Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
  1. #11
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    55
    Beiträge
    6.953

    Standard

    jetzt stelle ich seit 11 jahren die erste vernünftige frage und ernte nur blödheiten.

    kann also irgendeiner der hochgebildeten segler beanworten warum so gebaut wird?

    oder bleiben wir bei "echte seebären schexxen nicht".

    chris

    ps. scheinbar sollte ich diesem forum weiterhin fern bleiben.
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  2. #12
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    519

    Standard

    Weil es die p.t. Käufer bzw. Cartergäste angeblich so wollen (die zig Häusln)
    und, was fragst uns? Bei nächster Gelegenheit einfach die Werften bzw. deren Vertreter fragen (z.B. Boot Tulln)
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  3. #13
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.137

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    ...bei starker lage kann ich also nur auf einem bug topfen, oder bessergesagt spühlen.

    warum baut man die schifferl so?
    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    jetzt stelle ich seit 11 jahren die erste vernünftige frage und ernte nur blödheiten.

    kann also irgendeiner der hochgebildeten segler beanworten warum so gebaut wird?

    oder bleiben wir bei "echte seebären schexxen nicht".

    chris

    ps. scheinbar sollte ich diesem forum weiterhin fern bleiben.
    Was genau erwartest Du? Wenn du dein Klo bei Krängung nicht spülen kannst ist dein Ansaugschlauch an der falschen Stelle und nicht das Klo.
    Welcher geistig gesunde Konstrukteur würde denn auf jeder Seite ein Klo vorsehen nur damit er weiterhin die Spülschläuche verkehrt legen kann?

    Wenn das Problem andersgeartet ist, musst du schon auch erklären wo das Problem tatsächlich liegt.
    Ein anständig installiertes Klo funktioniert so lange bis Krängung und/oder Seegang es überschwappen lasssen, egal auf welchem Bug.
    Vielleicht ist es dem Konstrukteur deshalb egal wohin damit?!

    Vielleicht kann mir armen "Einschüsselsegler" irgendeiner der "anständige Schiffe haben das so" Vertreter mal erklären Wo das Problem eigentlich wirklich liegt? Ein Klo das nur auf einem Bug funktioniert ist in meinen Augen ein Konstruktionsfehler. Den zu beheben indem man auf die andere Seite noch genau so eins setzt ist doch keine sinnvolle Lösung, dann hat man ja wieder nur zwei halbe Klos. Also was ist der wirkliche Grund hinter Winnfields Frage?? Komfort? Höhenluft? ist es quer eingebaut? Ist der Salon so groß dass man bei Krängung das Luvklo nicht erklimmen kann? Kommt man nicht mehr ans Klopapier wenn es runterfällt? Ich weiss es wirklich nicht.

  4. #14
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.752

    Standard

    Zitat Zitat von Tralala Beitrag anzeigen
    .............
    Wie kommen den Krethi und Plethi zu Dir an Bord? .............
    David schleppte sie an. Sind echte Prolls, schreiben sich ohne h hinter´m t. Und mit solchen auf´n selben Topf? Das geht zu weit.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #15
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.121

    Standard

    Moin winnfield,

    leider bin ich weder hochgebildet noch kann ich Dir eine schlüssige Antwort geben.

    Liegt auch daran, daß mein segelnder Untersatz aus '84 mal gerade 9,7 m mißt und daher nur über ein Klo verfügt. Das kann man zwar auf jedem Bug benützen (Wieso geht das bei "modernen" Schiffen nicht mehr??), aber der Konstrukteuer hat es an BB einbauen lassen. Na ja, dafür ist die Pantry an StB installiert - Essen war ihm offensichtlich wichtiger ...

    Aber jetzt mal ernsthaft: vielleicht macht sich mal jemand die Mühe, durchforstet die Tests von Jachten jenseits 40' und macht 'ne Auswertung, bei wie vielen Schiffen mit zwei Klos diese auf beide Buge verteilt sind. Deine Frage ist - unabhängig, ob Klos auf beiden Bugen funktionsfähig sind - vollkommen berechtigt. Es sei denn, man hat ein Klo unterhalb des Niedergangs mit der Schüssel in Fahrtrichtung. Kein Scherz: hab' ich auf 'ner Sun Kiss 47' gesehen.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  6. #16
    Registriert seit
    04.12.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.999

    Standard

    Ich habe zwei WCs eines Backbord achtern neben dem Nidergang und das andere Steuerbord im vorm Mast.
    Ja und sollte ich mit viel Lage segeln, wäre jeweil eines nicht funksionsfähig, es sei man macht einen Trick, den schon viele verwenden, was auch das elektrische WC schont, nämlich Spülwasser aus dem Frischwassertank zieht...

    Sowas machen auch kluge Werften.

    Einfach mal über den Tellerrand schauen...

    Vielleicht sollte man sein Segelverhalten überdenken...
    Ab halben Wind sind beide WCs nutzbar und der Speed geht deutlich rauf, das Schiff selgelt viel ruhiger, so macht segeln Spaß und der Weg ist das Ziel.
    Wer kann, kann auch mit einer Oceanis segeln! ;)

  7. #17
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    55
    Beiträge
    6.953

    Standard

    Zitat Zitat von Tralala Beitrag anzeigen
    Was genau erwartest Du? Wenn du dein Klo bei Krängung nicht spülen kannst ist dein Ansaugschlauch an der falschen Stelle und nicht das Klo.
    das spülen ist nicht das problem.
    es ist einfach fad die seeventiele nicht öffnen zu können weil das wasser über den schüsselrand in die bilge läuft.

    gut, es gibt dichte pumpen, aber wie lange?

    lg chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

  8. #18
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.033

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    das spülen ist nicht das problem.
    es ist einfach fad die seeventiele nicht öffnen zu können weil das wasser über den schüsselrand in die bilge läuft.

    gut, es gibt dichte pumpen, aber wie lange?

    lg chris
    Schon mal was von Syphon gehört? Bei mir wird der Abwasserschlauch in einer Bucht schön über die wasserlinie geführt und dann ans unten liegende Seeventil angeschlossen. Bis 20grad Krängung kann man sorgenfrei kack....und pis...!
    Gut der Kahn ist ein alter Engländer, betagt, aber funktionell ausgestattet!

  9. #19
    Registriert seit
    28.10.2002
    Beiträge
    2.137

    Standard

    Zitat Zitat von winnfield Beitrag anzeigen
    das spülen ist nicht das problem.
    es ist einfach fad die seeventiele nicht öffnen zu können weil das wasser über den schüsselrand in die bilge läuft.

    gut, es gibt dichte pumpen, aber wie lange?

    lg chris
    also doch kein unlösbares Problem, nur ein konstruktionsfehler. Alle schläuche mit einerm Bogen nach oben legen (schwanenhals) und gut. Braucht nicht mal ein Schnüffelventil, denn abwasser pumpt am ende luft mit, da wird die wassersäule sowieso unterbrochen, und spülschlauch hat diesen absteller an der (Hand-)pumpe.
    dafür braucht man kein Luvklo wenn es die Werft von vornherein anständig baut.

  10. #20
    Registriert seit
    07.01.2009
    Ort
    wien
    Alter
    55
    Beiträge
    6.953

    Standard

    Zitat Zitat von Tralala Beitrag anzeigen
    dafür braucht man kein Luvklo wenn es die Werft von vornherein anständig baut.
    danke, von dieser seite habe ich es noch nicht gesehen.

    conglusio, die werften sollten einfach seegerecht bauen!!

    lg chris
    ACHTUNG: manchen beiträgen könnten auch "wiener schmääh" beinhalten

Ähnliche Themen

  1. TK und Kühlschrank am gleichen Kompressor
    Von SYMilva im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2019, 07:38
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 12:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •