Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    ohne Wind: Rheinland --- am Wind: YCG Großenbrode
    Beiträge
    107

    Standard Öffnung der Sportboothäfen in SH - nicht durchdachte Regelungen

    Moin zusammen,

    nun dürfen wir in unsere Häfen anreisen. Für die in der Nähe ihres Hafens wohnenden Skipper ist das ja in Ordnung.

    Schlecht ist es für die, die von weit her anreisen und sich ordnungsgemäß verhalten wollen.

    Sie können sich zwar im Sportboothafen aufhalten und am Schiff arbeiten. Ein Land-Quartier bekommt man jedoch nicht, weil die Anbieter für touristische Zwecke nicht vermieten dürfen. Eine Übernachtung auf dem auf dem Trailer oder Bock stehenden Boot ist aber auch nicht zulässig, da die Sanitäranlagen (WC) an Land i.d.R nicht ordnungsgemäß funktionieren. Die Toiletten der Häfen dürfen nur tagsüber, die anderen Saniräume gar nicht geöffnet sein. Das ist für diejenigen, die sich für einige Tage aufhalten müssen bis das Boot im Wasser ist, besonders unhygienisch.

    Die Übernachtung in einem Quartier ist nicht möglich, weil man keins bekommt:
    die Vermieter dürfens nicht, da man der Meinung ist, die Auswinterung eines Bootes sei touristisch, was ich anders sehe. Man kommt zu notwendigen Arbeiten, ggf. auch zu Arbeitsdiensten (Kranhilfe im Vereinshafen).

    Hat jemand entsprechende Erfahrungen gemacht?

    Gruß Rolf

  2. #2
    Registriert seit
    24.10.2002
    Alter
    43
    Beiträge
    610

    Standard

    Also ich komme von weiter her (450km) und fahre vom 6. - 10 Mai zum arbeiten zum Schiff. Ok, ein paar Tage nicht duschen aber davon stirbt man nicht man stinkt höchstens etwas, kacken reicht tagsüber, ich sehe keine arg so großen Probleme. Ich gehöre allerdings zu den Leuten die nachts i.d.R. nicht auf die Toilette müssen. Natürlich schlafe ich auf dem Schiff, Hauptsache die Heizungen (Standheizung und elektrisch) funktionieren, nachts frieren mag ich nicht...
    Lieber vorm Wind segeln als hinterm Ofen hocken.

  3. #3
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    530

    Standard

    Oh Leute, dann pinkelt eben einmal in einen Kübel, vor 40 Jahren gabs auf den Schiffen auch kein Scheißhaus mit Spülung....
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

  4. #4
    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von Jugocaptan2 Beitrag anzeigen
    Oh Leute, dann pinkelt eben einmal in einen Kübel, vor 40 Jahren gabs auf den Schiffen auch kein Scheißhaus mit Spülung....
    Vor 40 Jahren durfte man auch noch ins Hafenbecken pinkeln oder hat sich einen Baum gesucht.
    Im Arwen. Telin le thaed. Lasto beth nîn, tolo dan na ngalad.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 05.05.2020, 11:00
  2. Schranktüren-Öffnung
    Von carpe007 im Forum Refit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 11:26
  3. Asinara - Wie sind die Regelungen?
    Von korsikaskipper im Forum Mittelmeer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2009, 10:08
  4. Türkei - Frage zu gesetzlichen Regelungen für Yachtnutzung
    Von tobiasjanker im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.03.2006, 16:55
  5. Sportboothäfen in Hamburg
    Von mico im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 18:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •