Seite 26 von 35 ErsteErste ... 162425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 341
  1. #251
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    464

    Standard

    Zitat Zitat von Ostsee-Hai Beitrag anzeigen
    die Zahlen der häuslichen Gewalt und Vergewaltigungen gegenüber Kindern und Frauen sind bisher wohl bereits um 20-30% gestiegen

    Sobald es eine Möglichkeit gibt wieder zum Schiff zu kommen werde ich sie sofort nutzen. Das steht fest.
    Interessanter Zusammenhang

  2. #252
    Registriert seit
    24.10.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    615

    Standard

    Zitat Zitat von 9999 Beitrag anzeigen
    Interessanter Zusammenhang
    Klar, wenn man irgendwelche Sätze war los raus schneidet. Zu deiner Beruhigung, ich wohne alleine...
    Lieber vorm Wind segeln als hinterm Ofen hocken.

  3. #253
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.352

    Standard

    Zitat Zitat von Ostsee-Hai Beitrag anzeigen
    Klar, wenn man irgendwelche Sätze war los raus schneidet. ... ich wohne alleine.......
    ......und spiele auf meiner munter Monika das Trauring Lied von der Auto Korrektur.


    .
    Geändert von supra (26.04.2020 um 11:07 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  4. #254
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    464

    Standard

    Zitat Zitat von Ostsee-Hai Beitrag anzeigen
    Klar, wenn man irgendwelche Sätze war los raus schneidet. Zu deiner Beruhigung, ich wohne alleine...
    Wogegen hilft dir der Aufenthalt auf dem Schiff dann?

    Gegen den drohenden Suizid? Dass du deine Miete besser zahlen kannst? Dass du dich nicht gleichzeitig mit dem Motorrad totfahren kannst?

  5. #255
    Registriert seit
    24.10.2002
    Alter
    44
    Beiträge
    615

    Standard

    Zitat Zitat von 9999 Beitrag anzeigen
    Wogegen hilft dir der Aufenthalt auf dem Schiff dann?

    Gegen den drohenden Suizid? Dass du deine Miete besser zahlen kannst? Dass du dich nicht gleichzeitig mit dem Motorrad totfahren kannst?
    Ok, du verstehst es nicht... Es geht dabei nicht um mich sondern die Allgemeinheit. Warte es einfach ab, die Stimmung wird zunehmend kippen.

    Ich zahle keine Miete, habe nen Haus gebaut und fahre auch kein Motorrad...
    Lieber vorm Wind segeln als hinterm Ofen hocken.

  6. #256
    Registriert seit
    19.10.2004
    Beiträge
    464

    Standard

    Zitat Zitat von Ostsee-Hai Beitrag anzeigen
    Sobald es eine Möglichkeit gibt wieder zum Schiff zu kommen werde ich sie sofort nutzen. Das steht fest.
    Zitat Zitat von Ostsee-Hai Beitrag anzeigen
    Ok, du verstehst es nicht... Es geht dabei nicht um mich sondern die Allgemeinheit
    Nein, das verstehe ich beim besten Willen nicht.

  7. #257
    Registriert seit
    02.04.2017
    Ort
    742 Evergreen Terrace in Dasow
    Beiträge
    1.352

    Standard

    Zitat Zitat von Ostsee-Hai Beitrag anzeigen
    Ok, du verstehst es nicht... Es geht dabei nicht um mich sondern die Allgemeinheit. Warte es einfach ab, die Stimmung wird zunehmend kippen.

    ...
    .

    Doch doch lieber Stimmungskipper ( nicht Stimmung Skipper ) , lieber Agent Provocateur in eigener Sache ,
    wir verstehen.
    Sobald du zum Schiff darfst , fahren weniger mit dem Coronavirus infizierte Motorradfahrer gegen Bäume und in den Altenheimen sterben weniger Bewohner an Einsamkeit, es gibt dann "wohl" weniger häusliche Gewalt, usw..

    Lieber Ostsee Minus Hai,
    hier findest du keine Haihappen.

    .
    Geändert von supra (26.04.2020 um 14:43 Uhr)
    O.K., wir haben sie jetzt da wo sie uns haben wollen.

  8. #258
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    AT
    Beiträge
    533

    Standard

    Was an dieser Diskussion unter uns "Laien" immer wieder zu Unstimmigkeiten führt, ist mittlerweile obsolet. Jeder tickt da anders.

    Was mich vielmehr anzipft, sind die unterschiedlichen Ansichten der Fachleute. Und damit meine ich jetzt nicht irgenwelche plötzlich aus dem Boden geploppten Experten, sondern international anerkannte Koriphäen, auch Berater der WHO, die da in eine andere Bresche schlagen.

    Und was machen die Regierungen? Tja, das ist die Frage, was machen die eigentlich? Sie MÜSSEN Maßnahmen setzen um zu demonstrieren, dass sie handlungsfähig sind. Und in Ermangelung besseren Wissens, macht man halt Das, was offensichtlich Sinn macht, und darinn sind sich so ziemlich alle Fachleute einig
    Darunter fallen dann Dinge wie richtig und ausgiebig Hände waschen(sehr sinnvol), social distancing ( im öffentlichen Bereich sicher Sinnvoll) und die Forschung nach Heilmitteln und Impfstoffen. Sie handeln..
    Ja, das war's dann auch schon, mehr ist da nicht. Nur die Aufsplittung des SD (social distancing)ist halt die Krux, und so manche Politiker wollen halt besonders intensiven Einsatz zeigen und spiegeln dann in den detailierten, verhängten Maßnahmen ihr soziales und reales Unvermögen wieder. Und da sind sich eben Experten immer wieder uneinig, und man fragt sich warum sich Regierungen immer nur auf die eine Seite schlagen.

    Man öffnet schön langsam die Wirtschaft wieder, no na, was soll man denn sonst machen? Oder wir entwickeln uns in dritte Welt Länder zurück.

    Sind die Schweden bescheuert, arrogant, realitätsverweigernd, oder lassen sie ihren Bürgern persönliche Überlegungen und eigene Initiative?
    Nun, so eine Entscheidung setzt voraus, Vertrauen in die Vernunft des Eigenen Volkes zu haben. Das wird aber umso schwerer, wenn man über Jahrzehente die Menschen zu willfährigen Schlümpfen und wohlerzogenen Konsumenten erzogen-, und ihnen damit jede Form der Eigenverantwortung abgesägt hat.
    So wie die Regierenden Vertrauen ins Volk setzen, so sollten wir den Regierenden vertrauen. Oder müsste man jetzt schon besser sagen, den Gebietenden.
    Hat am Ende so ein Diktator wie Lukaschenko doch irgendwie Recht?....

    Mittlerweile sind wir schon fast dort angelangt was ein großer Mann der Geschichte einst anmerkte:

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.

    Auch BK Merkel hat 2015 diesen Spruch von Benjamin Franklin, frei auf Deutsch übersetzt und ein wenig adaptiert, verwendet.

    Man sollte diese Worte ernst nehmen....
    Geändert von yippieaye (26.04.2020 um 15:12 Uhr)

  9. #259
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.233

    Standard

    Zitat Zitat von yippieaye Beitrag anzeigen
    ....
    Was mich vielmehr anzipft, sind die unterschiedlichen Ansichten der Fachleute. Und damit meine ich jetzt nicht irgenwelche plötzlich aus dem Boden geploppten Experten, sondern international anerkannte Koriphäen, auch Berater der WHO, die da in eine andere Bresche schlagen.
    Ist der Kern der Wissenschaft: man streitet heftig und versucht die bekannten Theorien entweder zu untermauern oder zu zerstören. Ohne diese Versuche wären wir immer noch beim Rutherfordschen Atommodell.
    Die Wissenschaft such nach Erklärungen und sucht Beweise für ihre Ansichten. Das gemeine Volk will sofort alles wissen, alles muß einstimmig sein, alles logisch und stringent und darf keinen belasten. Ist aber leider nicht das, was die Wissenschaft liefern kann.

    Und was machen die Regierungen? Tja, das ist die Frage, was machen die eigentlich? Sie MÜSSEN Maßnahmen setzen um zu demonstrieren, dass sie handlungsfähig sind. Und in Ermangelung besseren Wissens, macht man halt Das, was offensichtlich Sinn macht.
    Darunter fallen dann Dinge wie richtig und ausgiebeig Hände waschen(sehr sinnvol), social distancing ( im öffentlichen Bereich sicher Sinnvoll) und die Forschung nach Heilmitteln und Impfstoffen. Sie handeln..
    Ja, das war's dann auch schon, mehr ist da nicht. Nur die Aufsplittung des SD (social distancing)ist halt die Krux, und so manche Politiker wollen halt besonders intensiven Einsatz zeigen und spiegeln dann in den detailierten, verhängten Maßnahmen ihr soziales und reales Unvermögen wieder.
    Man öffnet schön langsam die Wirtschaft wieder, no na, was soll man denn sonst machen? Oder wir entwickeln uns in dritte Welt Länder zurück.
    Heuchlerisch, was Du da sagst: hätten die sich wie die Schweden verhalten und es wäre in die Hose gegangen, dann würden alle das gleiche behaupten: siehe da die Politiker, faule, dumme, inkompetente Schweine. Ich bin froh, nicht Politiker zu sein, der nun überlegen muß, was wichtiger ist: Geld verdienen oder die Gesundheit aller schützen ?
    Sie mußten und müssen nichts tun, sie hätten das im Übrigen auch als Grippeepidemie bezeichnen können und die Sache laufen lassen können.
    Egal was die Politik/Regierung macht, im nachhinein wären sie sowieso beschimpft worden.

    Sind die Schweden bescheuert, arrogant, realitätsverweigernd, oder lassen sie ihren Bürgern persönliche Überlegungen und eigene Initiative?
    Nun, so eine Entscheidung setzt voraus, Vertrauen in die Vernunft des Eigenen Volkes zu haben. Das wird aber umso schwerer, wenn man über Jahrzehente die Menschen zu willfährigen Schlümpfen und wohlerzogenen Konsumenten erzogen-, und ihnen damit jede Form der Eigenverantwortung abgesägt hat.
    So wie die Regierenden Vertrauen ins Volk setzen, so sollten wir den Regierenden vertrauen. Oder müsste man jetzt schon besser sagen, den Gebietenden.
    Schweden fängt jetzt auch an, Regeln zum social distancing aufzustellen.....
    Die Deutsche Bundesregierung und bis vor kurzem auch die Landesregierungen wollten verhindern, dass unser Gesundheitswesen unter dem Zustrom schwer erkrankter Corona Patienten zusammenbricht. Das ist ihnen gelungen.
    Nur, jetzt kommen die Kritiker aus ihren Löchern gekrochen und behaupten, dass weil noch Plätze auf den Intensivstationen frei sind, die Bundesregierung viel zu streng gehandelt hätte... Im Nachhinein wissen es alle besser, und das sowieso!

    Mittlerweile sind wir schon dort angelangt was ein großer Mann der Geschichte einst anmerkte:

    Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.

    Mittlerweile sind wir fast dort angelangt..

    Auch BK Merkel hat 2015 diesen Spruch von Benjamin Franklin, frei auf Deutsch übersetzt und ein wenig adaptiert, verwendet.

    Man sollte diese Worte ernst nehmen....
    Heuchlerischer geht es wohl nimmer, oder ??
    Es gibt ein demokratisch legitimiertes Infektionsschutzgesetz, was der Bundestag verabschiedet hat, noch vor der Krise!! Dieses Gesetz sieht vor, dass die Bundes- und Landesregierungen u.a. die jetzt geltenden Maßnahmen umsetzen dürfen, zeitlich beschränkt, natürlich. Erinnerst Du Dich noch an die Notstandsgesetzgebung, die 1968 in Kraft trat ?
    Hier ein Einblick in die Historie dieser Gesetze: https://de.wikipedia.org/wiki/Notsta..._(Deutschland)
    Die Bundesregierung hat keinen Notstand ausgerufen, der ihr viel umfangreichere Vollmachten gegeben hätte. Die Bundesregierung hat sich, wie vorgeschrieben mit den Landesregierungen zusammengesetzt, allgemeine Richtlinien mit ihnen erarbeitet, die die Landesregierungen nun umgesetzt haben.
    Ich kann nicht erkennen, wo leichtfertig auf Freiheitsrechte verzichtet wurde. Im Gegenteil, jeder kann gegen die Verordnungen vor Gericht klagen. In anderen Worten, der Rechtsweg ist und bleib offen!!...und damit auch die Freiheitsrechte!

    Mein Eindruck ist vielmehr, dass das "social distancing" zunächst als neue Art des Happenings gesehen wurde. Als aber die Mitbürger(vor allem die Redakteure des Boulevards) am eigenen Leib erfahren haben, dass das Leben mit kleinen Kindern, der Ehefrau, Geliebten etc. und Homeoffice nicht so cool ist, wie gedacht, hat man angefangen die Maßnahmen in Frage zu stellen. Die Latte-Machiato Gesellschaft findet es öde auf die sauber und ordentlich gentrifizierten Cafés und Bewirtungsunternehmungen zu verzichten.
    Das Jammern der Wirtschaft tut nun ihr Übriges !! ......und dass, obwohl alle Hipster doch wissen sollten, dass man "am Ende Geld nicht essen kann!"

    Ich bin mal gespannt, was diese "Latte-Machiato Gesellschaft " sagen wird, wenn die Infektionszahlen nach den Lockerungen wieder ansteigt, die Zahl der Toten (wie auch immer berechnet) drastisch ansteigt und bis tatsächlich einer von ihnen betroffen ist ???

    Wir beweisen zur Zeit doch nur, dass wir unfähig sind auf gewohntes zu verzichten, dass Geduld keine Tugend mehr ist, der wir uns verpflichtet fühlen.

    Und glaub mir, die Verordnungen nach dem Infektionsschutzgesetz treffen mich doppelt: Ich kann nicht zum Schiff, weil SH Tagestouristen (noch)den Zutritt verweigert und an dem Tag, wo das wieder erlaubt ist, aber die Einreisevorschriften für Deutsche Staatsbürger (Einreise nach längerfristigem Auslandsaufenthalt (Verordnung der Bundesregierung)) nicht zurückgenommen wurden, dann muss ich mich dann immer noch in eine 2 wöchige Quarantäne zwingen! Folge: die Saison ist wohl im Eimer!!
    Trotzdem kann ich nirgendwo erkennen, dass in D die Demokratie und unsere Freiheitsrechte in Gefahr sind.

    "Ein leben ohne Segeln ist möglich, aber wozu?"

  10. #260
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    197

    Standard

    Zu Schweden: bei ca 10 Millionen Einwohner = 2200 Coronatote
    D ca. 80 Millionen Einwohner = 6000 Coronatote. Quote?? ;-)
    >> wenn nicht jetzt ... wann dann ?? <<

Ähnliche Themen

  1. Spi-segeln für Harte
    Von Sub14060 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 23:00
  2. Harte Koalitionsverhandlungen
    Von ZickZack im Forum Klönschnack
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 28.10.2009, 11:11
  3. Alinghi setzt auf einen Cat
    Von Makis Enefrega im Forum Multihulls
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 16:42
  4. Lot setzt zeitweise aus
    Von contigo im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2004, 20:01
  5. echolot setzt aus
    Von etap22 im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.04.2003, 10:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •