Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44
  1. #41
    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, aber als Liegeplatzinhaber in einem dänischen Hafen auch betroffen von diesen unglückseligen Regelungen. Auch wenn nun ab Montag, 15.6.2020 die Einreise für Schlesig-Holsteiner und die Inhaber von Saisonliegeplätzen wieder ohne großes Brimburium erlaubt ist, bleibt bei mir ein sehr bitterer Nachgeschmack aufgrund des Verhaltens meines dänischen Vereins, in dem ich seit mehr als 30 Jahren Mitglied bin und seit 15 Jahren im Sommer liege. Der Verein, Höruphav Brolaug in der Nähe von Sonderborg, zeigte während der letzten Wochen ein absolut unverständliches Verhalten: trotz mehrfachen Nachfragens, wie der Verein mit dem Ausfall der Nutzung des Liegeplatzes seit 1.4. umgehen wird, bekam ich nicht eine Antwort darauf. Die Saisongebühr hat der Verein im Januar bereits erhalten und scheint die jetzt einfach einsacken zu wollen.

    Welche Erfahrungen habt ihr im Hinblick auf Kulanzregelungen mit dänischen Häfen in den letzten Wochen gemacht ? Ich weiß, dass Sonderborg seinen Gastliegern mit Verrechnungen für die Saison 2021 entgegenkommen wird.

    Gruß Jörg

  2. #42
    Registriert seit
    24.10.2002
    Alter
    43
    Beiträge
    615

    Standard

    Den Hafen von Hörup kenne ich, war früher sehr häufig dort. Seit Einführung des Duschkartensystems allerdings gar nicht mehr aber das ist ein anderes Thema.
    Zu deiner Frage: Auch ich liege seit 20 Jahren in einem Vereinshafen, allerdings in Deutschland. Kurz gefasst: Auf eine Rechnungsminderung oder Rückzahlung musst du nicht hoffen und rechtlich hast du auch nichts in der Hand. Wenn Sonderborg das aus Kulanz und Freundlichkeit tut dann ist das einfach eine nette und gute Geste.

    Gruß
    Lieber vorm Wind segeln als hinterm Ofen hocken.

  3. #43
    Registriert seit
    08.03.2012
    Beiträge
    126

    Standard

    Formular der Kreuzer Abteilung für Dänemark: https://flidhavne.dk/sites/default/f...fen%20DE_0.pdf
    Hab ich so verstanden, dass man alle! Häfen in Dänemark über einen! Ansprechpartner bestätigt bekommt.
    Gute Segelsaison
    Volker

  4. #44
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.189

    Standard

    Moin Jörg,

    willkommen hier im Forum.

    Leider kann ich Deine Frage nicht konkret beantworten, möchte aber gerne meine Ansicht dazu kundtun. Ich bin wie Du ebenfalls langjähriges Mitglied eines Vereins, nämlich der Segler-Vereinigung Cuxhaven. Bei uns war der Hafen auf Grund behördlicher Anordnungen bis Ende April komplett gesperrt; Gäste durften ab Mitte Mai wieder anlegen. Das dies geklappt hat, führe ich u.a. auf das große Engagement des Vereinsvorstands zurück. Normalerweise ist unser Hafen vom 1.4. - 31.10. offen. Folglich konnten wir alle ihn ca. 1 Monat nicht nutzen.

    Von meinem Konto wurde die übliche Sommerliegegebühr ohne einen zeitanteiligen Abschlag abgebucht. Hierüber wurde seitens des Vereins auch nichts kommuniziert.

    Ich selbst bin nicht auf die Idee gekoimmen, dieses Verhaltens des Vereins zu hinterfragen. Warum:
    1. Die Ausgaben des Vereins - insbesondere Baggerkosten in mittl. 5stelliger Höhe - fallen an, egal ob der Hafen belegt ist oder nicht. Allenfalls kleine Einsparungen durch weniger Wasser- und Stromverbrauch wären wohl zu verzeichnen.
    2. Der Verein kann absolut nichts für die Hafensperrung bzw. bei Dir für die Einreisesperre.

    Wenn in Höruphav die Dänen den Hafen nutzen durften, die Deutschen aber nicht, wäre es natürlich nett vom Verein, diesen etwas vom Beitrag zu erlassen. Aber: ich kenne die rechtlichen Bedingungen nicht DK natürlich nicht, bei uns ist es gemeinnützigen Vereinen nur in ganz gerinem Umfang erlaubt, Überschüsse zu erwirtschaften. Im Prinzip leben alle diese Vereine von der Hand in den Mund. Von daher sind selbst bei guten Willen dazu schlicht keine Mittel vorhanden, zumal auch noch die Einnahmen der Gastlieger von 8 Wochen fehlen.

    Anders mag es bei gewerblich bzw. von der Kommune betriebenen Häfen aussehen. Vielleicht fällt Sonderburg ja darunter.
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Bestimmungen Polen-Baltikum-Finnland
    Von Deichgraf15 im Forum Ostsee
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 22:45
  2. Gardasee Bestimmungen - Motor
    Von basis im Forum Segelreviere allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2006, 13:55
  3. ZOLL BESTIMMUNGEN
    Von segler1950 im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2005, 10:03
  4. Bestimmungen Binnen
    Von goerlitz im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2005, 22:06
  5. VDE Bestimmungen
    Von augenauf im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 06.05.2004, 10:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •