Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.125

    Standard

    Zu Michael,
    dass sich Asiaten, Asiatinnen auch Inder öfter am Tag reinigen ist doch bekannt. Wenn sich das einer zwischen Flughafen und Mumbai ansiehst, da läuft keiner mit einer Rolle Toilettenpapier durch die Gegend. Warum das so ist, da gab es sogar eine Fernsehsendung. In der Regel ist bei dieser Art der Darmentleerung meist keine Reinigung erforderlich. Solltest Du mal Asiatinnen in Kambotscha, Phuket, Chiang Mai kennen lernen, dann fällt Dir auf die tragen alle weiße Unterwäsche ohne die Bremsspuren die wir verschämterweise mit schwarzen oder dunkelblauen Unterhosen tarnen, trotz Toilettenpapier. Auch die gehen auf die Toilette. Da die Toiletten sehr oft für Frauen und Männer nicht getrennt sind, ist es z.B. nicht ungewöhnlich wenn du gerade ein Urinal benutzt, dass eine Thailänderin sich neben Dich stellt, Ihr Höschen einfach beiseite schiebt und auch das Uerinal benutzt. Die kann das besser als die meisten Stehpinkler bei uns. Die tropfen auch nicht nach und müssen nicht noch schütteln. Trotzdem hat Ihre Unterwäsche nicht die Gelbverfärbung die wir noch von unseren weißen Unterhosen kennen. Wenn Sie Ihr Geschäft auf der Schüssel erledigen, dann sind die in 5 Sekunden fertig und oft wird nicht einmal die Bidetbrause benutzt. Da die Asiatin in dieser Sache nicht so verklemmt sind, kann das einer auch in den Toiletten oft sehen. Wo also die jenigen mit einen Apfelpopo keine Probleme haben, sieht dann bei denen mit einen Wohlstands-Hinterteil, wo die Schwerkraft deutlich zu erkennen ist anders aus, die müssen reinigen und je größer die Masse, um so mehr wird durch die Schwerkraft der Bürzel versperrt, um so mehr Reinigung ist dann erforderlich. Kein Hund oder auch Schimpanse der gesund ist, braucht ein Toilettenpapier trotz Haare am Bürzel.

  2. #12
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.375

    Standard

    Hallo Engel, Du hast die anatomischen Hintergründe umfassend und vor allem korrekt dargelegt. Ich denke mal, Du hast ein genügend dickes Fell und vor allem genügend Selbstbewußtsein, um jeden Shitstorm zu ignorieren, der sich da völlig unabhängig vom Realitätsgehalt erhebt, einfach weil er dem Mainstream widerspricht. Da habe ich noch einiges aufzuholen.
    Ich denke, die Gewohnheit, Sitztoiletten zu benutzen, kommt von den Römern, die entsprechend auch die zugehörigen Reinigungsmethoden und -Geräte eingeführt haben. Im Gegensatz zum Mittelalter hatten die damals die Hygiene so im Griff, daß sie über mehrere hundert Jahre hinweg eine Millionenstadt betrieben haben, ohne von Seuchen betroffen zu sein.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  3. #13
    Registriert seit
    24.04.2010
    Ort
    Ingolstadt, München, Bad-Tölz, Im Farchet
    Beiträge
    1.125

    Standard

    zu Sucher,
    da hast Du nicht unrecht, denn ich habe mich bereits in den sechzigern einige Zeit in Indien aufgehalten und war die Letzten 25 Jahre 3-4 Monate in Asien. Ich habe daher kein Problem die Dinge die auch der Normaltät entsprechen auch beim Namen zu nennen. Wir sind auch in Bayern weniger verklemmt als der Norden, der oft unangenehme Themen lieber totschweigt und ignoriert.

    Die Römer hatten Sitztoiletten was in Pompeji deutlich zu sehen ist. Auch wenn die Römer kleiner waren als der Heutige Durchschnitt, war die Sitzhöhe um die 25-30 cm, so dass die Hockstellung weitgehend eingehalten wurde was die Reinigung erheblich erleichtert hat. Ansonsten hatten die meisten Römer keine Sitz-Toilette. Auch Heute noch, hat der größte Teil der Bevölkerung keine Sitztoilette. Wenn Du mal nach Indien kommen solltest, da ist es nicht ungewöhnlich dass es in vielen Restaurants keine Toiletten gibt, es gibt aber in jeden Restaurant ein Waschbecken. Es werden auch bei uns zunehmend Toiletten mit Sitzhöhenverstellung angeboten. Der Grund ist, unsere Damenwelt, denen meist die Toiletten mit Brille zu hoch sind und dann zwischen Deckel und Toilette pullern. Ich habe z.B. immer eine UV-Lampe dabei wenn ich im Hotel bin und kontrolliere ob dieser Bereich gereinigt wurde. Wenn Du mal Deine eigene Toilette damit kontrollierst, dann siehst Du den Wirkungsgrad eines Stehpinklers, was dann die leiben Ehefrauen dann beseitigen müssen.
    Engel

  4. #14
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    .... und wussten Sie schon, dass bei der glorreichen britischen Navy 10 mal soviel Menschen an desaströsen hygenischen Bedingungen und Fehlernährung starben als im Gefecht?
    Also dass es bei der brit. Navy so hohe Fallzahlen wg. Hygiene bzw. Ernährung gab, kann ich nicht nachvollziehen.
    Wer jemals in einem englischen Hafenpub, hier Weymouth, war wird automatisch immun gegen fast alles.
    Habe ich vor Jahren erlebt.

  5. #15
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    10.739

    Standard

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    ............
    Wer jemals in einem englischen Hafenpub, hier Weymouth, war wird automatisch immun gegen fast alles.
    .........
    Mag sein, eine Art Impfung, aber
    a) die Teerjacken durften nicht von Bord in den Pub
    b) Der Admiralität war das nicht bekannt,
    Dein Beitrag kommt mehr als 200 Jahre zu spät.

    Franz
    halber Wind reicht völlig

  6. #16
    Registriert seit
    12.08.2008
    Ort
    Kielregion
    Beiträge
    318

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    Dein Beitrag kommt mehr als 200 Jahre zu spät.
    OMG..die ruhmreiche britische Navy gibt 's nicht mehr ??
    Dass es die K&K berittene Gebirgsmarine nicht mehr gibt habe ich irgendwo mal gelesen..aber die brit. Navy ??
    Zeiten sind das..nee, nee...

  7. #17
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.011

    Standard

    Zitat Zitat von rossio Beitrag anzeigen
    OMG..die ruhmreiche britische Navy gibt 's nicht mehr ??
    Dass es die K&K berittene Gebirgsmarine nicht mehr gibt habe ich irgendwo mal gelesen..aber die brit. Navy ??
    Zeiten sind das..nee, nee...
    Die Royal Navy, wie die berittene Gebirgsmarine gibt das noch....nur deren hygienischen Problem wurden gelöst. Dank McKinsey haben die nur ein Ersatzteilproblem, macht aber nix....

  8. #18
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    971

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Die Royal Navy, wie die berittene Gebirgsmarine gibt das noch....nur deren hygienischen Problem wurden gelöst. Dank McKinsey haben die nur ein Ersatzteilproblem, macht aber nix....
    Das ist DEFÄTISMUS! Der Technicus terminus lautet Dynamisches Verfügbarkeitsmanagment. Das hört sich doch viel besser an.

Ähnliche Themen

  1. Gezeitennavigation im Mittelalter
    Von Fortunus im Forum Seemannschaft
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 04:26
  2. Hafen-Hygiene
    Von Makis Enefrega im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 08:20
  3. Mittelalter Rheinländer will segeln
    Von segelharry im Forum Hand gegen Koje
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2003, 09:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •