Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29
  1. #21
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo Ihr, Overkill? Das Smartphone ist vermutlich sowieso schon dabei, man muß sich halt nur das kostenlose Oruxmaps draufladen. Und die Zusatzgeräte zur Verlängerung der "Spielzeit" sind bei den Teenies ohnehin ein Muß. Und das Echolot kostet auch keine Reichtümer, und ist für den fliegenden Einbau vorgesehen. Jedenfalls billiger als jede Seekarte!
    Früher haben die Seefahrer ohne Karte und Echolot nicht nur die Schlei befahren. Ist das ein Argument, wie Kolumbus unterwegs zu sein?

    @McCoy: von Süddeutschland aus gesehen ist die Donau näher als die Schlei. Speziell im Unterlauf gibt es da Reviere, da würde einer die Schlei dafür herschenken, riesige Wasserflächen, Wind wie am Gardasee, Temperaturen wie am Mittelmeer, auch ohne Corona keine Konkurrenz.

    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  2. #22
    Registriert seit
    28.06.2020
    Ort
    Südwest-Deutschland
    Beiträge
    11

    Standard

    Danke, Horst! Das sind wertvolle Infos, die Du da gibst. Ich bin im fast äußersten Südwesten.
    Was meinst Du an der Donau? Von mir aus ist Schleswig ungefähr so weit wie Bratislava.

    VG McCoy
    Geändert von McCoy (07.07.2020 um 16:33 Uhr)

  3. #23
    Registriert seit
    26.12.2012
    Ort
    Grafing bei München
    Beiträge
    288

    Standard

    Hallo McCoy
    In die Ecke komme ich in Juli nicht mehr, sonst hätte mal miteinander ne Runde Ratschen können.
    Übrigens das mit der Donau ist der Sucher, da war ich noch nicht.
    Gruss
    Horst

  4. #24
    Registriert seit
    28.06.2020
    Ort
    Südwest-Deutschland
    Beiträge
    11

    Standard

    Ja, ich habe auf dem Smartphone den Überblick verloren und konnte nicht mehr editieren, als ich's gemerkt habe.

  5. #25
    Registriert seit
    28.06.2020
    Ort
    Südwest-Deutschland
    Beiträge
    11

    Standard

    @sucher
    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    man muß sich halt nur das kostenlose Oruxmaps draufladen.
    Ist schon passiert.

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Und die Zusatzgeräte zur Verlängerung der "Spielzeit" sind bei den Teenies ohnehin ein Muß.
    Bei meinen eher nicht ...

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Und das Echolot kostet auch keine Reichtümer, und ist für den fliegenden Einbau vorgesehen. Jedenfalls billiger als jede Seekarte!
    Also, die Seekarten für die Schlei haben jetzt € 19,90 gekostet. Wenn ich für den Preis so ein Fischdingens finde, besorge ich das noch. Bei höheren Investitionen habe ich immer Angst, daß sich der Wert meines Bootes verdoppelt ...

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    @McCoy: von Süddeutschland aus gesehen ist die Donau näher als die Schlei.
    Das stimmt, von mir aus ca. 79 km. Aber eher nicht schiffbar:
    220px-Donauquelle_Donaueschingen_im_Sommer.jpg

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Speziell im Unterlauf gibt es da Reviere, da würde einer die Schlei dafür herschenken, riesige Wasserflächen, Wind wie am Gardasee, Temperaturen wie am Mittelmeer, auch ohne Corona keine Konkurrenz.
    Sag mal, wo Du meinst. Vielleicht ist das ja mal eine weitere Option. Wie oben gesagt: Nach Bratislava ist es von hier aus ungefähr so weit wie zur Schlei.

    Viele Grüße,
    McCo<

  6. #26
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo McCoy, das ist leider das falsche Ende der Donau. Und die Schiffbarkeit hängt natürlich auch vom Schiff ab, zumal es zwischendurch Stellen gibt, da reicht es nichtmal für trockene Blätter. Aber wenn Du Deinen Blick etwas hebst, wirst Du erkennen, daß die Donau von ihrer Generalrichtung zwischendurch erheblich abweicht, und doch erstaunliche nahe an Urlaubsgegenden vorbeikommt, die Du sicher schon in Erwägung gezogen hast bzw. möglicherweise schon befahren hast. Als hochseegewohnter Segler befaßt man sich eher nicht mit Flüssen, und bemerkt nicht, daß die Donau ihren Charakter in einem Maße ändert, wie es z.B. für Rhein oder Rhone unerhört ist. Man denkt, im Osten Östereichs gäbe es als Revier für eine Fam nur den Neusiedler See oder den Balaton, und übersieht, daß die Donau vor Gabcikovo zu einem großen See aufgestaut ist. Die Donau fließt hinter dem Karstgebirge an der Adria weiter nach Süden, dort wo mache sowieso lieber die Autobahn oder besser den Put fahren, um die nervige Küstenstraße zu vermeiden, da kommen noch ein paar solche Dinger. Richtig dolle wirds dann weiter im Osten, da kommt auch noch der Wind dazu, den man andernorts als Meltemi kennt. Dazu kommt, daß weiter hinten die selteneren Brücken so hoch sind, daß eine Fam samt Mast locker drunter durch paßt. Es gibt natürlich über die ganze Länge der Donau verteilt etliche Marinas, die sind aber eher auf die Schiffsgröße einer Fam zugeschnitten, mit einem großen Kielschiff no Chance. Nachdem Du nach Deinem Bekunden vor dem Mittelmeer nicht zurückschreckst, wäre der Rückweg über See nicht unmöglich. Wer nach den letzten Abenteuern sucht, kann das hier finden! Auf der Schlei fahren viele, die Donaupassage machen jedes Jahr maximal eine Handvoll, beweisen aber immer wieder, daß es geht! Du könntet den Beweis antreten, daß man auch schon in Ulm oder noch weiter oben anfangen könnte, das wäre dann eine Erstbefahrung. Sowas gibt es auf dieser Welt nicht mehr oft! (Würde ich nicht ohne Echolot versuchen!)

    Bei den Preisen für Seekarten habe ich mich an den BA-Karten orientiert.
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  7. #27
    Registriert seit
    28.06.2020
    Ort
    Südwest-Deutschland
    Beiträge
    11

    Standard

    Das wär ja mal ein Projekt. Aber oberhalb von Ulm wird das wohl nix, Thalfingen ist AFAIK die letzte Schleuse.

    Aber so ein Projekt übersteigt mein Urlaubszeitbudget leider bei weitem.

    Das nächste Meer ist von mir aus übrigens das Mittelmeer bei Genua.

    Viele Grüße,
    McCoy

  8. #28
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    Mittelfranken, weit vom Wasser
    Beiträge
    2.634

    Standard

    Hallo McCoy, bist Du sicher, ich finde, die Adria mit Triest bzw Montfalcone ist mindestens 100km näher.
    Nein, der begrenzende Faktor bei so einer Donautour ist nicht das Geld, 95% der Kosten entstehen durch den Diesel, das ist berechenbar, es ist vielmehr die Zeit. Also weniger Geld,als vielmehr Urlaub ansparen!
    Viele Grüße
    nw
    Πάντα ῥεῖ (*)
    * Man kann nicht zweimal auf dem selben Fluß fahren.

  9. #29
    Registriert seit
    28.06.2020
    Ort
    Südwest-Deutschland
    Beiträge
    11

    Standard

    Ja, ich bin mir sicher.

    (Fahrzeiten ohne Trailer)
    Genua: 6h26
    Venedig: 7h20 (über den Gotthard)
    Provence (Frankreich): 7h30
    Monfalcon: 8h35 (über den Gotthard) oder 9h40 (über den Brenner)
    Rosas (Costa Brava); 9h47
    Schleswig 9h25

    Zitat Zitat von sucher Beitrag anzeigen
    Nein, der begrenzende Faktor bei so einer Donautour ist nicht das Geld
    Deswegen schrieb ich ja auch: UrlaubsZEITbudget ...

    Viele Grüße,
    McCoy

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2016, 23:20
  2. Südschweden- welche Häfen top- welche Flop?
    Von Segelfreak64 im Forum Yachten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.07.2015, 19:49
  3. Welche Seekarte geeignet?
    Von siegmuel im Forum IJsselmeer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.08.2013, 16:13
  4. iPad: Welche Navi-SW bzw. welche Karten?
    Von Siggi_B im Forum Technik & Elektronik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 23:19
  5. Welche elektronische Seekarte?
    Von Pamir im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2007, 17:26

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •