Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    28

    Standard Haltbarkeit von Dieselkraftstoff

    Hallo Zusammen,

    auf meiner Beneteau habe ich einen 130 l Dieseltank, den ich 2018 vollgetankt habe.
    Verbrauch 2018 ca 20-30l. Die habe ich wieder aufgefüllt. 2019 habe ich wiederum ca. 20 l verbraucht.
    Grotamar ist beigemischt.

    Somit habe ich mindestens ca. 80 l Diesel, der mehr als 2 Jahre im Tank ist. Gibt es eine Haltbarkeitsgrenze für
    Dieselkraftstoff bzw. müßte ich irgendwelche Maßnahmen ergreifen.

    Danke für Eure Tipps.

  2. #2
    Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    76

    Standard

    Hier hat sich der Bund mal ehr ausführlich damit beschäftigt. Ich würde den Verbrauch erhöhen. Oder im Wagen verbrennen. Auch besser für den Bootsmotor. Oder eben weniger nachfüllen. Zum Winterlager kollidiert das dann mit der Aussage der Tank soll wegen Schwitzens vor dem Winterlager aufgefüllt sein. Hier der Link:
    https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/D...cationFile&v=2

  3. #3
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.252

    Standard

    Ich würde den alten Diesel restlos aus dem Tank entfernen, eine professionelle Tankreinigung durchführen lassen und den Segelsport an den Haken hängen.
    Beim dem BSI-Bund Papier egeht es um Notstromaggregate, die u.a. in Krankenhäusern, Kernkraftwerken etc. verwendet werden. Hier muss sichergestellt werden dass die Notsromaggregate auch wirklich starten, wenn man sie braucht.
    Wenn man Grotamar im Tank hat, kann keine Dieselpest entstehen und die Qualitätseinbußen beim Diesel merkt man bei unseren Jockeln nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    687

    Standard

    Ein Jahr ist für alle Kraftstoffe schon viel, ohne Beimischung von Gift zuviel.
    Den Tank über Winter voll machen, halte ich für eine veraltete Empfehlung. Die heute in der Regel verbauten Kunststofftanks neigen weit weniger zum Schwitzen als Edelstahltankst.
    Ich verfahre seit Jahren wie folgt:
    - schon aus Gewichtsgründen weniger und dafür häufiger tanken
    - Am Dieseltank habe ich eine kleine Elektropumpe mit fest angeschlossenem, zugelassenem Kraftstoffschlauch angebracht. Damit lässt es sich sehr einfach per Kanister betanken
    - vor dem Einwintern habe ich nur noch 20-40 Liter im Tank, V O R der letzten Fahrt mische ich einmal Grotamar bei, damit ist das Gesamte System dann über den Winter geschützt
    - im Frühjahr dann wieder nach Bedarf frisch nachtanken, ohne Grotamar

    Damit fahre ich problemlos, ohne Dieselpest und ohne merkbar Wasser im Tank. Dieselfilter und Wasserabscheider kontrolliere ich einmal im Frühjahr, habe, wenn überhaupt, nur minimal Wasser im Abscheider.

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.253

    Standard

    Zitat Zitat von spinacker1 Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    auf meiner Beneteau habe ich einen 130 l Dieseltank, den ich 2018 vollgetankt habe.
    Verbrauch 2018 ca 20-30l. Die habe ich wieder aufgefüllt. 2019 habe ich wiederum ca. 20 l verbraucht.
    Grotamar ist beigemischt.

    Somit habe ich mindestens ca. 80 l Diesel, der mehr als 2 Jahre im Tank ist. Gibt es eine Haltbarkeitsgrenze für
    Dieselkraftstoff bzw. müßte ich irgendwelche Maßnahmen ergreifen.

    Danke für Eure Tipps.
    Habe eine Zahl im Kopf für Benzin und Diesel 6 Monate ist die Haltbarkeit
    wegen den Bio Anteil
    Wenn einmal im Jahr der Tankinhalt verbraucht wird, dürfte auch kein Problem bestehen,

    Kippe Grotamar im Herbst oder dergleichen rein und du hast keine Probleme - Dieselfilter Wechsel ist im Herbst Pflicht und den Wasserabscheider reinigen

    15 Jahre hatte ich den gleichen Tank ohne Probleme und ohne Ablagerungen

  6. #6
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    455

    Standard Dann möchte ich auch meinen Senf dazugeben

    Habe 2 x 80 ltr. Edelstahltanks unter den Bodenbrettern. Werden vor dem Winterlager immer gefüllt! Per Umschalter wird der Kraftstoff, abwechselnd vom linken oder von rechten entnommen. Ist ein Tank leer, erfolgt die Umschaltung auf den anderen. Der leere Tank wird von der Autotanke per Kanister wieder aufgefüllt. Ich habe also eigentlich immer Diesel vom letzten Jahr (wenn nicht älter) im Verbrauch und schon lange keine Probleme mehr gehabt.
    Im Schauglas vom Separ-Vorfilter ist kein Wasser zu erkennen! Allerdings schaue ich alle 2 Jahre durch die abgeschraubten Füllstandsgeber mit der Taschenlampe in die Tanks. Wenn ich mir nicht ganz sicher bin, pumpe ich mit einer separaten 12 Volt-Pumpe den Diesel von einem Tank in den anderen. Dazwischen ist ein Filter installiert, wie er sich auch zu Hause in der Heizölleitung befindet.
    Solange in diesem "Ölfilter" keine Auffälligkeiten zu sehen sind bleibt alles beim alten.
    Natürlich hatte ich auch schon die Dieselpest mit Ausfall der Maschine, ausgerechnet im NOK! Dabei hatte ich doch zuvor in Helgoland den angeblich reinen Marine-Diesel gebunkert. Die Pest hatte ich mir vermutlich schon an einer Bootstanke in GB an Bord geholt.
    Natürlich ist Vorsicht geboten, man muss es aber nicht übertreiben.

  7. #7
    Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    5.252

    Standard

    Die Haltbarkeit von Diesel/Benzin ist nur dann von Relevanz, wenn es um Notstromaggregate geht. Von diesen Aggregaten erwartet man, dass diese bei Stromausfall sofort anspringen und unterbrechungsfrei den ausgefallenen Strom ersetzen.
    Diese Notstromaggregate werden regelmäßig gewartet und dabei wird die Qualität des Brennstoffs ermittelt.
    Für Sportboote spielt das keine Rolle.
    Bei uns spielt nur die Dieselpest eine Rolle, da damit die Filter verstopfen und der Motor keinen Sprit mehr bekommt.
    Greif und Beta machen es richtig!

  8. #8
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    28

    Standard

    Danke für Eure Beiträge. Ich werde den Jockel nächste Woche einfach mal anschreiben und schauen was sich tut.

  9. #9
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.588

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Solange in diesem "Ölfilter" keine Auffälligkeiten zu sehen sind bleibt alles beim alten.
    Natürlich hatte ich auch schon die Dieselpest mit Ausfall der Maschine, ausgerechnet im NOK! Dabei hatte ich doch zuvor in Helgoland den angeblich reinen Marine-Diesel gebunkert. Die Pest hatte ich mir vermutlich schon an einer Bootstanke in GB an Bord geholt.
    Natürlich ist Vorsicht geboten, man muss es aber nicht übertreiben
    Hallo,

    Vorsicht ist auch dabei geboten, die Ursache einfach so zu mutmaßen und durch eine fixe Idee an der Tanke festzumachen.

    Beim massiven Auftreten kann die Dieselpest eigentlich nur durch Undichtigkeiten am Tank in den Diesel gelangen.
    Es würde bereits ausreichen, wenn eine Welle die Tank-Entlüftung einmal herzhaft durchspülte.


    Peter

  10. #10
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.739

    Standard

    Die empfohlene Lagerfahigkeit von Diesel ist seit der völligen Entschwefelung (> 10 ppm S) reduziert worden auf unter 6 Monate. Details auf den Webseiten der Mineralolfirmen. Deutz hat ein eigenes Additiv entwickelt, um die Lagerfahigkeit (kein Biozid!) zu verbessern. Synpro heißt es, mE das einzige Dieseladditiv, dessen Einsatz sinnvoll ist. Deutz baut Industriemotoren fur alles mögliche Baugerat und anderes, deren Schicksal ist, uber lange Phasen ungenutzt in der Ecke zu stehen.
    Die Lagerfahigekt von Benzin ist deutlich unter 6 Monaten. Dies liegt am entweichen des bei der Herstellung zugesetzten Butans. Alters Benzin zündet einfach schlechter, darum sollte man es möglichst verbrauchen, bevor man es in den Tanks stehen lässt. .

Ähnliche Themen

  1. Haltbarkeit von Antifouling?
    Von Sailing-Skipper im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 12:40
  2. Haltbarkeit VC 17m
    Von Leisure17 im Forum Refit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 21:07
  3. biofreien Dieselkraftstoff
    Von Makara im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 23:50
  4. Haltbarkeit VC 17m
    Von drumsetjoerg im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 18:14
  5. Dieselkraftstoff
    Von nodopiano im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 14:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •