Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
  1. #1
    Registriert seit
    24.08.2005
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    194

    Standard Reiniger für Dieseltanks

    Ich möchte meinen Dieseltank vorsorglich reinigen. Leider hat der Kunststofftank nur die etwa5cm große Bohrung für den Geber. Nun habe ich im Netzt Reinigungszusätze gefunden. Kann das funktionieren? Ich bin da eher skeptisch. Welche Möglichkeiten gibt es noch? Ein weiteres Loch möchte ich nicht reinschneiden. Da habe ich Bedenken das wieder Dicht zu bekommen.

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.689

    Standard

    Zitat Zitat von docmandale Beitrag anzeigen
    ....... Ich bin da eher skeptisch. Welche Möglichkeiten gibt es noch? Ein weiteres Loch möchte ich nicht reinschneiden. Da habe ich Bedenken das wieder Dicht zu bekommen.
    Der Tank hat neben dem Loch für die Standmessung noch den Einfüllstutzen, der hat i.d.R. einen größeren Durchmesser.
    Sondiere doch erst mal ob der Tank kontaminiert ist (Endoskop leihen oder kaufen). Wenn nicht hat sich eine Gewaltaktion schon erledigt.
    Unser Tank war verschlammt. Da half nur ausbauen.
    - Lappen-Stöckchen-Kombination
    - Greiferlein (die flexiblen Spiraldinger mit den drei Greifdrähten)
    - Spülen
    Danach Grotamar verwenden und alles ist gut. Alles sehr unbefriedigend, aber ohne Alternative.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #3
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.314

    Standard

    Hallo docmandale, vor allem wenn Du schonmal Probleme mit Dieselpest hattest, bzw. dieses befürchtest, ist schlichtes Wasser mit Spülmittel und vielleicht einem Schuß Spiritus ganz gut geeignet. Ich habe es nicht probiert, aber Chlorreiniger könnte noch was bringen. Erhöhte Temperatur verbessert die Reinigungswirkung, also warm oder besser heiß. Wenn Dieselpest im Spiel war, gibt es Verkrustungen oder Anhaftungen, die nur mit Bürste weggehen. Evtl hilft da ein Hochdruckspritzer. Natürlich muß das vor dem Wiederbefüllen perfekt ausgetrocknet werden, mit Schwamm geht das.
    Und im Weiteren immer Grotamar zugeben!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    2.202

    Standard

    Am besten mit Diesel Reinigen, sind Ablagerungen vorhanden, dann nehme Alkohol und waschen damit den Tank aus, wenn er dann sauber ist bitte nur Marine Diesel Tanken ( Biofreien Diesel ) sonst mußt du Umweltgifte benutzen um den Tank sauber zu alten

  5. #5
    Registriert seit
    09.04.2009
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von GREIF Beitrag anzeigen
    Am besten mit Diesel Reinigen, sind Ablagerungen vorhanden, dann nehme Alkohol und waschen damit den Tank aus, wenn er dann sauber ist bitte nur Marine Diesel Tanken ( Biofreien Diesel ) sonst mußt du Umweltgifte benutzen um den Tank sauber zu alten
    Moin Greif,

    wir tanken nur in Dänemark weil es dort keine Bio Zumischung gibt und es wurde auch noch nie Diesel mit Bio Zumischung getankt. Bedeutet das dass wir keinen Dieselzusatz brauchen?

  6. #6
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.689

    Standard

    Zitat Zitat von GREIF Beitrag anzeigen
    ........ wenn er dann sauber ist bitte nur Marine Diesel Tanken ( Biofreien Diesel ) sonst mußt du Umweltgifte benutzen um den Tank sauber zu alten
    Ach Greif,
    hatten wir schon zig mal. Wenn Du nur für Stunden den heimatlichen Liegeplatz verlässt ist das ein guter Rat, aber sonst?

    Zitat Zitat von sidvicious Beitrag anzeigen
    Moin Greif,

    wir tanken nur in Dänemark weil es dort keine Bio Zumischung gibt und es wurde auch noch nie Diesel mit Bio Zumischung getankt. Bedeutet das dass wir keinen Dieselzusatz brauchen?
    Bravo,
    nur schlecht wenn Du in Polen, Baltikum, Finnland oder England unterwegs bist. Dann ist es lästig in DK zu tanken.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  7. #7
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Ostsee
    Beiträge
    2.202

    Standard

    Zitat Zitat von sidvicious Beitrag anzeigen
    Moin Greif,

    wir tanken nur in Dänemark weil es dort keine Bio Zumischung gibt und es wurde auch noch nie Diesel mit Bio Zumischung getankt. Bedeutet das dass wir keinen Dieselzusatz brauchen?
    Mein Schiff hatte ich 15 Jahre ohne Probleme Marine Diesel von OK getankt (Danemark), habe nie Ablagerungen und sehr wenig Wasser im Filter im Oktober gehabt. Würde aber vorsichtshalber im Herbst ein Wenig Dieselzusatz dem vollem Tank bei mischen.

  8. #8
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    93

    Standard

    Hallo docmandale,

    vor der gleichen Frage stand ich auch einmal.
    Der Einfachheit halber habe ich mir eine kleine 12V- Kraftstoffpumpe und normale kleine Kraftstofffilter (mit Schlauchnippeln) gekauft.
    Mein Reinigungsgebilde sah dann so aus:
    ca. 50cm langes 8mm-Rohr (muß bis zum Tankboden reichen)
    Schlauch zur Pumpe
    Pumpe
    Schlauch zum Filter
    Schlauch vom Filter für den Rücklauf


    Nach dem Ausbau des Tankgebers (nur lösen und etwas anheben) Rohr und Rücklaufschlauch in den Tank stecken.
    Für den Reinigungsprozeß hatte ich midestens 10 Filter (!) verwendet. Sollte Wasser im Tank sein, dann zuerst ohne Filter in ein Gefäß absaugen.
    Das ist zwar kein direkter Schutz, aber man kann zumindest einen guten Erkenntnisstand über den Tank- bzw. Dieselzustand bekommen.

    Tanken in Dänemark oder Ultra- Diesel per Kanister.
    Zusätzlich Grotamar. Bei Bedarf Isopropanol (99 % für die Wasserbindung, 1 Liter auf ca. 70 Liter Diesel) und Motoröl (1 Liter auf 200 Liter Diesel).

    Viel Erfolg

  9. #9
    Registriert seit
    05.02.2011
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    637

    Standard

    @maxiyachti
    Wenn Du den Tankgeber nur angehoben hast um den beiden Rohre zu platzieren, wie hast Du dann den Tankboden inspiziert ?
    Ohne optische Inspektion des gesamten Tanks sind alles anderen Arbeiten sinnlos.
    Handbreit Jens

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.689

    Standard

    Zitat Zitat von Tamino Beitrag anzeigen
    ....... wie hast Du dann den Tankboden inspiziert ?
    ........
    Genau das ist das Problem.
    Durch das Loch des Füllstandsmesser kann man schauen oder leuchten. Beides zur gleichen Zeit geht nicht. Ich habe eine kleine Taschenlampe an einem Bendsel in den Tank gefiert und dann reingespät - negativ.

    Nach der Saison den Tank ausgebaut und durch den Füllstutzen den Tank gereinigt (durch das Loch des Tankgebers geleuchtet.) - positiv
    Zutage kam: s.u.

    Gruß Franz
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Antifouling, Owatrol Farbkriechöl, Benar Öl, Gelcoat Reiniger
    Von weserschiff im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2013, 13:21
  2. Reiniger für Sprayhood-Scheibe?
    Von jawele im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 16:36
  3. reiniger
    Von segelklaus2 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 09:35
  4. Reiniger für Fäkalientank
    Von jawele im Forum Seemannschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 13:36
  5. Hempel Gelcoat Reiniger
    Von Grigoris im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •