Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
  1. #11
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    402

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Im Schauglas vom Separ-Vorfilter ist kein Wasser zu erkennen!
    Natürlich ist Vorsicht geboten, man muss es aber nicht übertreiben.
    Habe heute mal wieder nachgesehen und tatsächlich ca. einen Fingerhut voll schwarzer Pampe (kein Wasser) aus dem Separ-Filter abgelassen.
    Dieses Zeug wäre normalerweise die Grundlage für den Beginn eines verstopften Vorfilters gewesen. Bei einer Kontrolle des eigentlichen Filters gab es keine Auffälligkeiten. Alles ok! Wie neu!
    Bin froh, dass ich vor ein paar Jahren auf "Separ" umgestellt habe!

  2. #12
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Zitat Zitat von miles+more Beitrag anzeigen
    Bin froh, dass ich vor ein paar Jahren auf "Separ" umgestellt habe!
    Hallo,

    na, dann munter weiter so!


    Peter

  3. #13
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    402

    Standard

    Zitat Zitat von K.Lauer Beitrag anzeigen
    Hallo,

    na, dann munter weiter so!

    Peter
    Moin Peter,

    wegen mir musst du dir keine Sorgen machen. Schreibe lieber etwas, wovon alle profitieren.

    Kannst aber auch gern deine eigenen Erfahrungen einbringen!

  4. #14
    Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.533

    Standard

    Hallo,

    von deinen segensreichen Erfahrungen und Installationen, die dich bspw. sorglos stellen.
    Wenn nur die unzuverlässigen Tanken das nicht zu verhindern wüßten ...


    Peter

  5. #15
    Registriert seit
    13.04.2013
    Ort
    Zarpen/SH
    Alter
    62
    Beiträge
    30

    Standard

    Hier meine Geschichte zu "altem Diesel":
    Als wir unser Boot kauften, war darin eine defekte Heizung, die ich austauschen ließ. Diese hat einen extra Tank mit ca. 40l Inhalt. Da die Tankuhr noch etwa 1/2-voll anzzeigte, haben wir die neue Heizung dann in Betrieb genommen und sie funktionierete einwandfrei. Beim Gespräch mit dem Voreigner ergab sich dann, dass er beim Kauf des Bootes etwas Diesel getankt hatte, die Heizung dann aber kaputt ging und er sie nicht mehr nutzte. Das war zu diesem Zeitpunkt etwa 18 Jahre her, will heißen, meine neue Heizung lief ohne Probleme mit Diesel, welcher ca. 18 Jahre alt war. Seit dem mache ich mir keinerlei Gedanken mehr über "zu alten" Diesel.
    Jens

  6. #16
    Registriert seit
    16.08.2007
    Ort
    Nicht weit vom Pölseräquator entfernt
    Beiträge
    988

    Standard

    Ich bin kein Dieselmotorenexperte, aber ich vermute, dass es zwischen einem Dieselmotor und einer -heizung ganz kleine technische Unterschiede und Anforderungen an den Kraftstoff gibt.

  7. #17
    Registriert seit
    14.08.2011
    Beiträge
    1.733

    Standard

    Zitat Zitat von Atlantikcruiser Beitrag anzeigen
    Hier meine Geschichte zu "altem Diesel":
    Als wir unser Boot kauften, war darin eine defekte Heizung, die ich austauschen ließ. Diese hat einen extra Tank mit ca. 40l Inhalt. Da die Tankuhr noch etwa 1/2-voll anzzeigte, haben wir die neue Heizung dann in Betrieb genommen und sie funktionierete einwandfrei. Beim Gespräch mit dem Voreigner ergab sich dann, dass er beim Kauf des Bootes etwas Diesel getankt hatte, die Heizung dann aber kaputt ging und er sie nicht mehr nutzte. Das war zu diesem Zeitpunkt etwa 18 Jahre her, will heißen, meine neue Heizung lief ohne Probleme mit Diesel, welcher ca. 18 Jahre alt war. Seit dem mache ich mir keinerlei Gedanken mehr über "zu alten" Diesel.
    Jens
    Wie immer helfen ein paar zahlen zum besseren Verständnis..
    Zb wann war der Bootskauf? Das ergäbe schnell einen Hinweis auf die Haltbarkeit des damals eingelagerten Kraftstoff.
    Dann ist es immer schwierig von (d)einem Einzelergebnis zu verallgemeinern.
    Besser ist es sich wenigstens an die Hinweise der Hersteller zu halten und die geben ca 6 Monate mindestens an. Das kann im Einzelfall dann deutlich länger sein.

  8. #18
    Registriert seit
    30.08.2010
    Beiträge
    402

    Standard

    Zitat Zitat von Käptn Blaubär Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Dieselmotorenexperte, aber ich vermute, dass es zwischen einem Dieselmotor und einer -heizung ganz kleine technische Unterschiede und Anforderungen an den Kraftstoff gibt.
    Das stimmt zweifellos! Aber!

    1. Vor 18 Jahren gab es noch keine Bio-Diesel-Beimischungen
    2. Auch eine Diesel-Heizung hat ein Filter in der Ansaugleitung.

    Hätte er Bio-Schleim im Tank, würde dieser das Filter genauso verstopfen wie bei einem Motor. Da gibt es keinen Unterschied!

  9. #19
    Registriert seit
    13.06.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.211

    Standard

    Moin,

    meine Erfahrungen aus 36 Jahren zu dem Thema:
    - Maschine 20 PS
    - Treibstoff 93 l, verzinkter Tank, Entnahme ganz unten
    - 20 l Blechkanister
    - 6 l Kunststoffkanister
    - Wasserabscheider mit Feinfilter
    - Tanken im Herbst ausschließlich am Felsen - liegt schließlich vor der Haustür
    - seit ca. 6 Jahren Grotamar82 beigemischt
    - Verbrauch: kommt darauf an: so zwischen 50 l und 150 l pro Jahr
    - Winterlager: Tank voll, Kanister mehr oder weniger
    - Probleme: bislang keine, folglich über MHD von Diesel auch keine Gedanken gemacht ...
    Mast- und Schotbruch,

    Jürgen

  10. #20
    Registriert seit
    29.08.2012
    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Zusammen,

    Nach dem Törn kann ich berichten, dass es keinerlei Probleme mit dem 2 Jahre alten Diesel gab.
    Die Maschine ist sofort angesprungen. Um die Mengedes alten Diesels zu reduzieren, habe ich diesmal den Motor häufiger und länger benutzt ( ca. 30 Motorstunden). Es gab keinerlei Probleme.

    Da ich letztes Jahr den Außenborder gar nicht benutzt hatte ( Suzuki 2,5 PS ) und der Tank noch 3/4 voll war, schwante mir Übles, da mein alter Aussenborder schon eine 1/4 jährige Abwesenheit mit dem Verlangen nach einer Ultraschall-Vergaserreinigung beantwortete. Aber Mitnichten: Auch der Normalsprit funktionierte nach 2 Jahren einwandfrei und das Teil summte wie ein Bienchen.

    Danke auch für Eure rege und sachliche Beteiligung.

Ähnliche Themen

  1. Haltbarkeit von Antifouling?
    Von Sailing-Skipper im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.2013, 12:40
  2. Haltbarkeit VC 17m
    Von Leisure17 im Forum Refit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.11.2012, 21:07
  3. biofreien Dieselkraftstoff
    Von Makara im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 23:50
  4. Haltbarkeit VC 17m
    Von drumsetjoerg im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 18:14
  5. Dieselkraftstoff
    Von nodopiano im Forum Fragen, Antworten & Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 14:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •