    Standard

    Drahtkasten, Segelzeit davor verbringen? Franz, wovon sprichst Du?

    Die Kurse sind nach einem Klick berechnet und fertig. Ob ich nun den von mir oder vom Computer "erdachten" Kurs fahre, macht bzgl. der "Segelzeit" nun wahrlich keinen Unterschied, nur dass die Kurse des Rechenknechts besser sind.

    Kann es sein, dass Du nicht ansatzweise weißt, wovon ich rede?

    Dieses "Routing" per Software ist weder RocketScience noch eine neue exotische "Erfindung". Man muss natürlich auch nicht jeden Zacken sklavisch nachfahren, aber man sieht sehr anschaulich, trotz welcher Umwege man flotter am Ziel ist. Bei einer Querung des Kanals hat man nicht selten eine Art Sinuskurve. Oder es wird zB deutlich, dass es sich "lohnt", am Anfang härter am Wind zu segeln, um später bei sich geänderter Windrichtung und Strom flott das Ziel zu erreichen.
    42!

  4. #24
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.516

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    .......

    Kann es sein, dass Du nicht ansatzweise weißt, wovon ich rede?

    ......
    Ja,
    und ich wundere mich jetzt auch wie wir die letzten 40 000 sm erfolgreich hinter uns gebracht haben.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #25
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.208

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Ob ich nun den von mir oder vom Computer "erdachten" Kurs fahre, macht bzgl. der "Segelzeit" nun wahrlich keinen Unterschied, nur dass die Kurse des Rechenknechts besser sind
    Hallo,

    mal sagen:
    Für mich wäre der so beworbene Vorteil durch eine derartige Maschinerie
    - zuerst einmal völlig belanglos und dann
    - gegen mich persönlich angetreten wäre der Vorteil mit Sicherheit geringer.


    Peter

  6. #26
    Registriert seit
    22.01.2015
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von sonndich Beitrag anzeigen
    ...- vor Kiel gibt es ja ein schönes Verkehrstrennungsgebiet ("Off Kiel Lighthouse") - was oft einfach im "Weg" liegt, wenn man auf die Förde zufährt - ... Ich dachte immer, ich hätte gelernt, dass man durch solche Trennungsgebiete immer nur in der "richtigen" Richtung usw. befahren darf? ...
    Ich beglückwünsche alle bisherigen Schreiber zu der Fähigkeit regional an der Fragestellung komplett vorbei zu schreiben. Herrje.... Deutsche Bucht, FR/NL/UK ... toll wo ihr so rumfahrt
    Das abgefragte VTG ist in seiner Ausdehnung und Lage mit KEINEM anderen Gebiet in der Nordsee vergleichbar, es ist kaum 1,5sm lang und keine Meile breit. Da stellt sich eher die Frage warum und wann es irgendeiner Weise den / die Segler zum regelwidrigen Queren veranlasst, weil man mit wenigen Grad Kursänderung locker außen herum fährt.
    Praktisch liegt es nur "im Weg" wenn man von Marstal kommend auf die Ostseite der Förde will (nach Wendtorf oder Laboe), oder von Bagenkop kommend auf die Westseite.
    Dieses VTG hat nur den Zweck Ein-Auslaufenden Schiffsverkehr während des jeweiligen Lotsentransfers beim Kieler Leuchtturm räumlich zu trennen, daher sind hier auch viele Schiffe bei der eigenen Querung oder Passage "nicht berechenbar", weil sie zT starke Geschwindigkeits- und Kursänderungen vornehmen um dem Lotsenboot Lee zu geben. Selbst wer hier als Segler regelkonform queren würde, hätte Probleme sich vorausschauend dem anderen Verkehr freizuhalten.
    In kaum einem zweiten Seegebiet wie der Kieler Förde treffen eine so hohe Anzahl Segelboote räumlich stark begrenzt auf so viele Berufsschiffe. Dabei kommt es zu einer prozentual kaum erfassbaren, geringen Unfallquote, einzig die Förde-Fähren schaffen es immer wieder mit Seglern zu kollidieren. Und selbstverständlich wird da ein Fahrwasser aufgekreuzt oder auf der falschen Seite gesegelt, weil es praktisch nicht anders geht, wenn man zu den jeweiligen Häfen kommen will. KVR / SeeSchStrO ist da garnicht zu 100% anwendbar. Die örtliche WaschPo weiß damit umzugehen, anders als ihre Kollegen auf Elbe, Weser oder Jade zB, die einen schon auf VHF gängeln, wenn außer dem Polizeiboot und der eigenen Yacht kein anderes Fahrzeug in Sichtweite ist

    Gruss
    jan

  7. #27
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.208

    Standard

    Hallo,

    mal abgesehen davon,
    ich fahre immer irgendwegs daran vorbei, und nun?
    So unlösbar finde ich das "Problem" nicht.


    Peter

  8. #28
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    .....
    ich fahre immer irgendwegs daran vorbei.....
    ......



    Peter
    .

    Ja , das machst du in nahezu jedem Thread.
    Gerne auch fährst du das Thema an die Wand.


    .
    Geändert von supra (29.09.2019 um 13:14 Uhr)

  9. #29
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.208

    Standard

    Hallo,

    das verstehe ich nicht.
    Was macht dich so sicher, das beurteilen zu können?


    Peter

  10. #30
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.870

    Standard

    @janoffshore
    1. Die SeeSchStrO. und die KVR müssen und sind IMMER zu 100% anwendbar. Dass die Kieler WaschPo nicht so genau hinsieht, liegt an ihrem Ermessensspielraum.
    Es ist zwar nett, dass Du Dir die Welt so machst, wie Du sie gerne hättest, dem ist aber nicht so.
    2. Beim Kieler VTG hast Du recht, da man es tatsächlich bequem "umsegeln" kann.

Ähnliche Themen

  1. Wie laesst sich das Horn von Afrika sicher durchfahren?
    Von JaSager im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 11:02
  2. Queren Verkehrstrennungsgebiet??
    Von Wellenkamm im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 09:13
  3. Verkehrstrennungsgebiet Rügen
    Von mkal im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 19:21
  4. Fleettracker - Verkehrstrennungsgebiet
    Von dcnac-2007 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 18:28
  5. Verkehrstrennungsgebiet
    Von Nuku im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2001, 18:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •