Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 44
  1. #1
    Registriert seit
    12.09.2017
    Beiträge
    5

    Standard Corona Bestimmungen in Dänemark

    Dänemark öffnet zum 15.6. seine Grenzen, auch für Segler. Aus diversen Quellen ist zu entnehmen, dass man dafür jedoch bei der Einreise eine "Reservierungsbestätigung" für mindestens 6 Tage (= Mindestverweildauer für ausl. Touristen) besitzen müsse.

    Stimmt das, und hat jemand einen Idee, wie man das im Voraus festlegen soll ? Wir machen doch keine Kreuzfahrt mit vorher exakt festgelegten Stopps.

  2. #2
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.211

    Standard

    Moin,

    seh' ich genau so!

    Das hat vermutlich jemand geschrieben, der mit 'nem Wohnmobil oder Motorboot 'rumfährt. Auf der Basis fahr' ich nicht nach Dänemark.
    Auch frage ich mich, wie das kontrolliert werden soll (z.B. am WE in Marstal). Aber vielleicht kommen die Dänen ja noch zu einer Lösung wie bei uns; da war ja zuerst auch von bestätigten Reservierungen in anderen als dem Heimathafen die Rede.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.268

    Standard

    Quelle für die 6 Tage Regelung: https://kreuzer-abteilung.org/allgem...eder-moeglich/

    Ist wie am MM in der Hochsaison:
    Man macht einen Reiseplan, legt die 6 Etappen fest, dann reserviert man sich in den 6 Häfen Liegeplätze (Email).
    Wenn die Polizei kontrolliert, legt man den Plan vor, zeigt die Emails von den 6 Häfen, die die Reservierung bestätigen.
    Muss man wegen Sturm, Flaute etc. mal einen Tag aussetzen und bleibt einen Tag länger, meldet man eine Reservierung ab.
    Kann doch so schwer nicht sein, oder ?

    P.S. Hier im YF gab es mal einen Tröööt, wo Forumisten es begrüßten, wenn man seinen Gastliegeplatz vorab reservieren könnte (lange vor Corona). Jetzt geht es, ja es muß gemacht werden und ihr werdet sehen, das wird klappen!

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.035

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ..........
    Man macht einen Reiseplan,.......
    ...wie ein Busfahrplan, ich wollt´schon immer mal pünktlich einen Bus fahren. Muss die Uhrzeit auch angegeben werden?
    Wer tut sich so etwas freiwillig an?

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #5
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.268

    Standard

    Zitat Zitat von grauwal Beitrag anzeigen
    ...wie ein Busfahrplan, ich wollt´schon immer mal pünktlich einen Bus fahren. Muss die Uhrzeit auch angegeben werden?
    Wer tut sich so etwas freiwillig an?

    Gruß Franz
    SOLAS verlangt auch von uns, dass wir eine Reise planen....es geht den Dänen um Tage. Ein solcher Reiseplan lautet dann:
    Montag: Marstal, Dienstag: Svendborg, Mittwoch: Faborg..... etc...

  6. #6
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    924

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Quelle für die 6 Tage Regelung: https://kreuzer-abteilung.org/allgem...eder-moeglich/

    Ist wie am MM in der Hochsaison:
    Man macht einen Reiseplan, legt die 6 Etappen fest, dann reserviert man sich in den 6 Häfen Liegeplätze (Email).
    Wenn die Polizei kontrolliert, legt man den Plan vor, zeigt die Emails von den 6 Häfen, die die Reservierung bestätigen.
    Muss man wegen Sturm, Flaute etc. mal einen Tag aussetzen und bleibt einen Tag länger, meldet man eine Reservierung ab.
    Kann doch so schwer nicht sein, oder ?
    Das meinst Du doch nicht ernst, oder?

    Wer tut sich denn sowas an. Ich gehe doch nicht aufs Wasser, um irgendeinen Plan abzufahren wie ein Handelsvertreter. Und wenn es mir irgendwo gefällt und ich einen Tag länger bleiben will, dann ist erst mal Bürokratie angesagt. Oder es hackt draußen, Schauerböen usw. und es heißt "raus jetzt", der Plan ruft.

    Diese 6-Tage-Regelung hat ja denn Sinn, Tagestouristen an Feiertagen etc. fernzuhalten, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Fürs Segeln ist das völlig idiotisch und sinnlos.
    Gezeitenrechnung nach ATT => http://tidal-prediction-worksheet.jimdo.com

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.268

    Standard

    Zitat Zitat von CO2 Beitrag anzeigen
    Das meinst Du doch nicht ernst, oder?

    Wer tut sich denn sowas an. Ich gehe doch nicht aufs Wasser, um irgendeinen Plan abzufahren wie ein Handelsvertreter. Und wenn es mir irgendwo gefällt und ich einen Tag länger bleiben will, dann ist erst mal Bürokratie angesagt. Oder es hackt draußen, Schauerböen usw. und es heißt "raus jetzt", der Plan ruft.

    Diese 6-Tage-Regelung hat ja denn Sinn, Tagestouristen an Feiertagen etc. fernzuhalten, um größere Menschenansammlungen zu vermeiden. Fürs Segeln ist das völlig idiotisch und sinnlos.
    Ich habe nicht behauptet, dass die Regelung Sinn macht. Es ist aber so, dass sie laut KA-Dokument auch für Segler gilt.
    Du kannst Dich darüber hinwegsetzen, dann darfst Du dich nach einer Kontrolle nicht über das Bussgeld beschweren.
    Desweiteren, das Reservieren von Liegeplätzen in einem Zielhafen wurde in der Vergangenheit hier im YF begrüßt. Im MM ist das sogar üblich...warum tun wir uns damit so schwer?
    Die Dänen mögen mit Sicherheit diese Regel auch nicht, wenn sie aber kontrollieren, dann gehen sie gegen die „Täter“ i.d.R. härter vor, wie bei uns üblich.

    P.S. Ich verstehe nicht, warum um die dänische Regelung so viel Theater gemacht wird. Das Absagen eines reservierten Liegeplatzes ist kein bureaukratischer, unmenschlicher Aufwand, sondern ein Gebot der Höflichkeit. Wir sind in DK Gäste, also sollten wir uns an deren Regelungen halten! Was daran so schwer ist, entzieht sich meinem Verständnis. Ansonsten, fahrt nach MV und Schweden, da gibt es diese bürokratischen Regelungen nicht.
    Geändert von 2ndtonone (04.06.2020 um 14:09 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.035

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    ....

    P.S. Ich verstehe nicht, warum um die dänische Regelung so viel Theater gemacht wird..................
    ...... zumal die Sterberate und die Fallzahlen in Skandinavien nicht verlockend sind.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  9. #9
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    924

    Standard

    Zitat Zitat von 2ndtonone Beitrag anzeigen
    Ich habe nicht behauptet, dass die Regelung Sinn macht. Es ist aber so, dass sie laut KA-Dokument auch für Segler gilt.
    Du kannst Dich darüber hinwegsetzen, dann darfst Du dich nach einer Kontrolle nicht über das Bussgeld beschweren.
    Desweiteren, das Reservieren von Liegeplätzen in einem Zielhafen wurde in der Vergangenheit hier im YF begrüßt. Im MM ist das sogar üblich...warum tun wir uns damit so schwer?
    Die Dänen mögen mit Sicherheit diese Regel auch nicht, wenn sie aber kontrollieren, dann gehen sie gegen die „Täter“ i.d.R. härter vor, wie bei uns üblich.

    P.S. Ich verstehe nicht, warum um die dänische Regelung so viel Theater gemacht wird. Das Absagen eines reservierten Liegeplatzes ist kein bureaukratischer, unmenschlicher Aufwand, sondern ein Gebot der Höflichkeit. Wir sind in DK Gäste, also sollten wir uns an deren Regelungen halten! Was daran so schwer ist, entzieht sich meinem Verständnis. Ansonsten, fahrt nach MV und Schweden, da gibt es diese bürokratischen Regelungen nicht.
    Du meintest das also ernst. Ist OK, wenn Du damit klar kommst, warum nicht. Ich hatte 4 Jahre einen Liegeplatz in Flensburg. Wenn ich den noch hätte, dann bliebe das Schiff solange in der Halle, bis man wieder normal unterwegs sein kann. Inzwischen bin ich MM unterwegs, einen Liegeplatz habe ich noch nie reserviert, auch wenn das dort "üblich" ist, wie ich jetzt gelernt habe. Momentan warte ich wie sich die Lage in Griechenland entwickelt. Wenn die dort auch so einen Zirkus veranstalten, dann bleibt das Schiff eben an Land.
    Gezeitenrechnung nach ATT => http://tidal-prediction-worksheet.jimdo.com

  10. #10
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.211

    Standard

    Moin,

    grundsätzlich ist gegen Reservierungen nix zu sagen, sofern sich das auf den nächsten Tag bezieht.

    Wohl nicht nur ich habe aber überhaupt keine Lust, mich auf einen "Fahrplan" festzulegen. Bekanntlich weht der Wind immer für den am Besten, der kein festes Ziel hat. Folglich sind Abweichungen von "Fahrplan" - natürlich überlege ich so etwas vorher - nicht die Ausnahme, sondern eher die Regel. Und dann wird's kompliziert, weil eine Änderung meist einen Dominoeffekt nach sich zieht. Folglich: alles stornieren (Gebot der Höflichkeit) und wieder neu Reservieren (wir wollen ja brav Gesetzestreu sein).

    Das dies bei den Häfen nicht gerade Begeisterungsstürme auslösen wird, ist naheliegend. Über die Konsequenzen darf gerne spekuliert werden ...

    Wenn man dies alles nicht will und trotzdem nach Dänemark möchte, dann gibt es noch eine weitere Möglichkeit: man reserviert im nächstgelegenen Hafen (z.B. Marstal) für 6 Tage und läßt sich das schriftlich bestätigen. Damit wäre die Bedingung erfüllt. Ob man dann von dort vor Ablauf der 6 reservierten Tage weitersegelt, interessiert dann keinen mehr. Klar zahlt man dann für max. 5 Tage doppeltes Liegegeld, hat aber seine Freiheit. [Sarkasmus Ein] Ist irgendwie als eine Art "Eintrittsgeld" anzusehen. Oops, ist das nicht im MM üblich? [Sarkasmus Aus].

    Ich kann ja nachvollziehen, daß die Dänen derzeit möglichst den zusätzlichen WE-Tourismus unterbinden wollen, aber bitte nicht so.
    Geändert von cr838 (04.06.2020 um 19:22 Uhr)
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Bestimmungen Polen-Baltikum-Finnland
    Von Deichgraf15 im Forum Ostsee
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 23:45
  2. Gardasee Bestimmungen - Motor
    Von basis im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 14:55
  3. ZOLL BESTIMMUNGEN
    Von segler1950 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 11:03
  4. Bestimmungen Binnen
    Von goerlitz im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 23:06
  5. VDE Bestimmungen
    Von augenauf im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 11:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •