Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2020
    Beiträge
    4

    Standard Prim Vent / Aloa 21 - Erfahrungsaustausch?

    Moin moin,

    vor 2 Jahren haben wir unsere Prim Vent 21 gekauft. Leider findet sich sehr wenig über dieses Boot im Internet, daher
    vielleicht hier ein Beitrag zum Erfahrungsaustausch! Ich würde mich sehr freuen:

    Zu meinem bisherigen Wissen (keine Garantie auf Richtigkeit/gerne korrigieren):
    Die Prim Vent 21 wurde ab 1969 von SEB Marine in Cannes gebaut, später übernahm die "ALOA" Werft den Bau. Das Schiff wurde hier in Deutschland von Neckermann vertrieben. Entworfen von J.M. L'Hermenier.

    Die Bauweise mit drei zusätzlichen Stahlspanten sollten sie zu einem sicheren und "sehr seetüchtigen" Küstenkreuzer machen. Allgemeine setzt das Schiff auf eine sehr stabile Bauweise. Eine 3-Schalenbauweise (Rumpf, Innen, Decksschale) sollen Schwitzwasser verhindern.
    Die Konstruktion entspreche den Richtlinien der RINA(Registro Italiano Navale).

    Technische Daten:
    Länge über alles: 6,30m
    Länge Wasserlinie: 5,45m
    Breite ü.a.: 2,45m
    Tiefgang: 1m
    Verdrängung: 800kg
    Ballast: 300kg
    Segelfäche: 17,4m^2
    Großsegel: 10,0m^2
    Fock: 7,4m^2

    Eigene Erfahrungen/weiteres
    Das Schiff scheint kein Sandwich-Deck zu besitzen, wie die meisten anderen Schiffe zu dieser Zeit. Es scheint sich um ein Voll-Laminat-Deck zu handeln.

    4-5 PS Außenborder reichen völlig aus um dieses Boot zu bewegen.

    Das Deck scheint bei vielen Anderen, wie auch bei unserem Boot (natürlich auch Alters bedingt), durchaus bei schwereren Seglern an seine Grenzen kommen. Abstützen unter Deck schafft Abhilfe, ist aber nicht überall möglich.
    Vor allem aber auch die Cockpit-Bänke werden im Alter schnell überbeansprucht und lassen Risse zum Niedergang hin entstehen. Dieses Problem lässt sich durch den Freiraum unter ihnen kaum lösen.

    Die Öffnungen für das selbstlenzende Cockpit scheinen etwas hoch angebracht, sodass oft Wasser zurückbleibt.

    Der kleine Raum ganz im Heck dieses Schiffs ist ohne Gelcoat/Schutz des Laminats. Dort sammelt sich gleichzeitig viel Kondenswasser wodurch das Laminat beschädigt werden kann. (Siehe meinen anderen Post)

    Schiffe welche man im Internet (oft zum Verkauf) findet sind meist in mehr schlechterem Zustand.
    Man findet Preise zwischen 1800-6000 Euro.


    __________________________________________________ __________________________________________________ _

    Ich freue mich auf eure Erfahrungen und euer Wissen!

  2. #2
    Registriert seit
    29.11.2007
    Ort
    Wien, Tulln
    Beiträge
    535

    Standard

    Ca. 7,0 m und "sehr seetüchtig"? Na ja, mit Padelboot wurden auch schon Meere bezwungen.....
    Herzliche Grüsse aus Wien
    Peter

Ähnliche Themen

  1. Segelboot Aloa 27 - gut ausgerüsteter Urlaubssegler
    Von JohaKu im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2016, 09:22
  2. Skeg erneuern bei Aloa 23
    Von CaptnSnoop im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 19:39
  3. Atlantic Aloa 25
    Von Jenslinger im Forum Yachten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 20:44
  4. Aloa 23 und Tandemtrailer zu verkaufen
    Von aloa23 im Forum Privater Verkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.02.2011, 13:44
  5. -- Aloa 29 --
    Von nicki im Forum Yachten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2008, 12:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •