Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 127
  1. #111
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Umweltkrieger irgendwann soviel Unmut erzeugt haben, dass sich wieder die nach-mir-die-Sündflut-Mentalität breit macht.
    Gruß Franz
    Sind wir uns ja doch noch teilweise einig . Die Dosis macht das Gift. Die Hysterie hat ja schon interessierte Berufskrawallmacher auf den Plan gerufen, die unter dem Deckmantel "Öko" ihren Kampf gg den bösen Kapitalismus intensivieren und unverblümt Gewalt androhen und auch schon ausüben.

    Ehrlich, solange China, USA und Indien mit 50% am Co2 Ausstoß beteiligt sind, mache ich mir keine Gedanken darüber, ob meine Karre nen Liter um wie Zuviel verbraucht. Und von den Nachwuchs, der jedes Jahr nen neues Handy kauft, Unsummen für Kosmetika ausgibt, hinter denen man dauernd das Licht ausmachen muss und die am liebsten ihre Litschis mit Fidschiwasser trinken, muss man sich nicht anhören, ihr habt uns unserer Zukunft beraubt.

    Statt an Symptomen zumzudoktern, müssen wir an die Ursache dran, es sind schlichtweg viel zu viele Menschen auf den Planeten.
    42!

  2. #112
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.829

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    ….

    Ehrlich, solange China, USA und Indien mit 50% am Co2 Ausstoß beteiligt sind, mache ich mir keine Gedanken darüber, ob meine Karre nen Liter um wie Zuviel verbraucht. Und von den Nachwuchs, der jedes Jahr nen neues Handy kauft, Unsummen für Kosmetika ausgibt, hinter denen man dauernd das Licht ausmachen muss und die am liebsten ihre Litschis mit Fidschiwasser trinken, muss man sich nicht anhören, ihr habt uns unserer Zukunft beraubt.

    ……....
    Drei Finger zeigen auf Dich wenn Du auf andere zeigst. Es macht Dein Handeln nicht besser wenn andere noch mehr Sauerei machen.
    Natürlich versucht die Wirtschaft, auf der Ökowelle reitend, den Schnabel einzutauchen. Dabei versäumt sie weitgehend durch Technologievorsprung ein ehrliches Geschäft zu machen. Mehr Umsatz reicht ihr.
    Ob das Weltklima gerettet wird oder nicht, mir wäre es recht wenn wir in zwanzig Jahren CO2 neutral, d.h. ohne den Verbrauch von unwiederbringlichen Ressourcen, leben könnten. Die Aussicht ist jedoch gering solange der dumme Bürger seine Besorgnis (Schlagschatten, Infraschall, Elektrosmog, Wertverlust seines Häusles, …) vor sich her trägt und zu Verzicht nicht im geringsten bereit ist.
    Die technischen Probleme lassen sich lösen, die politischen nicht. Der Bürger ist entsetzlich dumm, aber die Politiker nehmen seine Bedenken ernst, hören zunehmend mehr auf ihn, nehmen ihn mit, … egal wie bekloppt er ist.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #113
    Registriert seit
    22.07.2007
    Ort
    Südostasien
    Beiträge
    8.851

    Standard

    zum verstaendniss:

    mein honda verbraucht 11 L auf 100 km,
    das sind dann auf 2500 km 275 L benzin.
    kosten 3,3 bath pro km also:
    3,3 X 2500 - 8250 bath (250euro)

    Marius verbraucht mit seinem selbst gebastelten Hybrid Transporter fuer die gleiche Strecke nur 1300 bath an Diesel,
    der ist etwas guenstiger aber nicht viel,
    so rechne ich mal gleich.
    Er benoetigt also round about 45 L Diesel fuer 2500 km ins goldene Dreieck ( Nord Thailand ) und zurueck,
    kosten punkt: 1300 bath,(40 euro)
    er spart also 230 L teuren kraftstoff,
    dieser wird durch die kostenlose produktion und verbrennung von H2 waerend der fahrt eingespart.

    ein euro sind 33 bath

    er faehrt somit die gleiche strecke mit seinem transporter 210 euro guenstiger wie ich mit meinem auto.
    und das nur einfach, weil er ein paar liter wasser aufspaltet und seinem motor den wasserstooff zufuegt.

    das sollte man so doch verstehen,
    aber
    wer jetzt noch zweifel hat,
    dem kann ich nicht helfen

    gruss
    toto
    Indios & Eulenspiegel
    Rw2
    letzter Häuptling vom Stamm der Häuptlinge
    lebt nun in Indochina

  4. #114
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.112

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Wieso für Co2 Neutralität zahlen? Tatsache ist zudem, dass "wir" an Akkus und Brennstoffzelle schon seit Dekaden rumbasteln, beide Prinzipien sind seit ca 180 Jahren bekannt. Die Fortschritte in der Zeit sind durchaus überschaubar.

    Ob es Sinn ergibt, mittels einer Brennstoffzelle, die es erst noch zu entwickeln gilt, so ausreichend Strom zu erzeugen, dass ein E-Motor mit ausreichender Leistung betrieben werden kann, sei dahin gestellt.

    Kolbenmotore, die mit Wasserstoff betrieben werden können, gibt es seit langem. Es bleibt "nur" das Problem, Wasserstoff günstig herzustellen und sicher zu speichern. Da müssten wir ran, statt schwere Akkus rumzuschleppen, die man kaum noch löschen kann
    Die Brennstoffzellentechnik ist schon sehr weit entwickelt. Man nutzt sie in Zügen und Bussen. Einige Chemiebetriebe, bei denen Wasserstoff anfällt nutzen ebenfalls Brennstoffzellen, um den Energiehunger ihrer Werke zu senken. Ist schon ein paar Jahre her, da habe ich so etwas auf dem Gelände der BASF in Antwerpen gesehen.
    Speichern von H2, auch sicher, ist schon lange möglich....

  5. #115
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.503

    Standard

    Hallo Rw2, wie Du schon bemerkt hast, ist eine Elektrolysezelle nicht allzu teuer, sie läßt sich leicht und billig selberbauen. Ich weiß nicht, ob Du hier ein Kfz zur Verfügung hast, mach es doch einfach mal selbst, statt Dich auf Aussagen von anderen Leuten zu verlassen! Die sind auch Menschen und können sich täuschen! Wenn Du möchtest gebe ich Dir eine Bauanleitung für so eine Elektrolysezelle, mit Teilen aus dem Baumarkt nebenan. Dann kannst Du Dein Kfz mit selbstgemachtem Wasserstoff betreiben und wirst sehen, was da passiert!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  6. #116
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Drei Finger zeigen auf Dich wenn Du auf andere zeigst. Es macht Dein Handeln nicht besser wenn andere noch mehr Sauerei machen.
    Daß bereits nur die Erwähnung von Tatsachen generationsübergreifend zu Schnappatmung führt, ist bekannt. Auch scheint Placebohandeln ein wohliges Gefühl auszulösen, am deutschen Ökowesen soll die Welt genesen ist "in".

    Mit etwas Ratio kann man aber auch überlegen, wo der Grenznutzen am höchsten ist. Wir können hier in D natürlich versuchen, noch das letzte Effizienzquentchen mit teilweise lustigen Ergebnissen rauszuquetschen, auch wenn das früher oder später zu sozialen Verwerfungen, während woanders die Zimmertemperatur im Winter durch öffnen der Fenster geregelt wird.

    Während USA, Russland und China die Resourcen unter sich aufteilen und gerade die Chinesen deutsche Schlüsseltechnologien kaufen, bauen wir Lastfahrräder, klettern auf Bäume, produzieren Elektroschrott aka E-Scooter und schaffen ein erstickendes Normengefüge.

    Wir schaffen das!
    42!

  7. #117
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.829

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen

    …... Wir können hier in D natürlich versuchen, noch das letzte Effizienzquentchen mit teilweise lustigen Ergebnissen rauszuquetschen, …..

    …., bauen wir Lastfahrräder, klettern auf Bäume, produzieren Elektroschrott aka E-Scooter …….!
    Eins schließt doch das andere nicht aus.
    Das letzte Effizienzquentchen führt dazu, das deutsche Autos trotz hohen Preises die Renner auf dem Markt sind, obwohl in der ganzen Welt gute Autos gebaut werden. Wenn wir genau so gut in alternativer Energiegewinnung werden, ist mir um den Wirtschaftsstandort nicht bange.
    …. und wenn ein paar Ökospinner auf Bäume klettern - los se doch!

    Die Gefahr besteht nur darin, dass die religiösen Eiferer die öffentliche Meinung beherrschen. Die Entscheidungsträger geben opportunistisch der Masse nach. Extinction Rebellion fordert einen Klimarat, dem sich die Politik beugen soll und nicht wenige Politiker wollen sich basisdemokratisch der Mehrheit beugen. Aus, da sehe ich schwarz.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  8. #118
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.623

    Standard

    Zitat Zitat von Acer Beitrag anzeigen
    Mit etwas Ratio kann man aber auch überlegen, wo der Grenznutzen am höchsten ist.

    Wir schaffen das!
    hallo acer,
    grenznutzen ist ein begriff den hier kaum jemand versteht, und so wie du argumentierst zielt er auf geld minimierung ab

    man kann die selbe rechnung paralell mit anderen kriterien (energie; co2 or whatever) ansetzen das führt zu anderen verschobenen ergebnissen, denen allen eins gemein ist:

    gegenüber der geldminimierung sind sie teurer

    viele hatten gedacht dass eine naturwissenschaftliche kanzlerin dazu lösungen anbieten kann, will (oder kann?) sie aber nicht

    grenznutzen-verhälnisszahlen würden dazu helfen, genau dass ist das ziel der co²-schattenrechnung nur der jetzt angepeilte wert [10€/to co2] ist wohl unstrittig einiges zu gering

    also exakt festzulegen wie weit vom geldminimum man die rechnung in welche richtung verschieben müsste um beides gleichzeitig auf ein gemeinsames minimum zu bringen (also, wie kann man mit dem geringsten aufwand an zusätzlichem geld das beste klimarelevante ergebniss erzielen)

    dass ist eine exakte wissenschaft und lässt sich auch so zusammenfassen: politiker legt endlich neue ziele fest und lasst es offen wie sie von wem erreicht werden... und lasst euch nicht von den protagonisten einlullen die natürlich wie gehabt primär ihre aktionäre glücklich machen wollen

    man könnte damit ziemlich viel schaffen, aber ehrlicherweise nur wenn wir es z.B. erstmal grauwal oder rw2 erklären könnten..
    Geändert von haribo (04.12.2019 um 10:26 Uhr)

  9. #119
    Registriert seit
    12.03.2007
    Beiträge
    5.926

    Standard

    Zitat Zitat von haribo Beitrag anzeigen
    hallo acer,
    grenznutzen ist ein begriff den hier kaum jemand versteht, und so wie du argumentierst zielt er auf geld minimierung ab
    Nicht Geldminimierung, sondern Nutzenmaximierung.

    Es bringt doch nix, in D zB für 20.000€ den Energiebedarf eines Hauses um 1-2% zu senken, wenn man woanders, zB USA, für 3000 USD den Strombedarf um 50% senken kann.

    Ich bin wahrlich kein Öko, häufiger in den USA unterwegs. In NYC gibt es in bester Lage Hochhäuser mit Einfachverglasung in Metallrahmen und nicht wirklich regelbaren Heizkörpern, da wird dann halt das Fenster aufgemacht. Im sonnigen Florida werden ansonsten durchaus teure Häuser kaum isoliert, aber mit der XXL Klimaanlage die Butze auf 22 Grad runtergekühlt, während es draussen weit über 30 Grad hat. Pools werden elektrisch beheizt, obwohl man mit ein paar Handgriffen mittels Sonne das Poolwasser fast zum kochen bringen könnet.

    Ganz grob geschätzt: Baute man dort die Häuser nach den hiesigen Vorschriften aus Anfang der 90iger, man könnte locker 1/3 an Energie sparen.

    Aber wir müssen Fenster einbauen, die so dicht sind, dass man nachträglich wieder Schlitze reinsägen muss, will man nicht in einer Tropfsteinhöhle ersticken
    42!

  10. #120
    Registriert seit
    12.02.2009
    Beiträge
    2.623

    Standard

    ja, verstehe alles dass, versuchen wir den "nutzen" zu definieren incl. umwelt, zukunft, enkelkindern, und kontostand

    bei jeder entscheidung die sich uns in den weg stellt

    amerika ist so weit hinterher weil sie so selten bombardiert werden und abbauen von running systems nicht leicht sind...

    aber mir gehts genauso:
    altes schiff mit dieselmotor reparieren oder abstossen (entsorgen)? es ist schon hergestellt kann die "nutzen" rechnung noch negativ ausgehen? wo ist die grenze

    also mein holz kahn 26fuss, hat nen viere zweitackter, da stellt sich diese nutzen frage immer wieder

Ähnliche Themen

  1. Zuverlässigkeit von Raymarine Geräten
    Von Christian Höfner im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 169
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 21:44
  2. Zuverlässigkeit Seilsteuerung
    Von Ralf-T im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.07.2014, 14:14
  3. AIS Zuverlässigkeit
    Von Ralf-T im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 23:00
  4. Zuverlässigkeit von NAVIONICS Tidendaten...
    Von Fortunus im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 21:35
  5. Umfrage: Zuverlässigkeit von Echoloten
    Von seamaster im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.09.2002, 18:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •