Mit juridischer und kroatischer Unterstützung habe ich das kroatische Seerecht für Boote und Yachten übersetzt. Darin sind einige Überraschungen aufgetaucht.
So genügt nicht ein Führerschein für das Fahrgebiet (Navigationsbereich), sondern man benötigt ein Zertifikat/Führerschein für den Navigationsbereich, für den das Schiff registriert ist! Das kann bei Charterschiffen zu Problemen führen.
Ein weiteres Problem können Beiboote werden. Unabhängig von der CE-Zulassung dürfen Boote bis 2,5 Metern mit max. 2 Personen besetzt sein. Ein solches Beiboot müsste also 7x fahren um die 8-köpfige Crew eines Katamarans zur Konoba und wieder zurück zu bringen.
Positiv ist die Änderung von der bisherigen BRZ (Bruttoraumzahl) - die sehr schwer zu ermitteln war - auf Schiffslänge in Metern. Damit sind die Katamarane auch über 45 Fuss mit "normalen" Führerscheinen erlaubt zu führen.
Das Gesetz ist auf https://sailing.czaak.at/aktuelles/k...-seerecht.html erhältlich.
Handbreit