Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Kielbolzen

  1. #11
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.274

    Standard

    Geändert von K.Lauer (12.01.2020 um 10:14 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.694

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Niro scheint generell nicht ewig zu halten:
    ...........


    Peter
    Welches Niro meist Du denn?
    Küchenspüle und Implantatstahl werden beide als AISI 316 bezeichnet, also Niro. Das wird wohl kaum das selbe sein.
    Wir sind auf die Zusicherung renommierter Hersteller angewiesen. Bedauerlich, aber es gibt, anders als in der Industrie, keine Materialzeugnisse. Selbst wenn es sie gäbe könnten wir nichts damit anfangen.
    Eigenkonstruktionen und -kombinationen, auch die einer Werkstatt sind hochriskant.

    .... und die gut gemeinte Hilfe vom Nachbarn ("der kann VA schweißen") ist für sicherheitsrelevante Teile unverantwortlich.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #13
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.274

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Welches Niro meist Du denn?
    Küchenspüle und Implantatstahl werden beide als AISI 316 bezeichnet, also Niro. Das wird wohl kaum das selbe sein.
    Hallo,

    keinen Schimmer.
    Implantate sind rauh geätzt, stelle ich mir vor.

    Jedenfalls führt «wasserstoffinduzierte Spannungsrisskorrosion» laut wiki und bei bei Messing (bspw. in Form von Borddurchlässen)
    zu ähnlichen Problemen, wenn mit zu wenig Kupfer legiert ist (<=58%).


    Peter

  4. #14
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.694

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    ........
    Implantate sind rauh geätzt,.......

    Peter
    Klar, damit sie nicht rausflutschen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #15
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    174

    Standard

    Von Kielbolzen bis hin zu Implantaten. Den YF-Experten ist kein Thema fremd.

  6. #16
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.694

    Standard

    Zitat Zitat von latong Beitrag anzeigen
    .......... Den YF-Experten ist kein Thema fremd.
    Das kann man ihnen nicht vorwerfen.
    Franz
    halber Wind reicht völlig

  7. #17
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.317

    Standard

    Hallo Ihr, wenn Zahnimplatate (und Hüft- und Kniegelenke) gemeint sind, ist das eine völlig andere Nummer. So ganz nebenbei wäre das Material (Titan) auch als Kielbolzen geeignet, zwar viel (sehr viel!) teurer als Stahl, aber angesichts der Kosten für das Kontrollieren und Auswechseln vielleicht sogar günstiger.
    M.W. wird das auch im Flugzeugbau eingesetzt, um die Flügel an den Rumpf zu montieren, also eine vergleichbare Anwendung. Das Material ist sehr (für die med.Anwendung ausreichend) korrosionsfest.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  8. #18
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.274

    Standard

    Hallo,

    hier ist noch etwas Ratschlag.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spannun...rosion#Abhilfe

    In der Folge werde ich meine Wanten wohl bald ersetzen.
    Dagegen hege ich keine Befürchtungen bei meinen Borddurchbrüchen und Kugelhähnen.
    "Normale" Hähne reichen bei mir.


    Peter

  9. #19
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.694

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hier ist noch etwas Ratschlag.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spannun...rosion#Abhilfe

    In der Folge werde ich meine Wanten wohl bald ersetzen.
    .....

    Peter
    Solange die zulässige Spannung nicht oberhalb des Proportionalitätspunktes (Spannungs-Dehnungs-Diagramm) gelangt, ist die Gefahr bei richtiger Materialauswahl gering.
    - Angriff durch Chlorid, Seewasser ist vorhanden
    - Anfälligkeit ist bei richtiger Materialauswahl nur bedingt vorhanden
    - Mechanische Beanspruchung kann im gesicherten Maß geduldet werden.
    Die Gefahr steigt nicht durch Altern, sondern durch die Wahrscheinlichkeit einer Überbelastung (Verformung) mit zunehmendem Alter. Viele Riggs haben ein Teil, dass schon mal überbelastet wurde, verformt eben (auch geringfügig). Dann sofort austauschen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Kielbolzen
    Von spotttölpel im Forum Kleinkreuzer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.07.2018, 22:05
  2. Kielbolzen Contest 36
    Von stevie_wee im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 01:49
  3. Kielbolzen - Forschungsergebnisse
    Von nixbart im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 15:22
  4. Kielbolzen
    Von Glasaal im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2002, 21:04
  5. Kielbolzen
    Von ramsey im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.01.2002, 18:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •