Hallo Martin,

wenn Du nach dem größten trailerbaren Boot fragst, müßte man für die Antwort auch das Zugfahrzeug kennen. 2,50 m trailerbreite sind z.B. nicht die Grenze, in D bekommst Du mit etwas Aufwand eine "Dauerausnahmegenehmigung" bis z.B. 3,0 m. Eine Hunter 26 (hab ich selber besessen und getrailert) hat bei 7,95m Länge eine Breite von ca. 2,76m und Wasserballast (so wie die Mc Gregor). Von Dufour (Duo ?) gab es auch ein solches Schiff ebenso von Odin (810). Die Mc Gregor, Dufour und Odin können außerdem noch stärker motorisiert werden. Alle sind slipbar, wobei ich dies nicht machen würde, da ist die Slipanlage schon mal das Problem, wie ist der Grund an der Stelle beschaffen und und und....Wir reden hier über ca. 2000 kg die über eine Rampe ins wasser sollen. Mein letztes slipbares Schiff war eine TES 550 Master, auch die mit Trailer ca. 2000 kg, die habe ich am Chiemsee reingeslippt. Wobei TES auch eine 678/720 baut, slipbar und trailerbar.

Allesamt brauchbare Schiffe bis Windstärken um 4, ab 5 sind die kleineren Boote gewöhnungsbedürftig und sollten nur von erfahreneren Seglern genutzt werden.

Ich besitze noch eine Beneteau 37 (in der Adria), die geht auch bei Bora noch sicher, ein Bekannter mit einem 22Füßer war heilfroh als er vor Triest in eine Bora geraten und ohne Segel dann mit seinem 10PS Diesel mit Mühe wieder raus ist....

Da hilft eben nur Wetterkunde und Voraussicht.

Viel Erfolg bei der Suche


Karl