Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62
  1. #1
    Registriert seit
    12.11.2014
    Ort
    Minden
    Beiträge
    35

    Standard Yacht mit großer Eignerkabine als Wochenendhaus - Ersatz

    Moin,
    wahrscheinlich ist das Thema schon zig mal durchgekaut worden, habe aber keinen passenden Artikel gefunden.
    Idee : Statt Wochenendhaus gemütliches Segelboot gebraucht an der Ostsee oder Holland Ijsselmeer.

    Gebraucht - max 60 TSD / große Eignerkabine 37 bis 39 Fuß
    Bis auf Bavaria 38 - 2 cruiser und Bavaria 38 lagoon habe ich nichts schönes gefunden, was in die Preiskategorie passt.
    Wer hat den da ein paar ernstgemeinte Tipps

    Gruß
    Tue nicht anderen an, was du nicht möchtest, das man dir antut.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Wenn man viel Boot fürs Geld möchte, landet man halt meist bei den "üblichen Verdächtigen", also den Großserienbooten.

    Neben den Bavarias tummeln sich in dem Segment Hanse, Beneteau, Dufour und Co. Einfach mal in den Verkaufsportalen die Kriterien Budget/Größe und ggf Alter eingeben. Die Angebote sind zahlreich, die Preise meist überhöht, weil man kann es ja mal versuchen.

    Bei einem halbwegs modernen Boot ab 37ft hat man eigentlich Alles, was man zum komfortablen Leben auf einem Böötchen braucht.

    Meine früheren Boote waren eine 35 und eine 37 ft Oceanis, viel Platz, Segeleigenschaften so lala.


    Gruss
    Oliver
    42!

  3. #3
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.519

    Standard

    ich hab immer das gefühl die hälfte der boote in deutschen ostseehäfen machen <10 ausfahrten im jahr... das wären also alles sonesolche, hoffe mein gefühl trügt mich

    decksalon + motorsegler, nicht vergessen beim gucken

  4. #4
    Registriert seit
    19.04.2002
    Beiträge
    345

    Standard

    Totaler Quatsch...
    Für diese Anwendung erwerbe man eine große Motorbratze mit defekter Maschine(n) zum Superschnapperpreis.
    Kein Baum an dem man sich stoßen kann und kein Mast der bei Wind pfeift...

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.911

    Standard

    .....ich kann da Patrese voll zustimmen!

  6. #6
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.596

    Standard

    Zitat Zitat von Patrese Beitrag anzeigen
    Totaler Quatsch...
    Für diese Anwendung erwerbe man eine große Motorbratze mit defekter Maschine(n) zum Superschnapperpreis.
    Kein Baum an dem man sich stoßen kann und kein Mast der bei Wind pfeift...
    Nix Quatsch!
    Sag Deinem Rechtsanwalt, Nachbarn, Arzt, ,,,, ,dass Du übers Wochenende auf dem Boot warst. Er wird auf der Stelle fragen: Motor- oder Segelboot? Sagst Du Motorboot bist Du unten durch. Motorboote sind was für Prolls. Leute mit Niveau segeln! Dabei spielt es keine Rolle, ob sie das tatsächlich tun oder es nicht mal können.
    Ich kenne jede Menge Leute, die leidenschaftlich segeln. Nur, ich weiß dass sie es nicht tun und nicht können. Aber als Mensch von Welt kommst Du am Segelboot nicht vorbei.

    Franz

    @ Amon: "Tue nicht anderen an, was du nicht möchtest, das man dir antut." Kant, find ich gut.
    Geändert von grauwal (16.10.2019 um 19:18 Uhr)
    halber Wind reicht völlig

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Komisch, Foren und Facebookgruppen sind voller Segler, die sich über die Stegsegler lustig machen. War jetzt 10 Tage unterwegs, da trifft man aber nie welche von den "Salzbuckeln", immer nur die gleiche Handvoll der üblichen Verdächtigen.....

    Ist aber auch okay, es hat Platz und ist "familiär"
    42!

  8. #8
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    4.911

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Nix Quatsch!
    Sag Deinem Rechtsanwalt, Nachbarn, Arzt, ,,,, ,dass Du übers Wochenende auf dem Boot warst. Er wird auf der Stelle fragen: Motor- oder Segelboot? Sagst Du Motorboot bist Du unten durch. Motorboote sind was für Prolls. Leute mit Niveau segeln! Dabei spielt es keine Rolle, ob sie das tatsächlich tun oder es nicht mal können.
    Ich kenne jede Menge Leute, die leidenschaftlich segeln. Nur, ich weiß dass sie es nicht tun und nicht können. Aber als Mensch von Welt kommst Du am Segelboot nicht vorbei.

    Franz

    @ Amon: "Tue nicht anderen an, was du nicht möchtest, das man dir antut." Kant, find ich gut.
    Grauwal, Du liegst falsch!! In manchen Kreisen ist das Motoryacht(nicht Motorboot) besitzen sehr beliebt. Gerade die Motoryachten > 16m erfreuen sich da steigender Beliebtheit. Da diese Kreise ebenfalls dem Gretaismus huldigen, fahren sie erst garnicht los und vermeiden so den Ausstoß von klimaschädlichen Gasen. ...und da sie nicht fahren, brauchen sie sich auch nicht über Schleusen, Schleusenzeiten etc. lautstark zu echaufieren....
    Die Prolls findest Du an der Elbe, auf der Ostsee und seltener an der Nordsee. Die wahren Motorbootbesitzer haben ihr Yachtdomizil an der Côte, an so schönen Orten wie Monaco, St. Tropez, Cannes etc.
    Alleine die hübsche Blondine, die an Bord nicht fehlen darf, verursacht Betriebskosten, die keiner von uns auch nur annähernd begleichen könnte.
    Der TO sucht ein schwimmendes Wochendhaus in den NL und da ist ein gut erhaltenes Motorboot durchaus besser geeignet, wie ein Segelboot, wo es immer etwas was klappert.

  9. #9
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.596

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Grauwal, Du liegst falsch!! In manchen Kreisen ist das Motoryacht(nicht Motorboot) besitzen sehr beliebt. Gerade die Motoryachten > 16m erfreuen sich da steigender Beliebtheit. Da diese Kreise ebenfalls dem Gretaismus huldigen, fahren sie erst garnicht los und vermeiden so den Ausstoß von klimaschädlichen Gasen. ...und da sie nicht fahren, brauchen sie sich auch nicht über Schleusen, Schleusenzeiten etc. lautstark zu echaufieren....
    Die Prolls findest Du an der Elbe, auf der Ostsee und seltener an der Nordsee. Die wahren Motorbootbesitzer haben ihr Yachtdomizil an der Côte, an so schönen Orten wie Monaco, St. Tropez, Cannes etc.
    Alleine die hübsche Blondine, die an Bord nicht fehlen darf, verursacht Betriebskosten, die keiner von uns auch nur annähernd begleichen könnte.
    Der TO sucht ein schwimmendes Wochendhaus in den NL und da ist ein gut erhaltenes Motorboot durchaus besser geeignet, wie ein Segelboot, wo es immer etwas was klappert.
    Blödmann

    Franz
    halber Wind reicht völlig

  10. #10
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    2.519

    Standard

    der einzige unterschied in niederlande ist doch das man dort nur mit ner schouw gut angesehen wird

Ähnliche Themen

  1. Anleitung/Buch für "Segeln mit großer Yacht"
    Von PHoefer im Forum Seemannschaft
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.08.2016, 08:29
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 21:03
  3. Großer Spi
    Von carsten.sauerberg im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.11.2012, 17:15
  4. Greveligen & Osterschelde mit großer Yacht (39")?
    Von FRAC im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.02.2009, 17:34
  5. Mitsegeln in der Eignerkabine für 2 Gäste
    Von BONITA im Forum Suche Crew
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2004, 22:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •