Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    396

    Standard Fahrwasser De Bollen

    Moin allerseits,

    auch auf die Gefahr oberlehrerhafter Kommentare: Kennt jemand das Wattfahrwasser De Bollen zwischen Den Oever und Texel? Kommt man da sicher mit 2m Tiefgang durch?

    Grüße
    matze

  2. #2
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zuverlässig sind die Wassertiefen nicht.
    12er-Regel + min 0,5 müsste allerdings reichen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  3. #3
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    396

    Standard

    Tatsächlich hatte die Charteryacht dann nur 1,50 Tiefgang. Am Einstieg von Norden kommend hatten wir eine Stunde vor HW Oudeschild kurz mal 1,40 auf der Echolotanzeige, da wurde mir schon etwas mulmig, ging aber gut. Mit 2 m Tiefgang würde ich da auf keinen Fall durchfahren!

    Grüße
    matze

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zitat Zitat von didiundstulle Beitrag anzeigen
    Tatsächlich hatte die Charteryacht dann nur 1,50 Tiefgang. Am Einstieg von Norden kommend hatten wir eine Stunde vor HW Oudeschild kurz mal 1,40 auf der Echolotanzeige, da wurde mir schon etwas mulmig, ging aber gut. Mit 2 m Tiefgang würde ich da auf keinen Fall durchfahren!

    Grüße
    matze
    Mit 1,5m Tiefgang kommt man bei Anzeige 1,4 nicht weiter.
    Wahrscheinlich war das Echolot auf Tiefe unter dem Kiel eingestellt. Was sagte denn die Karte?
    Eine Stunde vor HW hat man 1/12 des Tidenhubs weniger Wasser, reicht in diesem Fall doch völlig wenn man noch 0,5m zugibt.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  5. #5
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    396

    Standard

    Echolot war lt. Vercharterer auf Wasseroberfläche eingestellt. Werden wohl 30cm Sicherheit eingebaut gewesen sein...Lt. Karte hat man da bei NW 0,3 m.

    Grüße
    matze

  6. #6
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zitat Zitat von didiundstulle Beitrag anzeigen
    Echolot war lt. Vercharterer auf Wasseroberfläche eingestellt. Werden wohl 30cm Sicherheit eingebaut gewesen sein...Lt. Karte hat man da bei NW 0,3 m.

    Grüße
    matze
    Da stimmt was nicht, matze.
    Die 0,3 beziehen sich auf niedrigstes Spring-Niedrigwasser, Kartennull (in neudsprech und Aminavi auf LAT, nicht zu verwechseln mit LAT/LON).
    Der Tiedenhub ist nach meiner Erinnerung ca.2,5m (der genaue Wert steht im Gezeitenkalender), plus die 0,3 Kartennull = 2,8.
    Abzüglich 1/12 von 2,5 wegen einer Stunde vor HW, ca. 25cm
    Ergibt: ca. 2,55.
    1,5m Tiefgang + 1,4m Echolotanzeige - 0,3 "Sicherheit" = 2,6m. Kommt doch hin. Anzeige bezieht sich auf Kielsohle

    In diesen Gewässern sollte man das Echolot vor Fahrtantritt überprüfen.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  7. #7
    Registriert seit
    21.05.2014
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo Franz,

    Ab Kielsohle hatte ich mir auch schon gedacht. Allerdings hatten wir im Middenhaven in Medemblik bei der Einfahrt gleich links 1,80. Das war der gleiche Wert wie letztes Jahr mit einem Schiff, was definitiv ab Wasseroberfläche anzeigt. Alles in allem etwas mysteriös...

    Bist Du denn schon mal das DeBollen-Fahrwasser gefahren?

  8. #8
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zitat Zitat von didiundstulle Beitrag anzeigen
    .....

    Bist Du denn schon mal das DeBollen-Fahrwasser gefahren?
    Ja, jedoch mit einem Jollenkreuzer ohne Echolot

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

  9. #9
    Registriert seit
    07.11.2002
    Ort
    OWL-zu weit weg vom Wasser
    Beiträge
    1.042

    Standard

    Hi,

    auch wenn´s schon ein paar Tage her ist.
    Ja, ich fahre öfters mit 1,20 m TG da drüber, aber in diesem Jahr war ich noch nicht dort.
    Aber man muss schon ein wenig aufpassen. Hier zu Hause habe ich nur eine alte Karte, da ist die flachste Stelle zw. B1 und B1a mit 0,2 LAT angegeben.
    Bei NW hat man bei Den Oever so um die LAT+35. Dann wird's natürlich sehr knapp , bei HW mit meist mehr als +1,70 LAT reichts um auch mit etwas Sicherheit da rüber zu fahren.

    Aber man muss schon nach den Wasserständen schauen, die App Quicktide gibt durchaus bei gewünschter Sicherheit von +0,5m und den 1,2m TG tlws auch bei HW schon die Ansage, dass keine Passage möglich wäre.

    Grüße

    Andreas

  10. #10
    Registriert seit
    14.03.2005
    Beiträge
    11.195

    Standard

    Zitat Zitat von AndreasW Beitrag anzeigen
    ...........
    Bei NW hat man bei Den Oever so um die LAT+35..............
    Grüße

    Andreas
    ........... bei Spring- oder Nipptide?

    Die Abweichung hat nix mit dem Ort zu tun, sondern mit der Tide. Das Kartennull, für z.B. deutsche, englische, niederländische, ....* Karten das niedrigste Spring-Niedrigwasser (in Neudeutsch und für Amis LAT).

    *Die deutschen Karten bezogen sich bis vor ca. 15 Jahren auf das mittlere Springniedrigwasser, das wurde an die anderen Karten angeglichen. Ich glaube italienische Karten beziehen sich noch auf das mittlere, an Italiens Küsten ist das aber wurscht.

    Gruß Franz
    halber Wind reicht völlig

Ähnliche Themen

  1. Fahrwasser Wollin - Dievenow
    Von Ostseehering im Forum Ostsee
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 11:42
  2. Kollision im engen Fahrwasser
    Von grapsch im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 17:17
  3. Vejrö/ Smalands Fahrwasser ?
    Von Pinsel im Forum Bodensee
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 15:04
  4. Wegerecht bei Kreuzen im Fahrwasser?
    Von seamaster im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.09.2002, 23:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •