Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 38
  1. #21
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.649

    Standard

    Zitat Zitat von FRASIT Beitrag anzeigen
    Unbestritten, wenn man dort damit groß wird ist das was anderes. Aber als Einsteiger gleich einen Schwerwettertörn mitsegeln.... Ich würde es nicht empfehlen. Aber jeder wie er mag
    Hmm, war vielleicht missverständlich, den Schwerwettertörn *bewusst* als Einstieg zu wählen, halte ich auch nicht für sinnvoll. Kann demotivierend wirken...

  2. #22
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    34

    Standard

    Hallo Surferlein01,

    Mein erster Tip: keep cool. Es geht lediglich darum, ein Schiff so um die 40ft einigermaßen effektiv auf dem Meer zu bewegen, an den Küsten sicher zu navigieren und sich in Häfen oder Ankerbuchten nicht regelmâßig zum Affen zu machen und/oder sich und andere zu gefährden. Es geht nicht darum eine Raumfähre auf dem Mond zu landen

    Ich zB habe es folgendermaßen gemacht und würde es genauso wiedermachen:

    Vor ca 25 Jahren SBF-See gemacht

    Funkzeugnis gemacht (wäre wohl heute das SRC)

    Pyroschein gemacht (ich dachte damals, ich brauche das. Stimmt nicht, ist aber nice to have)

    Parallel auf 5m Mietbooten mit meiner Frau zusammen etwas (binnen) gesegelt um mir/uns die Grundlagen beizubringen und um mir Freude zu machen.

    2 Mitsegeltörns, aber echte, kein gepampertes Herumkutschieren lassen. Einer im Norden, einer im Med. Mit meiner Frau.

    Chartern einer 30ft Bavaria (ich und meine Frau, niemals Kegelclubcharter wo man mal ab und zu die Hand, die nicht die Bierdose hält, an das Ruder legen kann und sonst nur wissend schauend mit einem Fender in der Hand beim Hafenmanöver im Weg steht

    Ab jetzt mit kleiner Tochter - Viele weitere Charter GR, N, HR, F, Carbik.... (btw: man will IMMER nur den SBF-See, alles Andere wird zwar hartnäckig behauptet, ist aber einfach falsch. Eine Einschränkung GR, die wollen bei Charterschiffen einen Coskipper mit "irgendeinem Nachweis" den du notfalls sogar selber bestätigen kannst. Bei mir war das nach ca. 15 GR Charter jedesmal der SBF- Binnen meiner Frau)

    Zwischendrin irgendwann mal einen "Skippertörn" über SailingIsland an der Nordsee. Hafenmanöver, Hafenmanöver, Hafenmanöver. Und ein wenig Schlechtwetterfahrt.

    7m Boot an der Ostsee und regelmäßig Sommertörns mit meinen 2 Mädels über 3-6 Wochen queer durch dänische und deutsche Gewässer. Regelmäßige kürzere Törns mit einem Kumpel.

    Irgendwann wurde es meinen Mädels im wunderschönen Norden einfach zu nieselig (sorry, ihr vielen netten Pullovertypen, mit denen ich so oft vor einem Insel-Koopman oder am Steg gemeinsam Bier trank. Ich mag euch sehr)

    Boot verkauft, und viele weitere Chartertörns im Süden

    Heute Beteiligung an einer 36ft Schiff im Med, regelmäßig unterwegs. 90% zu zweit, wenn unsere Tochter es zeitlich schafft, ist sie hin und wieder gern dabei. Ich war, glaube ich noch niemals mit einer Crew größer 4Leuten unterwegs.

    Ausblick: Ruhestand perspektivisch in Sicht, Kauf älteres Serienschiff zwischen 34 und 40ft und 2/3 des Jahres darauf Leben und unterwegs sein.

    Fazit: SBF-See und SRC. Mitsegeln, Selbersegeln sich dafür interessieren und Freude daran haben. Und gut.

    Viel Glück
    & viel Freude

    Holger

    achja, was ich noch sagen wollte: wenn du dann noch ein einigermaßen netter Mensch bist, auch mal bei Regen der einladenden Crew hilfst und nicht ständig mit so albernen Crewshirts rumläufst, dann hast du ja fast schon die höheren Weihen des Seemanns.
    Geändert von Holger.Erikson (05.02.2020 um 11:42 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    03.02.2020
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    6

    Standard

    Vielen Dank für die sehr ausführlichen Informationen. Schön, dass sich einige so viel Zeit nehmen, um so Newbees mit Ratschlägen weiter zu helfen .
    Wir haben schonmal beschlossen, im Mai einen Segeltörn in der Ostsee zu machen. Danach lässt sich dann ganz sicher mehr zu den weiteren Plänen sagen.
    Vorher werden wir natürlich weiter Informationen sammeln und uns schonmal etwas weiterbilden, dass wir da nicht ganz unbedarft aufschlagen.
    Sollte alles passen, dann wird wohl der SBF See und SRC Seefunk Pflichtprogramm sein.

  4. #24
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    1.649

    Standard

    Zitat Zitat von Surferlein01 Beitrag anzeigen
    Sollte alles passen, dann wird wohl der SBF See und SRC Seefunk Pflichtprogramm sein.
    +Knallschein. - Falls Ihr wirklich die große Runde drehen wollt, dann wäre zu überlegen, ob man nicht gleich LRC und UBI mit dem SRC mitmacht. Das Mehrlernen hält sich, denke ich, in Grenzen.

  5. #25
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.834

    Standard

    Zitat Zitat von Holger.Erikson Beitrag anzeigen
    .......
    Vor ca 25 Jahren SBF-See gemacht.....

    Funkzeugnis gemacht (wäre wohl heute das SRC)

    .......
    Das richtige scale up, sehr effektiv, die meisten von uns haben das so gemacht. Aber Surferlein wird sich nicht 25 Jahre Zeit lassen wollen um auf Deinen hohen Stand zu gelangen. Er will um die Murmel, am liebsten jetzt.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #26
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    57
    Beiträge
    1.353

    Standard

    Pyroschein braucht man nur, wenn man in D Raketen kaufen will. Im Ausland fragt kein Mensch danach. Da werden beim Kauf eher die Schiffspapiere (Spanien) oder gar nichts (Griechenland) verlangt.

    Und für Blauwasser kann man gar nicht genug betonen, wie Sucher schon erwähnte, dass eine gewisse Affinität zu Handwerk und Elektrik vorhanden sein sollte. Blauwassersegeln heißt sein Boot an den schönsten Orten der Welt zu reparieren.
    Oder wie es ein Weltumsegler mal audrückte, ein Schiff für Langfahrt auszurüsten ist ein halbes E-Technik Studium verbunden mit etwas Maschinenbau und Werkstoffkunde.
    Michael
    http://www.sioned.de

  7. #27
    Registriert seit
    03.02.2020
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    6

    Standard

    25 Jahre wollen wir sicher nicht warten, aber überstürzen definitiv auch nichts. Ob es jemals für um die Murmel reicht, möchte ich momentan noch nicht einmal in der Theorie tun. Ich bin im übrigen Elektriker und hab auch sonst sicher keine 2 linken Hände , wenn also mal jemand Hilfe braucht, dann kann man sich sicher gegenseitig helfen. .
    Wir werden es pö a pö angehen, wenn wir nach unserem Segeltörn im Mai noch so euphorisch sind

  8. #28
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.834

    Standard

    Zitat Zitat von Surferlein01 Beitrag anzeigen
    ....... Ich bin im übrigen Elektriker und hab auch sonst sicher keine 2 linken Hände , ...:
    Beim Surfen den Wind in den Händen gehabt, einen handwerklichen Beruf ausgeübt und einen Blick für´s Wesentliche - Bei Euch habe ich keine Bedenken. Also los!

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  9. #29
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.517

    Standard

    Hallo Ihr, den LRC halte ich für verzichtbar bis überflüssig und überholt. Ich habe mich für ein Satphone entschieden, geht ohne Schein, Hardwarekosten weniger als die Hälfte, und viel zuverlässiger. Auch der Amateurfunk, der im Prinzip in die gleiche Kategorie gehört, fällt aus den gleichen Gründen raus. Eine Epirp habe ich mir ohne LRC zugelegt, hat niemand protestiert.

    Der SRC/UBI ist nur für den Schiff/Schiff-Verkehr wichtig. Von allen Landfunkstellen sind auch die Telefonnummern bekannt bzw. eruierbar, die kann man per Mobilphone oder wenn man will, auch per Satphone anrufen. Eine gute Sache ist auch AIS. Eine Frage an die Experten: braucht man dazu wirklich SRC?

    Pyroschein habe ich zwar, habe aber wg. der Probleme bei Ein/Ausklarieren das Gerät zuhause gelassen. Satphone ist auch hier die bessere Variante.
    Bleibt also SBF als zwingend, SRC als Option.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  10. #30
    Registriert seit
    04.03.2019
    Beiträge
    34

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Das richtige scale up, sehr effektiv, die meisten von uns haben das so gemacht. Aber Surferlein wird sich nicht 25 Jahre Zeit lassen wollen um auf Deinen hohen Stand zu gelangen. Er will um die Murmel, am liebsten jetzt.

    Gruß Franz
    ...nein das nicht. Ich wollte ihm nur klar sagen, dass er keine Segeluniversitäten besuchen muss. SBF-See, dann etwas Erfahrung und los. Egal wie weit.

    Holger

Ähnliche Themen

  1. Bootsführerschein
    Von FreieFahrt im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 09.08.2016, 23:43
  2. Bootsführerschein Holland ???
    Von Johann im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.07.2014, 21:23
  3. Bootsführerschein für Luxusyacht
    Von yachtfan im Forum Yachten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 17:08
  4. ISSA Bootsführerschein
    Von paranoje im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 28.08.2008, 11:04
  5. Bootsführerschein
    Von HP im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.07.2004, 20:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •