Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63
  1. #31
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    das verstehe ich nicht.



    Peter
    .




    usus








    .

  2. #32
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.912

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Ja,
    und ich wundere mich jetzt auch wie wir die letzten 40 000 sm erfolgreich hinter uns gebracht haben.

    Gruß Franz
    Ja doch, Kolumbus
    42!

  3. #33
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Ja doch, Kolumbus
    .

    Lass ma' stecken. Franz hat die VTG in der deutschen Bucht schon recht gehandel. .Er weiss , nicht zuletzt durch Erfahrung, sprich terrestrischem Augenmaß, damit um.
    Elektronik - Trick mag ja gut sein , drölv Prozent exakter, aber....


    .

  4. #34
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.912

    Standard

    Supra, wir waren bei einem etwas anderem Aspekt, nämlich dem möglichst flotten Vorankommen insbesondere im Gezeitenreviet. Hat mit Navigation im engeren Sinnw nicht so viel zu tun.

    Und das Queren so mancher VTG ohne Elektr. Helferlein ist bei unsichtigen Wetter Nervensache...
    42!

  5. #35
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen

    Und das Queren so mancher VTG ohne Elektr. Helferlein ist bei unsichtigen Wetter Nervensache...


    Ja, total , uneingeschrânkt.gebe ich dir da wahr.

    Ich mache es desdewegenst nicht . ich will, muss sehenwas ich da mache.

    Das mag antiqiuert erscheinen. Segeln istfür mich die Nutzung all meiner Sinne, auch der unbewussten..
    In Abhängigkeit, meinetwegen exakterer elektronischer Helferlein möchte ich mich nicht begeben.
    Das Reizwort ist " Abhângigkeit" , ich wiss nicht wie und warum die da hinkommen.
    Da ist mir meine meine nachvollziehbare Erfahrung die zu befriedigenden bis äusserst guten Ergebnissen führt wesentlich lieber, sympatthischer.
    Ich bin halt gern pragmatischer, altmodischer, sprich analog und von der Elektronik ünabhängiger.
    Nichtsdestotrotz gestehe ich jedem technikaffinem Jünger sein Ding zu.
    Ob meines , oder seines, der bessere Weg ,steht ausser Frage.
    Beiderlei Wege führenzumErfolg , Befriedigen den Nutzer.

    Ich überlege auf GPS zu verzichten. Ich kann es ja auch ohne.

    Dat wird in den nâchsten Jahren in der Küstenschipperei zum Trend . Wetten ?
    Backtothe roots ist dafür die blumige Umschreibung , adâquat zum Pilgerweg.
    Tripps mit Jollen, also Basics, werden seit einigen Jahren sowas on bestaunt, beklatscht , bewundert, gehyped.
    Mmh, haben wir vohr Jahrzehnten mit Wanderjollen gemacht, 300- 600 Meilen auf eigenem Kiel in vier Wochen.
    Da bleibt was hângen.
    Vor allem blieb hängen wie wenig digitale Helferlein zu massig guter Seemannschaft berhalfen.
    Man musste erarbeiten,erfahren.
    Heute hingegen lâsst man rechnen ohne es zu verstehen.

    O. K. ich bin alt.

    Ich bringe das noch einmal zurück ,
    Im Nebel, bei schlechter Sicht, fahre ich auf Elbe , Weser , Jade , Ems , den VTG nicht.
    Bumms , aus.
    Geändert von supra (29.09.2019 um 18:25 Uhr)

  6. #36
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.210

    Standard

    Zitat Zitat von supra Beitrag anzeigen
    usus
    Jaa, sicher.

    Aber die Frage bleibt bestehen, nicht wahr, was macht dich so sicher?
    Hängt es damit zusammen, dass deine Begriffstutzigkeit dabei hilfreich einspringt?

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Und das Queren so mancher VTG ohne Elektr. Helferlein ist bei unsichtigen Wetter Nervensache...
    Hallo,

    gut.
    Aber das ist schlecht bis gar nicht ausdiskutierbar.
    Denn, die Schwierigkeit ist gedanklich rein willkürlich steigerbar.


    Peter

  7. #37
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.084

    Standard

    Moin,

    ganz so exotisch ist das VTG am Ltm. Kiel nicht: auf der Elbe gibt's eines zwischen der Ansteuerungstonne und Nr. 1; dient vermutlich dem gleichen Zweck, den Jan beschrieben hat.

    Aber sei's 'drum: wenn's nicht unbedingt notwendig ist unterlasse man schlicht die Querung solcher Gebiete!
    KVR Regel 10c spricht hier von "vermeiden", erlaubt aber das Queren wenn man "gezwungen" ist. Bei Mini-VTG's wird man mit einem Sportboot meistens in Erklärungsnöte kommen, warum man denn zum Queren "gezwungen" war.

    Ansonsten stellt die Segelei in engen Fahrwassern (z.B. Kieler Förde, Elbe, ...) mit starkem Verkehr durch die Berufsschiffahrt für alle Beteiligten eine Herausforderung dar. Es wird in der Tat nicht immer möglich sein, strikt alle Regeln der KVR bzw. SeeSchStrO einzuhalten - man denke da nur an das Rechtsfahrgebot ... Entscheidend ist die Situation: wenn niemand behindert oder gar gefährdet wird, meckert auch keiner. Is' im übrigen auch auf der Elbe so ...
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  8. #38
    Registriert seit
    22.01.2015
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    215

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    @janoffshore
    1. Die SeeSchStrO. und die KVR müssen und sind IMMER zu 100% anwendbar. Dass die Kieler WaschPo nicht so genau hinsieht, liegt an ihrem Ermessensspielraum.
    Es ist zwar nett, dass Du Dir die Welt so machst, wie Du sie gerne hättest, dem ist aber nicht so....
    Ja, mag sein das die Regeln zu 100% anwendbar sind, dann aber nicht mit jedem Fahrzeug. Sich zu 100% an die Regeln haltend, dürfte in Revieren wie der Kieler Förde nicht gesegelt werden, wenn der Wind ein Folgen des Fahrwasserveraufes nicht zulässt. Lustige Vorstellung.
    Und ich mache mir die Welt nicht so wie ich sie gern hätte, sondern füge mich (ebenfalls mit einem Ermessensspielraum) darin ein. Mit über 8 Monaten Seefahrt im Jahr habe ich da einen ziemlich realistischen Gesamteindruck

    Gruss
    jan

  9. #39
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.912

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Denn, die Schwierigkeit ist gedanklich rein willkürlich steigerbar.


    Peter
    Aha! Na dann, Prost
    42!

  10. #40
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.912

    Standard

    @cr838

    Im Bereich Kanal/Nordsee kommt man am VTG im wahrsten Wortsinne nicht vorbei, segelt man gen England oder retour. Und das Wetter kann man sich meist auch nicht unbedingt aussuchen, da muss man dann durch.

    @supra
    Eben, Jedem das seine. Nur die Zeiten ändern sich, die Fehlertoleranz nimmt ab. "Früher" sind wir auch mit dem Flieger, Karte und Schnapsglaskompass kreuz/quer durch Deutschland geflogen. Heute könnte ich bei so einer Nummer die Lizenz noch im Flieger zerreißen.

    Was nervt ist manchmal der unterschwellige Tenor, nur Karte/Kompass sei das einzig wahre Segeln & "Gute Seemannschaft". Wattn Kappes. Man muss ja nicht gleich der digitalen Demenz verfallen, aber mit den Helferlein ist es gerade bei schwierigen Bedingungen einfach sicherer bzw. überhaupt erst machbar. Ich denke, manche sind einfach nur zu unflexibel, um sich mit etwas für sie Neuem zu beschäftigen. Mit so einer Einstellung hätte man auch weiland im 18. Jahrhundert den Sextanten ablehnen können.

    Abhängigkeit? Nun, wenn die Technik nicht mitspielt, dann kommt man im Zweifel noch nicht mal aus dem Hafen bzw man dürfte in kein halbwegs modernes Fahrzeug einsteigen. Das "Zauberwort" ist Redundanz, eine Seekarte kann auch über Bord fliegen....

    Handbreit
    42!

Ähnliche Themen

  1. Wie laesst sich das Horn von Afrika sicher durchfahren?
    Von JaSager im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.07.2014, 11:02
  2. Queren Verkehrstrennungsgebiet??
    Von Wellenkamm im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 09:13
  3. Verkehrstrennungsgebiet Rügen
    Von mkal im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 19:21
  4. Fleettracker - Verkehrstrennungsgebiet
    Von dcnac-2007 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.2005, 18:28
  5. Verkehrstrennungsgebiet
    Von Nuku im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.06.2001, 18:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •