Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    12

    Standard Emka Bremer Werft

    Hallo zusammen,

    hat jemand Informationen über die EMKA gebaut auf der Bremer Werft?
    Ich habe eine Emka 28 HT bei der sich die Muttern an den Kielbolzen auflösen, interessant für mich wäre die Art der Kiel- insbesondere Kielbolzenmontage, lassen sie sich die Bolzen ggf. herausdrehen? Weiter bin ich für alle Informationen zu diesem Bootstyp dankbar!!

    Viele Grüße

    Naendlich

  2. #2
    Registriert seit
    27.12.2008
    Beiträge
    84

    Standard

    Die Emka-Werft ist schon seit Jahrzehnten pleite.
    EMKA liest sich auch M.K. und heißt ausgeschrieben Manfred Kerner.
    Vielleicht findest du im Net Infos über die sehr unterschiedlichen Kundenerfahrungen mit der Werft.
    Der ehemalige Werftchef von EMKA-Yachts hat später in Polen eine neue Werft eröffnet, in der er die MaK-Yachten gebaut hat oder auch noch baut.
    Wenn dein Boot dicht ist und nur die Muttern (Scheiben gehören auch dazu) weggammeln, versuche die alten Muttern abzuschrauben, während das Boot auf dem Kiel steht. Kauf dir neue aus Edelstahl, schmier das Gewinde mit Tef-Gel ein und schraub alles wieder mit viel Kraft zusammen.
    Behalte die Bolzen und Muttern gut unter Kontrolle.
    Ich habs bei mir vor 8 Jahren so gemacht, weil "meine" schwedische Werft unter die Muttern Scheiben aus schwarzem, beidseitig galvanisierten Eisen (selbst geschnitten und gebohrt) gelegt hatte, die sich natürlich auflösten (nach 18 Jahren!) und die Muttern in Mitleidenschaft gezogen hatten.
    Bis jetzt ist alles in Ordnung.
    Gruß aus Bremen
    Friedel

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.028

    Standard

    Zitat Zitat von fritzfranz Beitrag anzeigen
    Die Emka-Werft ist schon seit Jahrzehnten pleite.
    EMKA liest sich auch M.K. und heißt ausgeschrieben Manfred Kerner.
    Vielleicht findest du im Net Infos über die sehr unterschiedlichen Kundenerfahrungen mit der Werft.
    Der ehemalige Werftchef von EMKA-Yachts hat später in Polen eine neue Werft eröffnet, in der er die MaK-Yachten gebaut hat oder auch noch baut.
    Wenn dein Boot dicht ist und nur die Muttern (Scheiben gehören auch dazu) weggammeln, versuche die alten Muttern abzuschrauben, während das Boot auf dem Kiel steht. Kauf dir neue aus Edelstahl, schmier das Gewinde mit Tef-Gel ein und schraub alles wieder mit viel Kraft zusammen.
    Behalte die Bolzen und Muttern gut unter Kontrolle.
    Ich habs bei mir vor 8 Jahren so gemacht, weil "meine" schwedische Werft unter die Muttern Scheiben aus schwarzem, beidseitig galvanisierten Eisen (selbst geschnitten und gebohrt) gelegt hatte, die sich natürlich auflösten (nach 18 Jahren!) und die Muttern in Mitleidenschaft gezogen hatten.
    Bis jetzt ist alles in Ordnung.
    Gruß aus Bremen
    Friedel
    .


    Sehr gut, weil alles richtig.




    .

  4. #4
    Registriert seit
    15.11.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Ähnliche Themen

  1. Emka 29
    Von König47 im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.10.2019, 01:43
  2. Bremer Yachtbau
    Von webson im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 09:23
  3. EMKA 36 et
    Von hegele im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 15:42
  4. Emka 36
    Von Karl Kerwer im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 12:14
  5. Emka 29 HT
    Von Marigor im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.11.2005, 20:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •