Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.834

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Grauwal,
    Ich benutze im Hafen nie meine Bordtoilette...noch schaff ich es immer rechtzeitig auf die Hafentoilette!
    ....
    Am besten ja!
    Ich sehe mich gerade morgens um sechs bei strömendem Regen schlaftrunken durch den Hafen spurten. In Kühlungsborn z.B kann das auch knapp mal ein Kilometer sein. Ich bin übrigens der einzige, der spurtet.
    In Berlin haben wir mehr als eine Woche in der City an Anlegern ohne jede Versorgung gelegen, in Groningen und anderen Städten ist es ähnlich. Von lieblichen Marekrite-Anlegern mal ganz abgesehen.
    So´n Tank ist schon eine echte Hilfe, der Einbau ist kein größeres Problem.Man muss es nur tun!

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  2. #12
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.517

    Standard

    Hallo Ihr, der Sinn einer solchen Vorschrift kann letztlich auch relativiert werden, Fäkalien gehen nicht nur von Menschen aus, sondern in Bezug auf den Wassersport auch von z.B. Wasservögeln. Wenn die Dichte der Schiffe nicht zu groß ist, und ein natürlicher Wasseraustausch herrscht, ist meiner Meinung nach gegen eine direkte Einleitung aus der Bordtoilette nichts zu sagen, und damit so eine Vorschrift der Verwaltung als purer Aktionismus entlarvt, der sich gegen die kleinste Gruppe richtet, weil sich die am wenigsten wehren kann.
    Wenn man in DE die Binnengewässer wirklich sauberer bekommen will, muß man die mit weitem Abstand größte Quelle der Verschmutzung angreifen, die Landwirtschaft. (was die Verwaltung inzwischen sehr zaghaft tut, weil von der EU dazu gezwungen).
    Wer schonmal durch den Bosporus gefahren ist, weiß, daß die Türken trotz ihrer peniblen Vorschriften die Abwässer ihrer Millionenstadt ungeklärt in das Marmarameer einleiten, den Geruch merkt man erst, wenn man persönlich dort war, auf den schönen Panoramabildern ist davon nichts zu riechen.

    Mehrere Male ist mir auf längeren Passagen in der Ägäis weitab von Land ein verdächtiges Treibgut in sehr großen Mengen und konzentrierter Form aufgefallen. Meine einzige Erklärung hierfür ist, daß da ein Kreuzfahrtschiff oder große Fähre die Fäkalientanks geleert hat.

    Angesichts derartiger großtechnischer Sünden und er Untätigkeit der Verwaltung, habe ich keine Hemmungen mich eines gewissen zivilen Ungehorsams zu befleißigen!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  3. #13
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    57
    Beiträge
    1.353

    Standard

    ...zumal du in Griechenland mangels Hafentoiletten und mangels Absaugstationen auch gar keine andere Wahl hast...
    Michael
    http://www.sioned.de

  4. #14
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.834

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelK Beitrag anzeigen
    ...zumal du in Griechenland mangels Hafentoiletten und mangels Absaugstationen auch gar keine andere Wahl hast...
    Auch da muss man nicht den Hafen oder die Ankerbucht kontaminieren, es reicht wenn man den Mist bei Fahrt im offenen Wasser verklappt. Da wird die Biologie leicht damit fertig.
    Aber dazu braucht man einen Fäkalientank!

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #15
    Registriert seit
    31.05.2001
    Ort
    Raum Hamburg
    Alter
    57
    Beiträge
    1.353

    Standard

    Franz, da bin ich ja vollkommen bei dir.

    Ich denke, über Fäkalientank oder nicht braucht man nicht zu diskutieren. Es gibt praktisch keine Entschuldigung ohne zu fahren.
    Nur...weitergehende Forderungen und Bestimmungen zu erlassen, ohne dass man überhaupt eine Möglichkeit hat, diese zu befolgen, darf nicht sein.

    Ich kenne nun die Situation in NL nicht. Wenn es dort keine hinreichende Anzahl von nutzbaren (!) Absaugstationen gibt, ist das ganze Management by Terror (Erhöhung der Vorgaben bei gleichzeitigem Entzug der Mittel).
    Sollte es die geben (und am Sonntagnachmittag sich keine meilenlangen Staus bilden) wäre es wiederum ok.

    Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es nach wie vor Gegenden gibt, in denen man keine andere Wahl hat, als auf See zu verklappen. Und ja, ich habe auch schon den einen oder anderen "Spezi" erwischt, wie er im Hafen..... "Oh.... must have forgotten to close the valve...."
    Michael
    http://www.sioned.de

  6. #16
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.834

    Standard

    Zitat Zitat von MichaelK Beitrag anzeigen
    Franz, da bin ich ja vollkommen bei dir.

    Ich denke, über Fäkalientank oder nicht braucht man nicht zu diskutieren. Es gibt praktisch keine Entschuldigung ohne zu fahren.
    Nur...weitergehende Forderungen und Bestimmungen zu erlassen, ohne dass man überhaupt eine Möglichkeit hat, diese zu befolgen, darf nicht sein.

    .............
    ....
    Sähen es doch alle so wie Du.

    Die Niederländer sind im allgemeinen sehr pragmatisch, manchmal aber brutal konsequent. Ob es die Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn oder die Verwendung von Antifoulig sind, sie meinen es ernst, vielleicht bei Ausländern noch ernster.
    Das Einleiteverbot war ein eindeutiger Schuss vor den Bug, gekümmert hat es niemand. Jetzt werden sie mugsch, die Behörden.

    Ist aber keine holländische Spezialität, schau Dir die deutsch Fäkalientankpflicht an. Der größte Teil der Boote müssen keinen haben, warum eigentlich nicht? Es kann mir doch niemand erzählen, dass es auf einen 10m-Boot dafür keinen Platz gibt. Das Fäkalien von Booten mit Baujahr kleiner 1984 weniger bedenklich sind als die von neuen leuchtet mir auch nicht ein.
    Es ist nur eine Frage der Zeit, dass ein quirliger Lobbyist uns eine Grausamkeit aufs Auge drückt. Die Üblichen Verdächtigen, wie BUND, NABU oder Umweldhilfe stehen bereit, Gespräche über Sinn und Unsinn sind dann zwecklos, ebenso wie das Appellieren an die Vernunft der Sportbootfahrer.
    Die Lage ist hoffnungslos.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Es wird ernst.
    Von Nelson im Forum Klönschnack
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.01.2012, 11:37
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 19:18
  3. Jetzt wird aufgeräumt! (2)
    Von erge44 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 23:23
  4. Jetzt wird aufgeräumt! (1)
    Von erge44 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 18:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •